Kontakt

Ganztagsbetreuung an der GutsMuths-Grundschule
Singerstraße 8
10179 Berlin

Leitung Ganztag: Zahra Bickel

Tel.: (030) 24 08 38 74
Mobil Zahra Bickel: 0151 – 18 87 01 68
Fax: (030) 24 08 38 88

gutsmuths@diebildungspartner.de
www.gutsmuths-grundschule.de

Informationen und Dokumente zum Download

Seit dem Schuljahr 2011/2012 kooperieren Die Bildungspartner mit der sportbetonten GutsMuths-Grundschule in Berlin-Mitte.

 

SOCIUS Kinderschutz Verhaltenskodex Plakat A3

Aktivitäten und Events

2024

11. März 2024: didacta 2024 in Köln

2023

17. November 2023: Der Herbst ist wieder da …

14. September 2023: Sommerferien in der GutsMuths

01. September 2023: Upcycling Projekt: dein Portemonnaie!

17. Februar 2023: Das waren unsere Winterferien

Team / Ansprechpartner*innen

Z. Bickel

Leitung Ganztag
Erweiterte Schulleitung
Facherzieherin für Inklusion

Mobil: 0151 – 18 87 01 68

"Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großen Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen."
(Astrid Lindgren)

Ich habe mich bewusst dazu entschieden Erzieherin zu werden, in der Hoffnung, einen kleinen Teil dazu beizutragen, wie die Welt von morgen aussehen könnte.


I. Kalauch

Facherzieherin für Inklusion
Kinderschutzbeauftragte
Krisenteam

Mobil: 0151 – 11 47 45 40

Für besonders wichtig halte ich in der Arbeit mit Kindern die verlässliche Bindung und eine Struktur, die den Kindern die Möglichkeit gibt, ihr Selbstvertrauen zu stärken, kreative Potentiale zu entfalten, ihre Ressourcen zu erkennen sowie ihre Rolle in der Gruppe zu finden.
Integration und Inklusion liegen mir sehr am Herzen. Kinder können so wunderbar miteinander und voneinander lernen, sie sind vielfältig und erfinderisch. Wenn sie lachen und glücklich sind, geht jedes Mal die Sonne auf!


B. Nichelmann

Facherzieherin für Inklusion
Regionalkonferenz Integration
Tanz-AG

Mobil: 0151 – 11 47 44 84

Jedes Kind ist eine einzigartige Person.
Kein anderes Kind ist ihm gleich.
Kein anderes Kind existiert in genau derselben Familien- und Lebenssituation.
Kein anderes Kind erlebt dieselbe Kindheit.
Ich sehe mich als „Wegbegleiterin“.
Ich möchte inspirieren, motivieren und hilfreich zur Seite stehen.
Ich möchte die Kinder dabei begleiten und unterstützen, dass sie zu ihrer vollen Kraft und Eigenverantwortung kommen.
Dass sie lernen, ihrer Intuition und ihrem Herzen zu vertrauen.
Ja, dass sie mutig und voller Freude ihren Herzensweg gehen.


F. Brennekam

Facherzieher für Inklusion
Gesamtelternvertretung
Ferienplanung

Mobil: 0151 – 11 47 45 59

Ich habe lange Zeit als staatlich anerkannter Erzieher in einer Tagespflege mit Kindern von 14 Monaten bis zur Einschulung gearbeitet. Nun war ich neugierig, wie es ist, Kinder beim nächsten Schritt – dem Schulalltag – zu begleiten und zu fördern. Es ist ein tolles Erlebnis, wie sich bei Kindern die Selbständigkeit entwickelt, die auch noch viel Unterstützung und Sicherheit braucht.


O. Canbaz

Facherzieher für Inklusion

Mobil: 0151 – 11 47 44 95

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Gebt Kindern die Zeit, die sie brauchen, um zu wachsen.
Ich gebe in meiner pädagogischen Arbeit den Kindern den Raum und die Zeit, die sie
brauchen und hole sie dort ab, wo sie sich in ihrer individuellen Entwicklung befinden. Mir ist
es ein großes Anliegen stets sensibel auf die Bedürfnisse der Kinder zu achten, um
bestmöglich auf sie eingehen zu können.


S. Simon

Bezugserzieherin Klasse 1a
koordinierende Mentorin
Ferienplanung
Arbeitsgruppe Schulfest
Essensausschuss

Mobil: 0151 – 11 47 45 12

„Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.“ (Paul Klee)

Mir liegt sehr viel an einem herzlichen und liebevollen Umgang. Mich fasziniert die Entwicklung eines jeden Menschen, und so gehe ich gern auf Kinder und deren Bedürfnisse ein. Ich empfinde den Beruf der Erzieherin als sehr abwechslungsreich, aufregend und spannend und wollte dieses Arbeitsfeld bereits seit meiner Kindheit zur Profession machen. Insbesondere freue ich mich auf die Arbeit im Team, aber auch auf die Kooperation mit den Lehrer*innen.


F. Strietzel

Bezugserzieherin 1b
Fit 4 Future
Mentoring

Mobil: 0151 – 11 44 93 34


D. Andersch

Erzieherin in Ausbildung 1b

Mobil: 0151 – 11 47 45 01

Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut.

– Pipi Langstrumpf


R. Weir

Bezugserzieherin 1c

Mobil: 0151 – 18 87 01 89

„Wenn die einen finden, dass man groß ist, und andere, dass man klein ist, so ist man vielleicht gerade richtig.” (Astrid Lindgren)

Seit 2015 bin ich Erzieherin im Bereich Grundschule unterwegs. Die Kinder dabei zu unterstützen, sich Gehör zu verschaffen, verstanden und gesehen zu werden, sowie ihre Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken und sie somit auf ihrem Weg zu bestärken, gehört zu meinen größten und liebsten Aufgaben.


D. Abouelnaga

Bezugserzieherin Klasse 1d
Ferienplanung

Mobil: 0151 – 11 47 46 16

„Man ist nie zu klein, um großartig zu sein.“

Dass ich Erzieherin werde, dieser Entschluss stand schon früh für mich fest.
Ich sehe jedes Kind als individuelle Persönlichkeit und als große Bereicherung in meiner pädagogischen Arbeit. Deshalb ist auch jeder Tag anders und hat dadurch die Möglichkeit, ein besonderer zu werden.
Ich sehe es als Herausforderung an, die Kinder auf das Leben, das sie erwartet, vorzubereiten und ihnen Wichtiges mit auf ihren Weg zu geben.
Es ist schön zu beobachten, wie Kinder sich auch an den Kleinigkeiten im Leben freuen können.
Die kleinen Schritte auf dem Weg zur Selbstständigkeit der Kinder sind der Grund für die Freude in meinem Beruf.


E. Butzke

Bezugserzieher 2a
Technik

Mobil: 0151 – 11 47 44 54

Empathie, Offenheit und Know-how sind wichtige Eigenschaften, um die Probleme der Kinder zu verstehen und ihnen verschiedene Wege zur Lösung dieser Probleme aufzuzeigen, sowie Sozialkompetenzen zu vermitteln.
Ich konnte 7 Jahre Erfahrungen sammeln an einer bilingualen Grundschule (Deutsch-Englisch), ebenso wie im Bereich Schwimmunterricht.
Des Weiteren habe ich 3 Kinder.
Meine Leidenschaften und Stärken liegen im sportlichen und im naturwissenschaftlichen Bereich.


M. Er

Bezugserzieher 2b
Brandschutz

Mobil: 0151 – 18 87 01 79

Ich bin Erzieher geworden, um die Entwicklung der Kinder zu beobachten und zu unterstützen. Ich möchte die Kinder auf ihr zukünftiges Leben vorbereiten und ihnen zu Selbstständigkeit beihelfen.
Das Zitat von Maria Montessori „Hilf mir, es selbst zu tun.“ war eine gute Inspiration für mich.


R. Malek

Bezugserzieherin Klasse 2c

Kinderlächeln sind wie Sonnenstrahlen am Morgen.


A. Subasi

Bezugserzieherin Klasse 2d
Stellvertretende Erzieherin bei Gesamtelternvertretung
Kooperation Kita

Mobil: 0151 – 11 47 45 51

„Wenn man Spaß an einer Sache hat, dann nimmt man sie auch ernst. " (Gerhard Uhlenbruch)

Deshalb starte ich mit viel Freude, Motivation und Ideen meine Reise an dieser Schule.

Kinder sind einzigartig!
Sie haben Bedürfnisse, Vorlieben, Wünsche und Interessen.
Ich nehme jedes Kind so an, wie es ist.
Mein Ziel ist es, die Kompetenzen der Kinder zu fördern, zu stärken und weiterzuentwickeln.
Hier für biete ich den Kindern vielfältige Möglichkeiten zur Erweiterung ihrer Kompetenzen und kognitiven Fähigkeiten.


B. Rehling

Bezugserzieherin Klasse 3b
Teamleitung 1/2

Mobil: 0151 – 11 47 45 32

Ansporn und Motivation für meine Arbeit im Ganztagsbereich ist, dass ich die Kinder auf ihrem Weg in ein glückliches, erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben begleiten möchte. Sehr wichtig ist mir dabei der soziale Aspekt. Natürlich noch neben vielem anderen sollen die Kinder vor allem lernen, Konflikte fair und friedlich auszutragen bzw. in die Lage versetzt werden, diese zu lösen, so dass sie später einen angemessenen Platz im sozialen Miteinander der Gesellschaft einnehmen können.


S. Hasanova

Bezugserzieherin 4a
Facherzieherin für Inklusion
Kinderschutz AG

Mobil: 0151 – 11 44 93 31

Auf Kinder wirkt das Vorbild, nicht die Kritik.
Heinrich Thiersch

Erzieher*innen haben immer eine Vorbildfunktion – Authentizität, Empathie, Kreativität,
Vertrauen und Wertschätzung gegenüber unseren Mitmenschen sind Eigenschaften, die ich
den Kindern vermitteln möchte. Diese Werte bieten ebenfalls Grenzen und Strukturen, die
für den Alltag an der Schule von Bedeutung sind.


J. Nichelmann

Erzieherin in Ausbildung 4a

Mobil: 0151 – 18 87 01 08

Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind, manche fliegen höher als andere, aber alle fliegen so gut sie können. Vergleiche sie nicht untereinander, denn jedes Kind ist einzigartig, wundervoll und etwas ganz Besonderes!


M. Thüricke

Bezugserzieherin Klasse 4b
Teamleitung Klassen 3 – 6
Vertrauensmitarbeiterin
Schulkonferenz

Mobil: 0151 – 11 47 45 89

Die Arbeit mit Menschen, mit Kindern in verschiedenen Altersstufen und die Arbeit mit Jugendlichen ist das, was mir in meinem Beruf besonders Spaß macht. Lange Zeit habe ich in Berliner Kindertagesstätten gearbeitet. Nun freue ich mich darauf, die Kinder und ihre Familien mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Wurzeln hier an der GutsMuths Grundschule begleiten zu dürfen.


Z. Emek

Bezugserzieherin Klasse 4c

Mobil: 0151 – 18 87 01 21

„Der Mensch, wenn er werden soll, was er sein muss, muss als Kind sein und als Kind tun, was ihn als Kind glücklich macht.“ (Johann Heinrich Pestalozzi)

Ich bin Pädagogin, weil ich gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeite und sie in ihrer Entwicklung begleite.


K. Aktas

Bezugserzieher 5/6

Mobil: 0151 – 11 47 45 82

„Nicht das Kind soll sich der Umgebung anpassen, sondern wir sollten die Umgebung dem Kind anpassen.“ (Maria Montessori)


M. Hennrich

Bezugserzieher Klassen 5/6
Lernwerkstatt
Vertrauensmitarbeiter
Schulkonferenz (stellvertretend)

Mobil: 0151 – 11 47 45 21

Erst spät, nach vielfältigen beruflichen Tätigkeiten, bin ich zum Erzieherberuf gekommen. Ich wollte etwas machen, wobei ich jeden Tag Neues entdecken kann, Veränderungen und Fortschritte sehe. Die Kinder sind der Grund, warum ich diese Arbeit nun mache. Die Anerkennung und Wertschätzung der Kinder ist meine Motivation.


T. C. Thoms

Bezugserzieher Klasse 5/6

Mobil: 0151 – 11 47 44 65


R. Pollack

Springer
Dokumentation, PR
Arbeitsschutz AG und Technik

Mobil: 0151 – 18 87 01 54

„Wissen ist das Ergebnis der Interaktion zwischen einem Individuum und seiner Umwelt.“ (Lew Wygotski)

Für mich bedeutet Erziehung, Kinder zu begleiten. Ich bringe ihnen nichts bei, sondern unterstütze sie von- und miteinander zu lernen.

Was ein Kind heute nur mit Hilfe tun könne, könne es dann morgen selbstständig erledigen


L. Paulick

Erzieher
Springer

Mobil: 0151 – 11 44 93 69

„Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.“ (Henry Matisse)


A. Garate

Springer

Mobil: 0151 – 11 47 46 17

„Wissen ist Erfahrung, alles andere ist nur Information“
(Albert Einstein, Physiker und Nobelpreisträger)

Mein Anliegen ist es, durch meine Lebenserfahrungen und kultureller Prägung, eine Brücke
zwischen den verschiedenen Kulturen zu bauen. Die Kinder für Offenheit, Humanismus und
multikulturelles Miteinander zu gewinnen, steht für mich ganz oben auf der Liste.


S. Javitz

Erzieherin Frühhort

Mobil: 0151 – 11 47 46 39

An seine Schulzeit denkt doch (fast) jeder immer wieder gern zurück.
Mein Ziel ist es, jeden Morgen den – ausgeschlafenen und weniger ausgeschlafenen – Kindern mit Spiel, Spaß und einem Lächeln den Start in den Schultag zu erleichtern und damit meinen kleinen Teil zu einer schönen Schulzeit beizutragen.


J. Burchardi

Schulhelferin

Mobil: 0151 – 11 47 46 35

„Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.“ (Maria Montessori)

... hierfür braucht es jedoch Zeit, Raum und auch Ruhe; Dinge, die im Schultrubel häufig untergehen. Als Schulhelferin hoffe ich, den Kindern diese Nische anbieten zu können, und sie dabei zu unterstützen, sich zu offenbaren...


J. Korczikowski

Schulsozialarbeiterin

Mobil: 0151 – 18 87 01 14

Schule ist ein wichtiger Bestandteil in den Lebenswelten der Kinder. Hier wird gelacht, gelernt, geweint, es werden Freundschaften geschlossen, gestritten und vertragen. Bei all diesen verschiedenen Facetten des Schulalltags sollen die Kinder auf ein offenes Ohr und Unterstützung vertrauen können. Schule ist so viel und vor allen Dingen soll Schule ein Ort sein, an dem die Kinder sich wohlfühlen und sich entfalten können.


E. Sezgin (in Elternzeit)

Bezugserzieherin Klasse 5/6
Steuergruppe
Schulkonferenz

Mobil: 0151 – 11 47 46 24

„Wenn ein Kind ermutigt wird, lernt es sich selbst zu vertrauen. Wenn ein Kind gelobt wird, lernt es sich selbst zu schätzen. Wenn ein Kind gerecht behandelt wird, lernt es gerecht zu sein.“

Nach diesem Leitspruch werde ich als Erzieherin streben, um Kinder in ihrer Entwicklung stets begleiten und unterstützen zu können. Daher sehe ich meine große Aufgabe darin, alle Kinder gleich stark zu Neuem zu ermutigen, damit sie immer weitere Hürden in ihrem bunten Leben überwinden können; des weiteren auch alle gleich in ihrer Individualität mit ihren Stärken und Schwächen zu respektieren.


C. Mayer (in Elternzeit)

Erzieherin

Mobil: 0151 – 11 47 45 27

In meinen Augen ist jedes Kind talentiert. Unsere Aufgabe ist es, Talente gemeinsam mit den Kindern herauszufinden und zu fördern.
Mit und von Kindern lernen ist ein wertvolles Gut und öffnet viele Wege. Unsere Aufgabe ist es, genau hinzuhören und die Kinder in ihren kreativen Ideen und Ansichten zu unterstützen.


C. Schröder-Ahmadi (in Elternzeit)

Schulsozialarbeit
Fußball AG

Mobil: 0151 – 11 47 44 82

Als Schulsozialarbeiterin der GutsMuths Grundschule möchte ich einen Beitrag dazu leisten, dass Kinder Schule als einen Ort erleben, an dem sie mit Freude lernen und sich entwickeln. Darüber hinaus möchte ich im Rahmen meiner Möglichkeiten soziale Ungleichheiten in der schulischen Bildung vermindern: Bildungschancen von Kindern dürfen nicht vom Bildungsgrad oder soziokulturellen Hintergrund ihrer Eltern abhängig sein! Eine tolerante, faire und sich unterstützende Klassengemeinschaft ist meiner Meinung nach für ein angstfreies Lernen und eine gute Entwicklung unabdingbar. Teambildende Methoden mit Bezug zu Sport und Erlebnispädagogik sowie „Fair-Play“ sind für mich daher in meiner Arbeit wichtig.


toggle bipanav