Brüder-Grimm-Grundschule

Kontakt

Ganztagsbetreuung an der Brüder-Grimm-Grundschule
Tegeler Straße 18 – 19
13353 Berlin

Leitung Ganztag: Christine Schrock
Stellvertretende Leitung Ganztag: Carlo Monte

Tel.: (030) 45 30 84 37
Fax: (030) 45 30 84 15
Mobil C. Schrock: 0151 – 11 47 46 11
Mobil C. Monte: 0151 – 11 47 45 86

grimm@diebildungspartner.de
www.bggs-berlin.de

Informationen und Dokumente zum Download

Seit dem Schuljahr 2013/2014 kooperieren Die Bildungspartner in der Ganztagsbetreuung mit der Brüder-Grimm-Grundschule in Berlin-Wedding.

Einwilligung für Foto-/Video-/Ton-Aufnahmen im Projekt „Kinderrechte – ich rede mit“

Terminübersicht für das Schuljahr 2021/22

Aktivitäten und Events

2021

17. September 2021: Modenschau der Hüte

19. August 2021: Ab auf die Parzelle!

17. August 2021: Abschied

13. August 2021: Ausflug in den Märchenpark

10. August 2021: Schiff Ahoi! Wir fahren mit der MS Wannsee

28. Juli 2021: Traumschiff – nächster Halt: DAS WASSERFEST!

24. Juni 2021: (M)eine Welt lädt ein: zum arabischen Kochen!

08. Juni 2021: Wir sind die Marsianer

02. Juni 2021: Gesundheit ist ein Kinderrecht

25. Mai 2021: Ein Artikel für die KIEZ-Zeitschrift Kiezbote

25. Mai 2021: „Action Painting“ – Murmelbilder á la Jackson Pollock

29. April 2021: Einmal nur Konditor*in sein

13. April 2021: Eine kurze Geschichte der Osterwoche

29. März 2021: Die Schultierkinder – ein Hörstück

23. März 2021: Her mit dem Tetra-Pak!

22. März 2021: Mädchen-Treff

11. März 2021: Parcours-Tag mit den ersten Klassen

05. März 2021: Stolpersteine und Gedenktafeln im Kiez

04. März 2021: Fasching feiern trotz Corona

04. März 2021: Sommer, Sonne, Sonnenschein? Fast!

25. Februar 2021: Beybladefans aufgepasst! Klappe die Zweite.

25. Februar 2021: Der Corona-Schneemann

24. Februar 2021: Beybladefans aufgepasst!

24. Februar 2021: Brüder-Grimm-News: Große Aufregung!

24. Februar 2021: Der Gummistift und das Gummilineal

19. Februar 2021: Leise rieselt der Schnee

19. Februar 2021: Echt kalt draußen! Hol dir den Frühling ins Haus!

19. Februar 2021: Hast du Stress?

18. Februar 2021: Bastelanleitung für ein Daumenkino

18. Februar 2021: Suchen, wie an Ostern

16. Februar 2021: Tiere basteln mit Klopapierrollen

16. Februar 2021: Meisenknödel selber machen

11. Februar 2021: Aufgepasst, liebe Homeschoolkids!

26. Januar 2021: Das Angebot „Eng am Ball“

25. Januar 2021: Bohnen-Racing und Kressezucht

25. Januar 2021: Ein Feuerwerk auf Papier

21. Januar 2021: Lippenbalsam selbst machen

20. Januar 2021: Das Jahr beginnt, wie es aufgehört hat …

19. Januar 2021: Postkarten verschicken Zeit

18. Januar 2021: Feuer und Wachs

12. Januar 2021: Holzhackschnitzel

2020

18. Dezember 2020: Winterolympiade mit Weihnachtsabschluss

17. Dezember 2020: In der Druckerei des OSZ Ernst-Litfaß-Schule in Wittenau

09. Dezember 2020: Alles Bio, oder was?

08. Dezember 2020: Brüder-Grimm-News: Wir sind Umweltschützer!

08. Dezember 2020: Meine Welt AG – Jetzt wird’s festlich

03. Dezember 2020: Vorfreude, schönste Freude …

02. Dezember 2020: Besuch im Arena-Schulgarten

02. Dezember 2020: Kinderrecht Gesundheit

02. Dezember 2020: Ein Kalender entsteht

30. November 2020: Kochbuch AG statt Koch AG

26. November 2020: Kleines Glück – Die Chaos Rallye

18. November 2020: Das Auge isst mit!

18. November 2020: Dabei sein ist alles! Und vor allem mein Recht!

17. November 2020: Ein cooles Spielzeug: BeyBlade

17. November 2020: Hello Herbst – Wir basteln uns bunt

11. November 2020: Herbstzauber mit Herbstfeuer

11. November 2020: DIY-Pflanzenpresse an der Brüder Grimm!

11. November 2020: Raumgestaltung mit Graffiti

10. November 2020: Gruseltour statt Bowlingtour

03. November 2020: Meine, deine, unsere Welt: Dobrodošli u Bosna!

29. Oktober 2020: Gut Kick an der Brüder-Grimm-Grundschule!

29. Oktober 2020: Lauter kleine Kehrbürger

27. Oktober 2020: Upcycling mal anders

19. Oktober 2020: Alte Wege, neuer Fokus

19. Oktober 2020: Unsere Koch AG

12. Oktober 2020: Schlag die Erzieher*innen

12. Oktober 2020: Unsere “Meine Welt AG”

12. Oktober 2020: Die Koch AG im Hort

30. Juli 2020: Entdeckungsreise in die Natur – wir erforschen die wundersamen Baumriesen

28. Juli 2020: Zwischen Sonne, Kunstregen und Leckereien

14. Juli 2020: Lifehack mit dem Waffeleisen

10. Juli 2020: Wir bauen uns ein Pferd!

23. Juni 2020: Das Wasser– und Sommerfest im Hort der Brüder-Grimm-GS

23. Juni 2020: Von Leichten Leckereien und Lernbrücken

18. Juni 2020: Die Verwandlung des Arena-Gartens

18. Juni 2020: Die ganze Welt puzzelt wieder

17. Juni 2020: Mini-Sportfest statt Bundesjugendspiele

17. Juni 2020: Corona 4.0. oder doch „Back to contact basics“?

15. Juni 2020: Systemrelevante bei den Systemrelevanten – mit KidsMobil

04. Juni 2020: Alles Pizza – oder was?

28. Mai 2020: Die Hygieneregeln an der Brüder-Grimm-Grundschule – leicht erklärt!

20. Mai 2020: Der Wedding trifft Frankreich …

30. April 2020: Die Corona-Häschen – auf Deutsch, Türkisch und Arabisch

21. April 2020: Vorgestellt: Die Arbeit als Schulhelfer*in

20. April 2020: Bericht aus der Osterferienwoche 2

20. April 2020: Bericht aus der Osterferienwoche 1

14. April 2020: Die großen Experimente-Wochen an der Brüder Grimm Schule (Teil 2)

14. April 2020: Die großen Experimente-Wochen an der Brüder Grimm Schule (Teil 1)

09. April 2020: Von Sonne, Eis und sehr langsamer Action

06. April 2020: Kleckern erlaubt – Farbforschung in der Entdeckerzone

02. April 2020: Auf die Plätze, fertig, KICKERN!

02. April 2020: Wenn Sport zum Erlebnis wird

01. April 2020: Schlittschuhlaufen mit den ersten Klassen

31. März 2020: Geschichten aus der Notbetreuung in der Brüder Grimm Grundschule

27. März 2020: Gemeinschaftsnachmittag mit dem „Kleinen Wir“

26. März 2020: Mit Komplimenten präventiv gegen Mobbing

26. März 2020: Ganz großes Theater

19. März 2020: Ein Raum für Fantasie

19. März 2020: Unser Motto in den Winterferien: Universum und Planeten.

03. März 2020: Wir trainieren das Eier-Auspusten für Ostern

11. Februar 2020: Hochbeet bauen in den Winterferien

31. Januar 2020: Kinderrechte Aktionsmonat – Ein volles Paket für einen vollen Erfolg 

09. Januar 2020: Mädchenfußball – Für den Kick zwischendurch

07. Januar 2020: „Süßer die Waffeln nie riechen…“

Team / Ansprechpartner*innen

C. Schrock

Leitung Ganztag

Mobil: 0151 – 11 47 46 11


C. Monte

Stellvertretende Leitung Ganztag / Bezugserzieher 4b

Mobil: 0151 – 11 47 45 86

Sei du selbst, denn alle anderen gibt es schon. (Oscar Wilde) - ist die Maxime meines
pädagogischen Handelns. Ich möchte, dass sich Kinder zu selbstbewussten und glücklichen
Erwachsenen entwickeln. Sie sollen die Gelegenheit erhalten, ihre eigenen Fähigkeiten zu
entdecken und zu fördern. Dazu braucht es einen wertschätzenden und ganzheitlichen Blick
auf das Kind. Deshalb ist es mir ein Anliegen, dass alle Akteure in einem gemeinsamen
Austausch stehen. Achtsamkeit, Empathie und Ressourcenorientierung sind dabei für mich
die grundlegenden Eigenschaften meines pädagogischen Wirkens.


S. Beermann

Bezugserzieherin 3c

Mobil: 0151 – 11 44 93 66

Kinder sind Teil meines Lebens und des Alltags. Von den eigenen Kindern und Enkeln habe ich gelernt: beim Spielen bitte nicht stören; beim Malen bitte nicht stören; beim Hausaufgaben machen bitte helfen, wenn ich nicht weiter weiß; können wir bitte mal miteinander was besprechen? Bitte eine Geschichte vorlesen, komm, wir erfinden Geschichten, komm wir blödeln ein bisschen rum, tröste mich, hilf mir, da will mich jemand ärgern, und ich greife ein, wenn es zu Streitereien kommt.
Meine Erfahrungen als Erzieherin habe ich auf dem Kinderbauernhof in Kreuzberg, in einem Kinderladen, in Brasilien mit Straßenkindern, als Gründerin und Moderatorin des ersten bundesweiten Kinderfilmfestivals und Moderatorin eines jüdisch-muslimischen Kinderfilms erworben. Meine Hobbys: mit Hund Becky stundenlang spazieren gehen und mein Schrebergarten.


S. Kupka

Bezugserzieherin 1b

Bei der Arbeit mit Kindern ist für mich am wichtigsten ein gutes und ein authentisches
Vorbild zu sein. Jasper Juul selbst sagte: „Kinder machen nicht das, was wir sagen, sondern
das, was wir tun.“ Wertschätzend und auf Augenhöhe mit den Kindern bleiben und ihnen
zeigen und vorleben, wie wir gut miteinander umgehen und gewisse Probleme lösen
können, sind für mich persönlich sehr wichtig. So bin ich auch bemüht mein Handeln
kontinuierlich zu reflektieren und zu beobachten.


R. Ohlow

Integrationserzieher/Bezugserzieher 3a

Mobil: 0151 – 11 47 45 76

Die Arbeit mit den Kindern ist für mich eine große Freude. Sie in alltäglichen Situationen zu unterstützen und ihnen bei Erfolg und Misserfolg motivierend beizustehen, ist für mich der Sinn meiner Arbeit. Durch diese Unterstützung und durch die Werte und Normen, die ich vertrete, möchte ich allen Kindern die Möglichkeit geben, sich individuell bestmöglich zu entwickeln. Um das mit Spaß und Freude umsetzen zu können, bewege ich mich täglich als Vorbild und versuche, ein Gefühl für positives Miteinander an die Kinder weiterzugeben.


J. Burchardi

Schulhelferin

Mobil: 0151 – 11 47 46 35

„Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.“ (Maria Montessori)

... hierfür braucht es jedoch Zeit, Raum und auch Ruhe; Dinge, die im Schultrubel häufig untergehen. Als Schulhelferin hoffe ich, den Kindern diese Nische anbieten zu können, und sie dabei zu unterstützen, sich zu offenbaren...


R. Rank

Bezugserzieher 4 c

Mobil: 0151 – 11 47 45 57

„Erkenne dich selbst, bevor du Kinder zu erkennen trachtest. Unter ihnen allen bist du selbst ein Kind, das du zunächst einmal erkennen, erziehen und ausbilden musst.“ (Janusz Korczak, 1878 – 1942)

Ich betrachte die Welt mit den Augen der Kinder und staune mit ihnen gemeinsam über ihre Entdeckungen und Erkenntnisse. Dabei begleite ich sie und stehe ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
In meiner pädagogischen Arbeit orientiere ich mich an Janusz Korczak. Er war der Wegbereiter für die Rechte der Kinder und ist bis heute ihr Anwalt geblieben. Für ihn wie auch für mich gilt, das Kind als einen eigenständigen, selbstbestimmenden Menschen wahrzunehmen, zu achten und zu fördern.


D. Betzold (in Elternzeit)

Bezugserzieherin Klasse 1 b

Mobil: 0151 – 11 47 46 26

Mir ist es wichtig Kindern einen sicheren Raum zu geben,
sich Selbst zu erkennen, in ihrem Können, ihren Gefühlen,
Bedürfnissen und ihrer Entwicklung/ihren Fortschritten.
Ich möchte ihnen zeigen, dass ich sie sehe und mir wichtig ist,
wie es ihnen geht und mir ihre Anliegen am Herzen liegen.
Ich sehe meine Aufgabe aber auch darin,
die Kinder beim Erkennen der Wertigkeit von Regeln und
einem positiven Umgang miteinander in einer Gemeinschaft zu verstärken,
sowie die Kinder beim Einhalten dieser Regeln zu unterstützen.
Ich möchte gemeinsam mit den Kindern die Welt entdecken, erforschen,
erleben und viele Aha!! - Momente hervorrufen.
Mein Beruf ist meine Passion!


W. Lwehek

Erzieher

Mobil: 0151 – 11 47 46 12

Mein Ziel ist es, für die Kinder ein Vorbild im sozialen und kommunikativen Umgang mit
anderen Menschen zu sein. Ich möchte die Kinder motivieren mit Respekt, Höflichkeit und
Mitgefühl ihren gemeinsamen Alltag zu gestalten.


T. Stern

Schulsozialarbeiter

Mobil: 0151 – 11 47 45 56


A. März

Bezugserzieherin 4a

Mobil: 0151 – 11 47 46 08

Wenn ich auch nur eine einzige düstere Kindheit erhellen konnte, bin ich zufrieden.
Astrid Lindgren


K. Töllner

Integrationserzieherin 1d

Mobil: 0151 – 11 47 45 79

Sind so schöne Münder, sprechen alles aus!
Darf man nie verbieten, kommt sonst nichts mehr raus!
Sind so kleine Seelen, offen und ganz frei!
Darf man niemals quälen, geh'n kaputt dabei!
Ist so 'n kleines Rückgrat, sieht man fast noch nicht!
Darf man niemals beugen, weil es sonst zerbricht!
Grade, klare Menschen,wär'n ein schönes Ziel!
Leute ohne Rückgrat, hab'n wir schon zu viel:)

Ausschnitt aus dem Text Kinder von Bettina Wegner
Kinder sind für mich etwas sehr wertvolles, da sie die nächste Generation sind, die unsere
Gesellschaft prägen. In meiner Arbeit lege ich viel Wert auf einen respektvollen Umgang und
Wertschätzung jedem Einzelnen gegenüber. Die ist für mich die Grundlage einer
vertrauensvollen und konstanten Bindung zu jedem Kind. Auch nach vielen Jahren in diesen
Beruf bereitet es mir viel Freude zu sehen, wie sich die Kinder entwickeln und für mich ist
jeder Tag ein neues Abenteuer gemeinsam mit ihnen.


S. Reinhardt

Fachkraft für Inklusion

Mobil: 0151 – 11 47 45 70

„Das Leben anzuregen – und es sich dann frei entwickeln zu lassen – hierin liegt die erste Aufgabe des Erziehers.“ (Maria Montessori)

Seit vielen Jahren arbeite ich leidenschaftlich gerne mit Kindern. Ich begleite sie mit viel Freude durch einen Teil ihres Lebens. Spannend ist es für mich, jedes Kind individuell wahrzunehmen, es auf seinem Lebensweg zu unterstützen, seine Neugier zu wecken, sich auszuprobieren und mutig ihre Welt zu entdecken.


K. Aktas

Bezugserzieher 2d

Mobil: 0151 – 11 47 45 82

Nicht das Kind soll sich der Umgebung anpassen,
Sondern wir sollten die Umgebung dem Kind anpassen.
Dr. Maria Montessori


Z. Balaskó-Mai

Erzieherin

Das Wichtigste ist für mich, dass die Kinder sich in einer sicheren und liebevollen Atmosphäre
befinden und sie als Erwachsene glückliche, vielseitige, aufgeschlossene und ausgeglichene
Menschen werden. Sie sollen lernen, einander und die Welt um uns herum zu respektieren.


S. Hasanova

Bezugserzieherin 2b

Auf Kinder wirkt das Vorbild, nicht die Kritik.
Heinrich Thiersch

Erzieher*innen haben immer eine Vorbildfunktion – Authentizität, Empathie, Kreativität,
Vertrauen und Wertschätzung gegenüber unseren Mitmenschen sind Eigenschaften, die ich
den Kindern vermitteln möchte. Diese Werte bieten ebenfalls Grenzen und Strukturen, die
für den Alltag an der Schule von Bedeutung sind.


L. Bischoff

Bezugserzieherin 1c

Mobil: 0151 – 11 47 44 78

„Die harmonische Entfaltung von Kindern ist ein natürlicher und darum langsamer Prozess. Unsere Aufgabe ist es, die rechten Bedingungen dafür zu schaffen, aber nicht, den Prozess zu beschleunigen.
Bringen wir es als Erwachsene fertig, diese inneren Prozesse nicht durch unsere Ungeduld zu stören, sondern ihnen den nötigen Nährstoff zu liefern, so lernt das Kind, auf eigenen Füßen zu stehen und nicht sein Leben Lang von äußerer Führung abhängig zu sein.“ (Rebeca Wild)


M. Kamil

Sozialarbeiterin


J. Schumann

Sozialarbeiterin


O. Canbaz

Bezugserzieher 1b

Mobil: 0151 – 11 47 44 95

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Gebt Kindern die Zeit, die sie brauchen, um zu wachsen.
Ich gebe in meiner pädagogischen Arbeit den Kindern den Raum und die Zeit, die sie
brauchen und hole sie dort ab, wo sie sich in ihrer individuellen Entwicklung befinden. Mir ist
es ein großes Anliegen stets sensibel auf die Bedürfnisse der Kinder zu achten, um
bestmöglich auf sie eingehen zu können.


S. Höying

Erzieherin


M. Ehnert

Bezugserzieherin 1a

„Meine Vision ist es durch mein Wirken als Erzieherin veraltete Hierarchien abzubauen und Gemeinschaft in Kindergärten und Schulen so zu gestalten, dass Kinder und Jugendliche durch demokratische Mitentscheidungsprozesse lernen sich selbst zu vertrauen und zeitgleich die Andersartigkeit des gegenüber gleichberechtigt anzuerkennen."


A. Garate

Bezugserzieher der Klasse 2c Brüder-Grimm-GS

Mobil: 0151 – 11 47 46 17

„Wissen ist Erfahrung, alles andere ist nur Information“
(Albert Einstein, Physiker und Nobelpreisträger)

Mein Anliegen ist es, durch meine Lebenserfahrungen und kultureller Prägung, eine Brücke
zwischen den verschiedenen Kulturen zu bauen. Die Kinder für Offenheit, Humanismus und
multikulturelles Miteinander zu gewinnen, steht für mich ganz oben auf der Liste.


F. Aras

Sozialarbeiterin


A. Wenglarczyk

Erzieher*in im Studium

„Es gibt kein Alter, in dem alles so irrsinnig intensiv erlebt wird wie in der Kindheit. Wir Großen sollten uns daran erinnern, wie das war.“ (Astrid Lindgren)


M. Ahmadi

Schulhelfer

Mobil: 0151 – 18 87 01 34


toggle bipanav