Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Mädchen-Treff

22.03.2021

Ein Bericht von A. Rauschenbach

Der Mädchen-Treff findet wöchentlich mit Schülerinnen der 4. bis 6. Klasse, einer Pädagogin und einer Praktikantin statt. Er soll den Mädchen einen Raum für Gespräche über aktuelle Themen, Interessen, Ängste und Bedürfnisse geben.

Durch dieses Angebot sollen die Kinder in der Entwicklung ihres Selbstbewusstseins und Selbstwerts gestärkt und unterstützt werden, indem sie sich mithilfe verschiedener Methoden mit den eigenen Gefühlen und Wünschen auseinandersetzen. Dazu gehört die Wahrnehmung und die Reflexion von Emotionen, sowie diese respektvoll und wertschätzend zu verbalisieren.

Gerade in der Bearbeitung von Konfliktsituationen werden die Mädchen in einem geschützten Rahmen dazu ermutigt, miteinander zu kommunizieren und zu interagieren und dabei Methoden für eine positive Konfliktbewältigung zu erproben. Dies geschieht beispielsweise durch regelmäßige Gesprächsrunden oder Rollenspiele, welche den Perspektivwechsel und die Empathiefähigkeit der Schülerinnen fördern.

Um diese Ziele erreichen zu können, wird viel Wert auf einen positiven, respektvollen und wertschätzenden Umgang untereinander gelegt. Nur, wenn sich alle Beteiligten ernst genommen, akzeptiert und geschätzt fühlen, können positive Ergebnisse erzielt werden. Aus diesem Grund werden regelmäßig von den Schülerinnen ausgewählte Aktivitäten zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls durchgeführt, um positive, gemeinsame Ereignisse zu erleben.

 

Aktivität vom 11.12.2020
Folgende Fragen haben wir uns gestellt:
→ Wie sehe ich mich?
→ Wie siehst du mich?
→ Was mag ich an mir?
→ Was gefällt mir nicht an mir?
→ Wie nehme ich meinen Körper wahr?
→ Worauf achte ich bei mir?
→ Was fällt mir als erstes bei anderen auf?
→ Was macht eine Freundschaft für mich aus?
→ Was mag ich gar nicht an anderen?

Einrichtung/Schule

toggle bipanav