Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Ei(s)-Hockey und Schnipseljagd

28.04.2015

Ein Bericht von Marie Lemzer

Osterferien 1.Woche (30. März bis 2. April)

Montag: Gruppentag

Schlechtes Wetter? Egal! Gute Laune kann man auch drinnen haben. Die ErzieherInnen ließen sich vieles einfallen, um die Nieselstimmung auszuhalten. Es wurde gebastelt, gespielt, Serien und Filme geguckt und sogar ein großer Tisch zu einer Tischtennisplatte umfunktioniert. Am Nachmittag konnte man sich dann in einem Basketballtraining für das Basketballteam qualifizieren, welches am nächsten Tag beim großen Turnier gebraucht wurde.

1504_GM_Ostern_01Dienstag: Basketballturnier

Schon am frühen Morgen war die Stimmung angespannt. Alle warteten gespannt auf unsere sportlichen Besucher, die in der Turnhalle zu Kontrahenten und Mitspielern werden sollten. Alle kämpften hart und unterstützten einander durch wildes Anfeuern. Am Ende errang die GutsMuths den 2. Platz. Klasse gemacht! Wer nicht spielte, konnte sich während des Wettkampfes in verschiedenen Räumen österlich beglücken lassen. Der Film „Hop“ erfreut dabei die meisten Kinder. Es entstanden aber auch Osterhasen aller Art. Am Nachmittag ging’s erneut in die Turnhalle für alle, die ringen und raufen wollten.

Mittwoch: Kinotag

Am Kinotag ist es im Ferienhort irgendwie immer besonders voll. Die Kleinen durften sich „Asterix und Obelix im Land der Götter“ anschauen, wie die blöden Römer verkloppt wurden, während die Großen sich „Projekt Almanac“ ansahen. Dieser Film schien- per Handkamera aufgenommen- jedoch dafür zu sorgen, dass einige doch lieber zum Trickfilm wechselten, da ihnen schlecht wurde. Ansonsten wären ja das leckere Popcorn und die süßen Getränke ganz umsonst verschlungen wurden…

Am Nachmittag wurde in der Turnhalle das allseits beliebte Hockeyspiel angeboten.

1504_GM_Ostern_02Donnerstag: Ausflüge aller Art

Geplant waren für die Kleineren die Suche nach dem Osterhasen und dem Frühling und für die Großen Experimentieren im Kinderforscherzentrum Helleum. Wegen des schlechten Wetters konnten die Kleinen den Osterhasen leider nur im Schulgebäude suchen und der Frühling hatte sich auch noch zu gut versteckt, aber Spaß und Freude war trotzdem bei allen Aktivitäten zu finden. Die Großen kämpften sich durch eisige Winde und mussten dann enttäuscht feststellen, dass das Helleum wegen Krankheit geschlossen war. Die Kinder nahmen diese Nachricht allerdings auf wie echte Helden- völlig gefasst. „Puh!“, dachten sich die Begleitpersonen, “Nochmal Glück gehabt.“ Als Entschädigung begaben sich alle auf einen nahegelegenen Spielplatz, welcher dann alle schlechten Gedanken wegspülte. Tunnelrutsche, Kletterparadies und Skaterbahnen luden zu wildem Spielspaß und nassen Hosen ein. Am Nachmittag konnte man in der Turnhalle dann noch um die Wette flitzen.

Osterferien 2. Woche (6. April bis 9. April)

1504_GM_Ostern_03Dienstag: „Fit wie ein Osterhase“

An diesem Tag gab es Bewegung ohne Ende. Das Wetter spielte diese Woche endlich wieder mit und die Angebote brachten die Kinder ebenfalls ins Schwitzen. Am Vormittag wurde in der Turnhalle zu Ostersport mit Eiern verschiedenster Größen und Farben geladen. „Ei“s- Hockey (ein ziemlich hartes Ei), Eier-ausbrüten (auf großen Gummibällen balancieren), Eierlaufen und schwere Eier-(Medizinbälle)-in-das gegnerische-Feld-werfen wurde gespielt. Am Nachmittag liefen dann wieder alle begeistert zur Halle: Logisch, wenn Fußball gespielt wird.

Mittwoch: Gruppentag

Wieder einmal durften die ErzieherInnen mit ihren Gruppen anstellen, was sie wollten. Ob Techniktag, Ausflüge oder Bastelei. Alles ist möglich an einem Gruppentag. Am Nachmittag wurden dann Schwungtuchspiele durchgeführt.

1504_GM_Ostern_04Donnerstag: Ein Tag unter Tieren und im Wald

Die Kleineren fuhren los zum Tierpark. Bei herrlichem Wetter war das eine super Idee, aber am Ende hatten dann doch alle schwere Füße und freuten sich, den Rückzug anzutreten, Die Großen verbrachten ihren Tag im Grunewald und sammelten dort Holz und Birkenborke, um ein Miniaturfloß zu bauen. Es wurde viel darüber diskutiert, wie man denn nun die Mehrzahl von „Floß“ nennt. MMh?! Naja, am Ende wurden die fleißigen Ingenieure belohnt, indem sie ihre Bauwerke in die Havel lassen konnten. Alle schwammen! Zumindest eine Zeit lang. Durch schweren Beschuss mit Sand, Steinen und Holz sahen einige Boote letztendlich doch sehr mitgenommen aus. Egal, alle hatten Spaß.

Freitag: Kleine Schnipseljagd und großes Schwimmen

Kleine Fairplayer auf Schatzjagd. Das Wetter- ein Traum! Gewinner? Natürlich alle! Süßigkeiten ohne Ende … JIPPIE! Danach erst mal die Sonne genießen auf dem Spielplatz. Die Großen schlenderten derweil zur nahegelegenen Schwimmhalle und planschten eine Stunde lang wie die Irren im kleinen und großen Becken. Der Hunger trieb dann allerdings alle zurück zur Schule. Am Nachmittag wurde es laut in der Turnhalle. Wenn sich Kinder mit Bällen bewerfen dürfen, scheint es Zeit für Zwei-Felder-Ball zu sein. Die Bälle flogen kreuz und quer. Keine Verletzten?! Nö. Das hat Spaß gemacht.

Einrichtung/Schule

toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.