GutsMuths-Grundschule

Kontakt

Ganztagsbetreuung an der GutsMuths-Grundschule
Singerstraße 8
10179 Berlin

Leitung Ganztag: Antje Reinisch
Stellvertretende Leitung: Jessica Kaminski

Tel.: (030) 24 08 38 74
Mobil: 0163 – 421 34 00
Fax: (030) 24 08 38 88

gutsmuths@diebildungspartner.de
www.gutsmuths-grundschule.de

Informationen und Dokumente zum Download

Seit dem Schuljahr 2011/2012 kooperieren Die Bildungspartner mit der sportbetonten GutsMuths-Grundschule in Berlin-Mitte.

 

Schuljahresablaufplan 2017/18

AG-Planer GutsMuths 2017/2018

Ferien-und-Schließzeitenplan GutsMuths 2018

Konzeption Ganztag 2016

Aktivitäten und Events

2016

19. Dezember 2016: Weihnachtssingen

12. Dezember 2016: „Clown PatschMo spielt: Rotkäppchen“

05. Dezember 2016: Zirkusprojekt

29. November 2016: Herbstgedicht

25. November 2016: Katarina Witt zu Besuch an der GutsMuths-Grundschule

18. November 2016: Oktoberferien an der GutsMuths-Grundschule

11. November 2016: Vorstellung unserer Offenen Arbeit

09. Oktober 2016: Sommerferien an der GutsMuths-Grundschule

20. Juni 2016: Kinderdisco in der Turnhalle

20. Juni 2016: Teamtag und Fortbildung in der Schorfheide

10. Mai 2016: Osterferien – 2. Woche

04. Mai 2016: Osterferien – 1. Ferienwoche

15. April 2016: Puppentheater

14. April 2016: Vorschularbeit

21. März 2016: Das waren die Winterferien

2015

21. Dezember 2015: Besinnliche Adventszeit

21. November 2015: Herbstferien 2015

28. September 2015: Sommerferien 2015 an der Gutsmuths

10. Juni 2015: Das Grüne Klassenzimmer

06. Juni 2015: Konzert in der Turnhalle

05. Juni 2015: Frühjahrsputz

07. Mai 2015: Talentefest der Saph

04. Mai 2015: Studientag des gesamten Teams der GutsMuths-GS

28. April 2015: Ei(s)-Hockey und Schnipseljagd

25. Februar 2015: Welche Bedeutung hat das Licht?

24. Februar 2015: Strom zum Hören, Sehen und Fühlen

Team / AnsprechpartnerInnen

A. Reinisch

Leitung Ganztag
Erweiterte Schulleitung
Steuergruppe Schulentwicklung
Arbeitsgruppe Schulfest
Klassenstufenkonferenz 1/2
Stellvertretende Schulkonferenz
Lesewerkstatt

0163 - 421 34 00

Es ist schwer genug, im Leben den richtigen Weg zu finden. Umso schöner ist das Gefühl, einem Kind dabei helfen zu können. Mein Lebensmotto ist: „Wunder passieren nicht, man muss sie (sich) machen!"


J. Kaminski

Stellvertretende Leitung Ganztag
Erweiterte Schulleitung
Gesamtelternvertretung
Klassenstufenkonferenz 3/4
Teamleitung 3 - 6

0151 - 11 47 44 84

Schon früh stand mein Berufswunsch fest, mit Kindern arbeiten zu wollen, da diese Tätigkeit nicht nur spannend, bunt und abwechslungsreich, sondern auch anspruchsvoll und herausfordernd ist. Daher habe ich mich entschieden, eine pädagogische Ausbildung zu machen. Wichtig ist mir, dass ich die Kinder in ihren verschiedenen Entwicklungsstufen begleiten kann und ihnen nötige Kompetenzen auf ihrem weiteren Weg mitgebe. „Erfolg ist das Ergebnis einer Reihe von Fehlschlägen, über die man hinweg kommt." (Robert Merle)


M. Hennrich

Bezugserzieher der Klassen 6
Lernwerkstatt
WEB, Technik

0151 - 11 47 45 21

Erst spät, nach vielfältigen beruflichen Tätigkeiten, bin ich zum Erzieherberuf gekommen. Ich wollte etwas machen, wobei ich jeden Tag Neues entdecken kann, Veränderungen und Fortschritte sehe. Die Kinder sind der Grund, warum ich diese Arbeit nun mache. Die Anerkennung und Wertschätzung der Kinder ist meine Motivation.


S. Neumeister

Bezugserzieherin Klasse 1/2 d
Essensausschuss

0151 - 11 47 45 27

Ich bin Erzieherin geworden, da ich es als meine Berufung sehe, Kinder individuell auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Denn wir dürfen nie vergessen, dass sie unsere Zukunft sind. Mein Lebensmotto ist: Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.


I. Wuckel

Bezugserzieherin Klasse 1/2 c
Sprachförderung

0151 - 11 47 45 15

Die Kinder in der individuellen Entwicklung zu unterstützen und sie ein Stück auf ihrem Weg zu einer eigenständigen Persönlichkeit zu begleiten, bereitet mir große Freude. Ich versuche, ihre Interessen und Fähigkeiten herauszufinden und auf diese einzugehen.


S. Simon

Bezugserzieherin Klasse 1/2 a
Mentoring
Arbeitsgruppe Schulfest

0151 - 11 47 45 12

„Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch." (Paul Klee)
Mir liegt sehr viel an einem herzlichen und liebevollen Umgang. Mich fasziniert die Entwicklung eines jeden Menschen, und so gehe ich gern auf Kinder und deren Bedürfnisse ein. Ich empfinde den Beruf der Erzieherin als sehr abwechslungsreich, aufregend und spannend und wollte dieses Arbeitsfeld bereits seit meiner Kindheit zur Profession machen. Insbesondere freue ich mich auf die Arbeit im Team, aber auch auf die Kooperation mit den Lehrerinnen und Lehrern. Ich mag Musik, Sport und bastle gern und kann zudem auf langjährig erworbene Erfahrungen im Handballverein zurückgreifen.


M. Lemzer (in Elternzeit)

Ich bin Bachelor of Arts der Sozialen Arbeit. In meinem Schwimmverein ‚SSV Berliner Haie e.V.‘ engagiere ich mich seit vielen Jahren im Kinder- und Jugendbereich als Übungsleiterin und habe dabei tierisch Spaß. Ich lege bei meiner Arbeit vor allem Wert auf turbulentes Spiel und neugieriges Erforschen, wobei mir gewisse Regeln und Disziplin als wichtigste Voraussetzung dienen. Mir gefällt an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen besonders, zu sehen, wie sich Menschen weiterentwickeln können und über sich und andere hinauswachsen. Zu meinen Hobbies zählen vor allem verschiedenen Sportarten wie Schwimmen, Volleyball und Badminton. Außerdem spiele ich gern Computer-, Karten- und Brettspiele jeder Art.


B. Rehling

Bezugserzieherin Klasse 1/2 b
Teamleitung 1/2
Kooperation Kita (Vorschulkinder)

0151 - 11 47 45 32

Ansporn und Motivation für meine Arbeit im Ganztagsbereich ist, dass ich die Kinder auf ihrem Weg in ein glückliches, erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben begleiten möchte. Sehr wichtig ist mir dabei der soziale Aspekt. Natürlich noch neben vielem anderen sollen die Kinder vor allem lernen, Konflikte fair und friedlich auszutragen bzw. in die Lage versetzt werden, diese zu lösen, so dass sie später einen angemessenen Platz im sozialen Miteinander der Gesellschaft einnehmen können.


A. Buhtz (in Elternzeit)

Nachdem ich den Alltag des Kindergartens ausgiebig kennengelernt habe, habe ich den Schritt in die Grundschule gewagt. Privat begeistere ich mich für Sport und alles, was die kreative Ader – vom Stricken bis zur Musik – zulässt. Schon in meiner eigenen Kindergartenzeit war mir klar: Ich will später mal genauso werden wie meine Erzieherin!
Ebenso wie ich es selbst erfahren durfte, möchte ich den Kindern und Jugendlichen eine wunderschöne Zeit bereiten, sie fördern und fordern, ihnen eine Stütze und Motivation sein!
Ihre Neugier und Kreativität begeistert mich jedesmal aufs Neue, und ich finde es erstaunlich, wie viel wir Erwachsenen tagtäglich von und mit den Kindern lernen können.


E. MacNelly

Bezugserzieher Klasse 1/2 e
Brandschutz/Arbeitssicherheit

0151 - 11 47 45 42

Wenn wir in uns selbst blicken, entdecken wir so viele Facetten, die uns daran erinnern, dass auch wir einmal Kinder waren und hoffentlich in einem gewissen Maße immer noch sind. Dies schafft den idealen Rahmen, um den Weg mit den Kindern mit Geduld und Unbeschwertheit gemeinsam zu gehen. Meine große Leidenschaft ist die Musik in all ihren Farben.

„In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal, und erst jetzt versteht man es ganz" (Søren Kierkegaard)


I. Kalauch

Facherzieherin für Inklusion
Kinderschutzbeauftragte

0151 - 11 47 45 40

Für besonders wichtig halte ich in der Arbeit mit Kindern die verlässliche Bindung und eine Struktur, die den Kindern die Möglichkeit gibt, ihr Selbstvertrauen zu stärken, kreative Potentiale zu entfalten, ihre Ressourcen zu erkennen sowie ihre Rolle in der Gruppe zu finden.
Integration und Inklusion liegen mir sehr am Herzen. Kinder können so wunderbar miteinander und voneinander lernen, sie sind vielfältig und erfinderisch. Wenn sie lachen und glücklich sind, geht jedes Mal die Sonne auf!


D. Petrick

Bezugserzieher Klasse 5 a

0151 - 11 47 44 67

Ich bin Erzieher geworden, um Kinder auf ihrem individuellen Weg zu begleiten und sie bei ihrer körperlichen und sozialen Entwicklung zu unterstützen. Jeder Tag ist eine neue Herausforderung, auf die man sich einstellen muss. Man hat im Leben nur eine Kindheit, und ich möchte den Kindern dabei helfen, ihre Kindheit in vollen Zügen zu genießen.


R. Brennig

Erzieherin im Späthort

Meine Erfahrungen als Erzieherin habe ich langjährig in einer evangelischen Kindertagesstätte gemacht, und hier war ich überwiegend in der Vorschularbeit tätig. Jeder Tag mit den Kindern ist ein neues Abenteuer. Dieses täglich zu erleben und neu zu gestalten, ist immer wieder spannend, vielfältig und herausfordernd. Diese einmaligen Augenblicke möchte ich noch lange erfahren und den Kindern allemal hilfreich zur Seite stehen.


E. Sezgin

Bezugserzieherin Klasse 5 b
Krisen- und Präventionsteam

0151 - 11 44 93 38

„Wenn ein Kind ermutigt wird, lernt es sich selbst zu vertrauen. Wenn ein Kind gelobt wird, lernt es sich selbst zu schätzen. Wenn ein Kind gerecht behandelt wird, lernt es gerecht zu sein.“ Nach diesem Leitspruch werde ich als Erzieherin streben, um Kinder in ihrer Entwicklung stets begleiten und unterstützen zu können. Daher sehe ich meine große Aufgabe darin, alle Kinder gleich stark zu Neuem zu ermutigen, damit sie immer weitere Hürden in ihrem bunten Leben überwinden können; desweiteren auch alle gleich in ihrer Individualität mit ihren Stärken und Schwächen zu respektieren.


F. Preuß

Bezugserzieherin Klasse 3 b
Lesewerkstatt

0151 - 11 47 45 34

Durch meine verschiedenen Filmjobs in den Abteilungen Regie, Kamera und Schnitt eignete ich mir Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Strukturiertheit an. Durch meine Erfahrungen als Mutter bin ich zu dem noch sehr geduldig und einfühlsam geworden. Das alles möchte ich nun in meine neue Aufgabe einfließen lassen und den Kindern mit Rat und vorallem Tat zur Seite stehen.


H. Pretzsch

Bezugserzieherin Klasse 3 c

0151 - 11 47 44 52

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.“ (Afrikanisches Sprichwort)

Nach vielen Jahren verschiedener Tätigkeiten im Verlagswesen und im Buchhandel arbeite ich nun als Erzieherin in einer SAPH-Klasse. Die Arbeit dort mit den Kindern macht mir sehr viel Spaß und ich versuche, ihnen die Freude an der Sprache und an der Welt der Bücher zu vermitteln. Ich hoffe, damit die Kinder in ihrer Vielfalt zu stärken und zu unterstützen und ihnen somit ein wertschätzendes Miteinander zu vermitteln.


E. Butzke

Erzieher/Springer
Technik
Stellvertretung Team 3 - 6
Stellvertretung Gesamtelternkonferenz
Regionalkonferenz Erzieher

0151 - 11 47 44 54

Empathie, Offenheit und Know-how sind wichtige Eigenschaften, um die Probleme der Kinder zu verstehen und ihnen verschiedene Wege zur Lösung dieser Probleme aufzuzeigen, sowie Sozialkompetenzen zu vermitteln.
Ich konnte 7 Jahre Erfahrungen sammeln an einer bilingualen Grundschule (Deutsch-Englisch), ebenso wie im Bereich Schwimmunterricht.
Des Weiteren habe ich 3 Kinder.
Meine Leidenschaften und Stärken liegen im sportlichen und im naturwissenschaftlichen Bereich.


M. Thüricke

Bezugserzieherin Klasse 3 a

0151 - 11 47 45 89

Die Arbeit mit Menschen, mit Kindern in verschiedenen Altersstufen und die Arbeit mit Jugendlichen ist das, was mir in meinem Beruf besonders Spaß macht. Lange Zeit habe ich in Berliner Kindertagesstätten gearbeitet. Nun freue ich mich darauf, die Kinder und ihre Familien mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Wurzeln hier an der GutsMuths Grundschule begleiten zu dürfen.


S. Javitz

Frühdienst

An seine Schulzeit denkt doch (fast) jeder immer wieder gern zurück.
Mein Ziel ist es, jeden Morgen den – ausgeschlafenen und weniger ausgeschlafenen – Kindern mit Spiel, Spaß und einem Lächeln den Start in den Schultag zu erleichtern und damit meinen kleinen Teil zu einer schönen Schulzeit beizutragen.


S. Lehr

Facherzieherin für Inklusion

0151 – 11 44 93 31

In meiner bisherigen vielfältigen Tätigkeit für Menschen mit besonderen Bedarfen fasziniert mich die Entwicklung von Kindern zu einer eigenständigen Persönlichkeit.
Positive Beziehungen sind das, wovon wir auch in unseren späteren Leben profitieren – genau solche versuche ich den Kindern hier mit anzubieten.


D. Wockel

Facherzieherin für Inklusion

0151 - 11 47 45 05

Ich liebe alles, was bunt ist, glitzert und sich bewegt. Deshalb macht mir die Arbeit mit Kindern viel Spaß, da die Welt in ihren Augen oftmals bunter ist.
Meine große Leidenschaft ist der Zirkus, weshalb ich in der Vergangenheit schon verschiedene Zirkusprojekte mit Kindern geleitet habe.
Ich möchte den Kindern ermöglichen, ihren schulischen Alltag durch Bewegung unterschiedlichster Art zu bereichern.


S. Pringal

Bezugserzieherin Klasse 4 b

0151 - 11 47 45 90

Aus Kindern sollen aufrechte Erwachsene werden, die für sich und andere einstehen, die mit offenen Armen und Herzen voller Respekt durch unsere Welt gehen.
Dies unterstütze ich durch eine Erziehung, in der die Kinder sich ausprobieren können und Fehler machen dürfen. Denn nur durch Fehler lernen wir, uns weiter zu entwickeln.


S. Reinhardt

Bezugserzieherin Klasse 3
Mentoring
Fit for future
Steuergruppe

0151 - 11 47 45 70

„Das Leben anzuregen – und es sich dann frei entwickeln zu lassen – hierin liegt die erste Aufgabe des Erziehers.“
Maria Montessori
Seit vielen Jahren arbeite ich leidenschaftlich gerne mit Kindern. Ich begleite sie mit viel Freude durch einen Teil ihres Lebens. Spannend ist es für mich, jedes Kind individuell wahrzunehmen, es auf seinem Lebensweg zu unterstützen, seine Neugier zu wecken, sich auszuprobieren und mutig ihre Welt zu entdecken.


toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.