GutsMuths-Grundschule

Kontakt

Ganztagsbetreuung an der GutsMuths-Grundschule
Singerstraße 8
10179 Berlin

Leitung Ganztag: Antje Reinisch

Tel.: (030) 24 08 38 74
Mobil: 0163 – 421 34 00
Fax: (030) 24 08 38 88

gutsmuths@diebildungspartner.de
www.gutsmuths-grundschule.de

Informationen und Dokumente zum Download

Seit dem Schuljahr 2011/2012 kooperieren Die Bildungspartner mit der sportbetonten GutsMuths-Grundschule in Berlin-Mitte.

2020-2021 Schliesszeitenplan GutsMuths

Schuljahresablaufplan 2020/21 für die Ganztagsbetreuung

Aktivitäten und Events

Team / Ansprechpartner*innen

A. Reinisch

Leitung Ganztag
Erweiterte Schulleitung
Steuergruppe Schulentwicklung
Arbeitsgruppe Schulfest
Klassenstufenkonferenz 1/2
Stellvertretende Schulkonferenz
Lesewerkstatt

Mobil: 0163 – 421 34 00

Es ist schwer genug, im Leben den richtigen Weg zu finden. Umso schöner ist das Gefühl, einem Kind dabei helfen zu können. Mein Lebensmotto ist: „Wunder passieren nicht, man muss sie (sich) machen!"


M. Hennrich

Bezugserzieher Klasse 4 b
Lernwerkstatt
Vertrauensmitarbeiter

Mobil: 0151 – 11 47 45 21

Erst spät, nach vielfältigen beruflichen Tätigkeiten, bin ich zum Erzieherberuf gekommen. Ich wollte etwas machen, wobei ich jeden Tag Neues entdecken kann, Veränderungen und Fortschritte sehe. Die Kinder sind der Grund, warum ich diese Arbeit nun mache. Die Anerkennung und Wertschätzung der Kinder ist meine Motivation.


S. Neumeister (in Elternzeit)

Erzieherin

Ich bin Erzieherin geworden, da ich es als meine Berufung sehe, Kinder individuell auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Denn wir dürfen nie vergessen, dass sie unsere Zukunft sind. Mein Lebensmotto ist: Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.


I. Wuckel

Bezugserzieherin Klasse 1 c
Sprachförderung

Mobil: 0151 – 11 47 45 15

Die Kinder in der individuellen Entwicklung zu unterstützen und sie ein Stück auf ihrem Weg zu einer eigenständigen Persönlichkeit zu begleiten, bereitet mir große Freude. Ich versuche, ihre Interessen und Fähigkeiten herauszufinden und auf diese einzugehen.


S. Simon

Bezugserzieherin Klasse 1 a
Feriengruppe
Mentoring

Mobil: 0151 – 11 47 45 12

"Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch." (Paul Klee)
Mir liegt sehr viel an einem herzlichen und liebevollen Umgang. Mich fasziniert die Entwicklung eines jeden Menschen, und so gehe ich gern auf Kinder und deren Bedürfnisse ein. Ich empfinde den Beruf der Erzieherin als sehr abwechslungsreich, aufregend und spannend und wollte dieses Arbeitsfeld bereits seit meiner Kindheit zur Profession machen. Insbesondere freue ich mich auf die Arbeit im Team, aber auch auf die Kooperation mit den Lehrer*innen.


B. Rehling

Bezugserzieherin Klasse 2 b
Teamleitung 1 / 2
Koop. Kita

Mobil: 0151 – 11 47 45 32

Ansporn und Motivation für meine Arbeit im Ganztagsbereich ist, dass ich die Kinder auf ihrem Weg in ein glückliches, erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben begleiten möchte. Sehr wichtig ist mir dabei der soziale Aspekt. Natürlich noch neben vielem anderen sollen die Kinder vor allem lernen, Konflikte fair und friedlich auszutragen bzw. in die Lage versetzt werden, diese zu lösen, so dass sie später einen angemessenen Platz im sozialen Miteinander der Gesellschaft einnehmen können.


I. Kalauch

Facherzieherin für Inklusion
Kinderschutzbeauftragte

Mobil: 0151 – 11 47 45 40

Für besonders wichtig halte ich in der Arbeit mit Kindern die verlässliche Bindung und eine Struktur, die den Kindern die Möglichkeit gibt, ihr Selbstvertrauen zu stärken, kreative Potentiale zu entfalten, ihre Ressourcen zu erkennen sowie ihre Rolle in der Gruppe zu finden.
Integration und Inklusion liegen mir sehr am Herzen. Kinder können so wunderbar miteinander und voneinander lernen, sie sind vielfältig und erfinderisch. Wenn sie lachen und glücklich sind, geht jedes Mal die Sonne auf!


D. Petrick

Bezugserzieher Klasse 3 a
Mentoring
Feriengruppe
ESL

Mobil: 0151 – 11 47 44 67

Ich bin Erzieher geworden, um Kinder auf ihrem individuellen Weg zu begleiten und sie bei ihrer körperlichen und sozialen Entwicklung zu unterstützen. Jeder Tag ist eine neue Herausforderung, auf die man sich einstellen muss. Man hat im Leben nur eine Kindheit, und ich möchte den Kindern dabei helfen, ihre Kindheit in vollen Zügen zu genießen.


E. Sezgin

Bezugserzieherin Klasse 3 b
Steuergruppe

Mobil: 0151 – 11 47 46 24

„Wenn ein Kind ermutigt wird, lernt es sich selbst zu vertrauen. Wenn ein Kind gelobt wird, lernt es sich selbst zu schätzen. Wenn ein Kind gerecht behandelt wird, lernt es gerecht zu sein.“ Nach diesem Leitspruch werde ich als Erzieherin streben, um Kinder in ihrer Entwicklung stets begleiten und unterstützen zu können. Daher sehe ich meine große Aufgabe darin, alle Kinder gleich stark zu Neuem zu ermutigen, damit sie immer weitere Hürden in ihrem bunten Leben überwinden können; desweiteren auch alle gleich in ihrer Individualität mit ihren Stärken und Schwächen zu respektieren.


F. Preuß

Bezugserzieherin Klassen 5 / 6
WEB

Mobil: 0151 – 11 47 45 34

Jedes Kind ist einzigartig und verdient es durch eine liebevolle Begleitung in seiner Entfaltung unterstützt zu werden.
Die Lebenswelt eines jeden Kindes und seiner Familie zu respektieren sehe ich als Basis meiner pädagogischen Arbeit.
Denn nur mit einer offenen Kommunikation und einem respektvollen Umgang kann sich ein Kind bei uns wohl fühlen
und sich zu einer selbstständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit entwickeln.


E. Butzke

Bezugserzieher Klasse 3 c
Regionalkonferenz Erzieher
Technik

Mobil: 0151 – 11 47 44 54

Empathie, Offenheit und Know-how sind wichtige Eigenschaften, um die Probleme der Kinder zu verstehen und ihnen verschiedene Wege zur Lösung dieser Probleme aufzuzeigen, sowie Sozialkompetenzen zu vermitteln.
Ich konnte 7 Jahre Erfahrungen sammeln an einer bilingualen Grundschule (Deutsch-Englisch), ebenso wie im Bereich Schwimmunterricht.
Des Weiteren habe ich 3 Kinder.
Meine Leidenschaften und Stärken liegen im sportlichen und im naturwissenschaftlichen Bereich.


M. Thüricke

Bezugserzieherin Klassen 5 / 6
Teamleitung 3 / 6
Vertrauensmitarbeiterin

Mobil: 0151 – 11 47 45 89

Die Arbeit mit Menschen, mit Kindern in verschiedenen Altersstufen und die Arbeit mit Jugendlichen ist das, was mir in meinem Beruf besonders Spaß macht. Lange Zeit habe ich in Berliner Kindertagesstätten gearbeitet. Nun freue ich mich darauf, die Kinder und ihre Familien mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Wurzeln hier an der GutsMuths Grundschule begleiten zu dürfen.


S. Javitz

Erzieherin Frühhort

Mobil: 0151 – 11 47 46 39

An seine Schulzeit denkt doch (fast) jeder immer wieder gern zurück.
Mein Ziel ist es, jeden Morgen den – ausgeschlafenen und weniger ausgeschlafenen – Kindern mit Spiel, Spaß und einem Lächeln den Start in den Schultag zu erleichtern und damit meinen kleinen Teil zu einer schönen Schulzeit beizutragen.


A. Wurth

Bezugserzieherin Klasse 2 a

Mobil: 0151 – 11 47 45 90

Im Ganztag ist Schule viel mehr als nur ein Lernort. Die Kinder mit Zuwendung und Geduld durch den langen Tag zu begleiten und dabei verlässliche Ansprechpartnerin zu sein für große und kleine Sorgen ist mein Anliegen.
„Was wir mit Freude lernen, vergessen wir nie.“ (Alfred Mercier)


G. Kunkel

Erzieher Klassen 1 – 6
Tridem Schulsozialarbeit
Feriengruppe

Mobil: 0151 – 11 47 45 99

Ich arbeite seit 25 Jahren als Erzieher in Berlin und empfinde diese Arbeit als positive Herausforderung.
Meine Interessen liegen rund ums Fahrrad, Tischtennis und Schach.
Die Weitergabe von Fähigkeiten und Kenntnissen an junge Menschen erfüllt mich und macht mir Spaß. Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft!


B. Nichelmann

Facherzieherin für Inklusion
Regionalkonferenz I-Erzieher
Tanz AG

Mobil: 0151 – 11 47 44 84

Jedes Kind ist eine einzigartige Person.
Kein anderes Kind ist ihm gleich.
Kein anderes Kind existiert in genau derselben Familien- und Lebenssituation.
Kein anderes Kind erlebt dieselbe Kindheit.
Ich sehe mich als „Wegbegleiterin“.
Ich möchte inspirieren, motivieren und hilfreich zur Seite stehen.
Ich möchte die Kinder dabei begleiten und unterstützen, dass sie zu ihrer vollen Kraft und Eigenverantwortung kommen.
Dass sie lernen, ihrer Intuition und ihrem Herzen zu vertrauen.
Ja, dass sie mutig und voller Freude ihren Herzensweg gehen.


F. Brennekam

Bezugserzieher Klasse 1 b
GEV
Essenskommission

Mobil: 0151 – 11 47 45 59

Ich habe lange Zeit als staatlich anerkannter Erzieher in einer Tagespflege mit Kindern von 14 Monaten bis zur Einschulung gearbeitet. Nun war ich neugierig, wie es ist, Kinder beim nächsten Schritt – dem Schulalltag – zu begleiten und zu fördern. Es ist ein tolles Erlebnis, wie sich bei Kindern die Selbständigkeit entwickelt, die auch noch viel Unterstützung und Sicherheit braucht.


C. Mayer

Bezugserzieherin Klassen 5/6
Feriengruppe

Mobil: 0151 – 11 47 45 27

In meinen Augen ist jedes Kind talentiert. Unsere Aufgabe ist es, Talente gemeinsam mit den Kindern herauszufinden und zu fördern.
Mit und von Kindern lernen ist ein wertvolles Gut und öffnet viele Wege. Unsere Aufgabe ist es, genau hinzuhören und die Kinder in ihren kreativen Ideen und Ansichten zu unterstützen.


A. Bergen

Bezugserzieherin Klassen 5/6
Feriengruppe

Mobil: 0151 – 11 44 93 37

Unsere Kinder sind die Helden von morgen. In der Zukunft werden sie „Probleme lösen müssen, die unser gegenwärtiges Verständnis übertreffen, mit Fähigkeiten, die noch zu definieren sind, mit Werkzeugen, die noch geschaffen werden müssen.“ – Patrick Newell

Deshalb möchte ich mich darauf konzentrieren, essentielle Werte wie Empathie und Kreativität zu vermitteln und diese zu fördern. Jedes Kind ist individuell und hat seine Ressourcen. Gemeinsam an diesen Ressourcen anzuknüpfen, sie zu stärken und voneinander zu Lernen, schafft Individualität, Autonomie und Flexibilität. Ich möchte im Zuge dessen ein Bewusstsein und eine Akzeptanz für Diversitäten schaffen. Ich freue mich mit diesen künftigen Helden zu spielen, zu toben, zu erkunden und von ihnen zu lernen.


D. Abouelnaga

Bezugserzieherin Klasse 2 b

Mobil: 0151 – 11 47 46 16

„Man ist nie zu klein, um großartig zu sein.“

Dass ich Erzieherin werde, dieser Entschluss stand schon früh für mich fest.
Ich sehe jedes Kind als individuelle Persönlichkeit und als große Bereicherung in meiner pädagogischen Arbeit. Deshalb ist auch jeder Tag anders und hat dadurch die Möglichkeit, ein besonderer zu werden.
Ich sehe es als Herausforderung an, die Kinder auf das Leben, das sie erwartet, vorzubereiten und ihnen Wichtiges mit auf ihren Weg zu geben.
Es ist schön zu beobachten, wie Kinder sich auch an den Kleinigkeiten im Leben freuen können.
Die kleinen Schritte auf dem Weg zur Selbstständigkeit der Kinder sind der Grund für die Freude in meinem Beruf.


C. Schröder

Schulsozialarbeiterin

Mobil: 0151 – 11 47 44 82

Als Schulsozialarbeiterin der GutsMuths Grundschule möchte ich einen Beitrag dazu leisten, dass Kinder Schule als einen Ort erleben, an dem sie mit Freude lernen und sich entwickeln. Darüber hinaus möchte ich im Rahmen meiner Möglichkeiten soziale Ungleichheiten in der schulischen Bildung vermindern: Bildungschancen von Kindern dürfen nicht vom Bildungsgrad oder soziokulturellen Hintergrund ihrer Eltern abhängig sein! Eine tolerante, faire und sich unterstützende Klassengemeinschaft ist meiner Meinung nach für ein angstfreies Lernen und eine gute Entwicklung unabdingbar. Teambildende Methoden mit Bezug zu Sport und Erlebnispädagogik sowie „Fair-Play“ sind für mich daher in meiner Arbeit wichtig.


V. Bürger

Erzieherin

Mobil: 0151 – 11 47 44 39

Im Sommer 2020 habe ich meine Ausbildung zur Erzieherin abgeschlossen. Obwohl ich als Einzelkind aufgewachsen bin, ist mir schon früh klar geworden, dass der Mensch die Gemeinschaft braucht, den Austausch, die Kommunikation, die Kooperation – mit einem Wort: der Mensch ist ein soziales Wesen.
Ich möchte einfach mithelfen, dass allen Kindern die gleichen Chancen und Möglichkeiten geboten werden, in der Gemeinschaft zu wachsen.
Mir ist völlig klar, dass wir die Probleme der Menschheit nicht lösen können, ohne die nächste Generation zu befähigen, sich vernünftig, gewaltfrei, empathisch und konstruktiv mit den großen Herausforderungen der Zukunft auseinanderzusetzen.
Da ich ein positives, der Zukunft zugewandtes Welt- und Menschenbild habe, ist mir sehr daran gelegen alles in meiner Kraft stehende zu tun, das in die Tat umzusetzen. Ich beginne also meine berufliche Tätigkeit mit einem großen Anspruch und hoffe, dass ich dieses wunderbare Ziel in der täglichen Arbeit nicht aus dem Auge verliere.


toggle bipanav