MitarbeiterInnen

A. Freudiger

Fachberatung FacherzieherInnen für Inklusion, Koordination SchulhelferInnen, Kinderschutz

Tel.: (030) 609 83 78 97
mobil: 0178 - 714 50 37


A. Grabowski

Bezugserzieherin der Klasse 5
Teamleitern 4/6
Klassenstufenkonferenz 5/6
Vertrauensperson SOCIUS

0151 - 11 47 45 35

Seit drei Jahren bin ich Erzieherin und habe nun, nachdem ich den Alltag des Kindergartens ausgiebig kennengelernt habe, den Schritt in die Grundschule gewagt. Privat begeistere ich mich für Sport und alles, was die kreative Ader – vom Stricken bis zur Musik – zulässt. Schon in meiner eigenen Kindergartenzeit war mir klar: Ich will später mal genauso werden wie meine Erzieherin!
Ebenso wie ich es selbst erfahren durfte, möchte ich den Kindern und Jugendlichen eine wunderschöne Zeit bereiten, sie fördern und fordern, ihnen eine Stütze und Motivation sein!
Ihre Neugier und Kreativität begeistert mich jedesmal aufs Neue, und ich finde es erstaunlich, wie viel wir Erwachsenen tagtäglich von und mit den Kindern lernen können.


A. Haese

Sozialpädagogin / Schulsozialarbeiterin

0151 - 11 47 45 65
(030) 411 98 39 76

„Der Protest ist die Hymne der Jugend.“ ( Quelle unbekannt)


A. Hoffmann

Bezugserzieherin Klasse 2 a
Integrationserzieherin
Leiterin Forscherwerkstatt Umwelt
AG Werken

0151 - 11 47 45 26

Jeder Tag ist ein neuer Tag! Gemeinsam voneinander zu lernen bereitet mir große Freude. Die Welt durch Kinderaugen zu erfahren ist bereichernd und aufregend.


A. Kalz

0151 - 11 47 46 01


A. Kuchenbecker

Schulhelfer


A. Lein

Bezugserzieherin Klasse 1 a

0151 - 11 47 45 87

Einige kennen mich schon von meinem Praktikum und der AG „Kastanie trifft Igel“ aus dem letzten Schuljahr.
Inzwischen habe ich mein Studium der Kindheitspädagogik beendet und freue mich nun, vollständig hier zu sein.
Wie der AG-Name schon vermuten lässt, halte ich mich gerne in der Natur auf, bastele und tüftle mit viel Freude gemeinsam mit den Kindern an ihren kreativen Ideen und Fragestellungen.
Privat verbringe ich viel Zeit mit meiner Familie.


A. Lieb

Frühhort

0151 - 11 47 44 40

„Der frühe Vogel fängt den Wurm.“
Mein Hauptanliegen ist es, den Kindern so früh am Morgen einen schönen und angenehmen Start in den Schulalltag zu ermöglichen, denn „ein Kinderlächeln am Morgen lässt graue Tage strahlen."


A. Marose

Bezugserzieherin Klasse 4 b
AG Woll-und Stoffgeschichten

0151 - 11 47 45 00

Jeder Tag mit Kindern ist ein neues Abenteuer. Dieses täglich neu zu gestalten und zu erleben ist immer wieder spannend.


A. Rabe (in Elternzeit)

Bezugserzieherin Klasse 4 b
AG Nähen

„Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln." Astrid Lindgren beschreibt sehr passend den wichtigsten Aspekt meiner Arbeit mit Kindern in der Grundschule. Wichtig ist mir, den Kindern mit einem anerkennenden und wertschätzenden Blick zu begegnen und sie einfühlsam dabei zu unterstützen, sich nach ihren Fähigkeiten weiterzuentwickeln.


A. Rauscher

Frühdienst


A. Reinisch

Leitung Ganztag
Erweiterte Schulleitung
Steuergruppe Schulentwicklung
Arbeitsgruppe Schulfest
Klassenstufenkonferenz 1/2
Stellvertretende Schulkonferenz
Lesewerkstatt

0163 - 421 34 00

Es ist schwer genug, im Leben den richtigen Weg zu finden. Umso schöner ist das Gefühl, einem Kind dabei helfen zu können. Mein Lebensmotto ist: „Wunder passieren nicht, man muss sie (sich) machen!"


A. Röske-Berft

0151 -11 47 46 08


A. Schmidt

Integrationserzieher
Krisen- und Präventionsteam
stellvertretende Gesamtelternvertretung
Technik
Mentoring

0151 - 11 47 45 13

Viel zu oft wird das Augenmerk bei Kindern und Jugendlichen auf ihr Fehlverhalten gelegt. Ich versuche, bei jedem einzelnen dahinterzuschauen, um daraus gemeinsam mit dem Kind eine Stärke zu entwickeln. Meine langjährige Erfahrung aus der Arbeit in der teil- und vollstationären Kinder- und Jugendhilfe hat mir gezeigt, dass man dafür viel Geduld, Ruhe und klares Handeln benötigt. Mein Motto dabei ist: ‚Lerne mit den Kindern, und die Kinder lernen von dir‘. Ansonsten liebe ich das Wasser und nutze jede Gelegenheit, um meiner Leidenschaft, dem Wakeboarden und Sporttauchen, nachzugehen.


A. Schöttler

Leitung Ganztag (administrativ)

0151 - 11 47 45 86

Der Sinn des Reisens besteht darin, die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen, und anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten, sie so zu sehen, wie sie sind. (Samuel Johnson)


A. Willenberg

0151 - 11 44 93 37

Ganz nach dem Motto: „Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!“ (Astrid Lindgren) möchte ich meine Schützlinge im Schulalltag unterstützen, fördern und bestärken.
Ich bin eine studierte Medienpädagogin, habe beim Kinderfernsehen gearbeitet und freue mich nun auf die täglichen Herausforderungen an der Schule.


A. Zschiesche

Leitung Ganztag
AG Trommeln

0157 - 86 23 49 95

Sie sind Pädagoge mit Leib und Seele? Meine Anwort: Ja!! Und mit viel Herz! Für mich ist die Arbeit mit Kindern sehr wichtig, denn ich lerne viel dazu und es hält mich jung. In meiner Freizeit spiele ich in einer Perkussiongruppe Gitarre und koche sehr gern.


A.-M. Benevides-Wittenberg

Frühdienst


B. Brauer

Sozialarbeit

0151 - 11 47 44 77


B. Grübe

Bezugserzieher Klasse 2 a
AG Kochen 1-2

0151 - 11 44 93 68


B. Platz

Bezugserzieherin Klasse der Klasse 1 a
AG ,,RuheInsel‘‘

0151 - 11 47 45 53

,,Pädagogik ist die Kunst, aus Zwergen Durchschnittsmenschen zu machen, die sich für Riesen halten.‘‘ (Werner Mitsch)


B. Rehling

Bezugserzieherin der Klasse 1/2 b
Teamleitung 1/2
Kooperation Kita (Vorschulkinder)

0151 - 11 47 45 32

Ansporn und Motivation für meine Arbeit im Ganztagsbereich ist, dass ich die Kinder auf ihrem Weg in ein glückliches, erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben begleiten möchte. Sehr wichtig ist mir dabei der soziale Aspekt. Natürlich noch neben vielem anderen sollen die Kinder vor allem lernen, Konflikte fair und friedlich auszutragen bzw. in die Lage versetzt werden, diese zu lösen, so dass sie später einen angemessenen Platz im sozialen Miteinander der Gesellschaft einnehmen können.


B. Scharf

Schulhelferin

0151 - 11 47 45 44


B. Schneider

Schulhelfer


C. Baumbach

Bezugserzieherin der Klasse 2 a
AG Natur 1 - 2

0151 - 11 44 93 63

Ich bin Erzieherin geworden, weil ich gerne auf Augenhöhe mit Kindern und deren Familien arbeite. Auch an anstrengenden Tagen gehe ich mit einem Lächeln nach Hause, weil die Kinder mich jeden Tag aufs Neue glücklich machen.


C. Brose

Bezugserzieherin Klasse 3 e

0151 - 11 47 44 72

Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.


C. Diller

Koordination Keramikwerkstatt

0151 - 11 47 44 92

„So gut wie immer hat die kreativ engagierte Minderheit die Welt in einen besseren Ort verwandelt.“ (Martin Luther King)


C. Fabarius

Frühdienstkraft und Schulhelfer

0151 - 11 47 45 78

Ich bin staatlich examinierter Krankenpflegehelfer und war in verschiedenen Bereichen der Pflege mit Schwerpunkt Schwerstbehindertenbetreuung tätig. An der Brüder-Grimm-Grundschule begleite ich vorwiegend Kinder mit geistiger Behinderung im Schulalltag. Die Arbeit an der Schule mit den uns anvertrauten Kindern sehe ich als eine sehr verantwortungsvolle Tätigkeit, die nur in engster Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, vor allem mit den Eltern, geleistet werden kann. In der Freizeit musiziere ich gerne. Meine Begeisterung für das Singen möchte ich in unserer neu gestarteten Musik-AG an die Kinder weitergeben und die vorhandenen Talente wecken und fördern.


C. Glorian (in Elternzeit)

Mein wichtigstes Ziel ist es, Kindern langfristig und nachhaltig die Freude und den Spaß am Lernen und Leben zu vermitteln.
Ich sehe die Ganztagsschule als Chance, Kinder durch spielerische pädagogische Angebote zu lebenslangem Lernen motivieren zu können, und will ihnen dabei Stütze sein und Orientierung bieten. Besonders schön finde ich am Erzieherberuf, dass auch ich, gemeinsam mit den Kindern, jeden Tag aufs Neue etwas dazulerne und Dinge aus einem anderen Blickwinkel heraus betrachten kann. Nach getaner Arbeit entspanne ich am besten beim Singen und Musizieren und tanke hier wieder neue Kräfte.


C. Hellmann (in Elternzeit)

Öffentlichkeitsarbeit und Homepage
AG Atelier der SchmuckStücke
Leiterin der Forscherwerkstatt Wasser
ETEP-Ausbildung

„In jedem Augenblick liegt die Geburt einer Erinnerung." Diesen Satz habe ich mir zu eigen gemacht, denn ich möchte den Kindern viele schöne Augenblicke während des schulischen Alltags bescheren. Sie sollen die Schule gern besuchen und sich später mit Freuden an diese Zeit zurück erinnern. Meine pädagogischen Schwerpunkte liegen vor allem in der Schaffung von kreativen Angeboten und gemeinsamen Gruppenaktionen.


C. Hübner

Bezugserzieherin Klasse 3 a
AG Phantasieland
Rhythmisierungstrainerin

0151 - 11 47 44 58

„Man versteht die Kinder nicht, ist man nicht selbst kindlichen Herzens. Man weiß sie nicht zu behandeln, wenn man sie nicht liebt und man liebt sie nicht, wenn man nicht liebenswürdig ist.“ (Ludwig Börne)


C. Kaiser

Schulsozialarbeiter

0151 - 11 47 45 56


C. Krenz

Bezugserzieher „Dinos“ Saph

0151 - 11 47 45 63


C. Preckwinckel

0151 - 11 47 45 93


C. Schindler

Bezugserzieherin „Phönixe" 4 – 6

0151 - 11 47 44 68

„Bei der Erziehung muss man etwas aus dem Menschen herausbringen und nicht in ihn hinein." Friedrich Fröbel
Mir macht es besonders Freude, den mir anvertrauten Kindern und Jugendlichen als wertschätzende Beraterin und Partnerin zur Seite zu stehen, mit ihnen zu lernen und zu lachen und sie ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten.


C. Sonntag

Bezugserzieherin Klasse 3 g

0151 - 11 47 45 25

Nachdem ich fast 20 Jahre als freischaffende Kunsthandwerkerin im Bereich textile Gestaltung gearbeitet habe, freue ich mich sehr, nun meine Fertigkeiten und Kreativität an die Kinder weiterzugeben. Ich möchte vor allem in der offenen Arbeit dazu beitragen, die Kinder von ihren Verpflichtungen zu entlasten und sie fördern, ihre Freizeit selbstbestimmt zu gestalten.


C. Witte

Personalwesen Kindergärten

Tel.: (030) 577 00 64 34
Fax: (030) 577 00 64 36


Charlotte Thiesies

Schulsozialarbeit

0151 - 11 47 45 47

Als SchulsozialarbeiterInnen vermitteln wir zwischen SchülerInnen, Lehrkräften und Erziehungsberechtigten und schaffen auf diese Weise Raum für Begegnung und Austausch. Wir bieten allen Parteien konkrete Hilfe in schwierigen Fällen und gestalten den Schulalltag und den Ganztag aktiv mit. Die Schulsozialarbeit hat aber noch einen anderen wichtigen Aspekt: Wir sind nicht nur Vermittler und Organisationstalent. Wir sind auch Begleiter, Verbündete, Zuhörer und Kameraden für die Jugendlichen. Wir motivieren, beraten, sind da wenn es brenzlig wird, haben immer ein offenes Ohr, und wir lachen und leiden auch mal gemeinsam mit unseren Kids. Ich finde diesen Teil der Arbeit persönlich am schönsten.


D. Bork

Bezugserzieherin

0151 - 11 44 93 31


D. Döring

0151 - 11 47 45 94


D. Dres

Bezugserzieher Klasse 1 b

0151 - 11 47 44 36

Die Verbindung meiner pädagogischen und handwerklichen Ausbildung liegt mir am Herzen. Die Kinder können mit Spaß und Neugier ihre handwerklichen Fähigkeiten ausprobieren und werden dabei bestmöglich unterstützt. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meiner Familie, höre Musik und spiele Schlagzeug.


D. Fuhrmann (in Elternzeit)

Ich bin ein kreativer Mensch, der sportlich aktiv ist und sich zur Erholung gern in der Natur aufhält.
Die Arbeit mit Kindern bereitet mir sehr viel Freude und erfüllt meinen Lebensalltag.
Mein pädagogisches Motto lautet: Kinder sind wie kleine Pflänzchen – sie können nur mit viel Liebe, Zuwendung und Pflege zu einer starken, großen Pflanze werden!


D. Gebele

Berzugserzieherin der Klasse 2 c
AG Keramik

0151 - 11 47 44 95


D. Hellmann

Leitung Ganztag
Integrationserzieher
AG Basketball

0151 - 11 44 93 43

Die vielfältigen sozialen Kontakte mit den Kindern und ihren Eltern sowie die tagtägliche Abwechslung waren meine Motivation, den Erzieherberuf zu erlernen. Ganz nach der Philosophie von Maria Montessori ‚Hilf mir, es selbst zu tun‘ richtet sich meine pädagogische Arbeit. Mein persönliches Ziel besteht darin, die Kinder dabei zu unterstützen, jegliche Erfahrungen selbst zu sammeln, sowie sich neues Wissen selbst anzueignen.


D. Konsolke

Schulhelferin


D. Pasternack de Romero

Bereichsleitung Kindergärten

Tel.: 577 00 64 33
Mobil: 0163 - 421 34 13

„Unser Leben besteht zu 10 % aus Ereignissen und zu 90 % aus Interpretation“. Sehr gerne begleite ich beim lösungsorientierten, konstruktiven Interpretieren sowie beim „klarer sehen“. Dies ist meine Aufgabe als Fachberaterin, Konzeptentwicklerin, Teambegleiterin und als Leitungscoach.


D. Petrick

Bezugserzieher der Klasse 4 a

0151 - 11 47 44 67

Ich bin Erzieher geworden, um Kinder auf ihrem individuellen Weg zu begleiten und sie bei ihrer körperlichen und sozialen Entwicklung zu unterstützen. Jeder Tag ist eine neue Herausforderung, auf die man sich einstellen muss. Man hat im Leben nur eine Kindheit, und ich möchte den Kindern dabei helfen, ihre Kindheit in vollen Zügen zu genießen.


D. Röhl

Bezugserzieher Klassenstufen 5 und 6
Schulmediator

0151 - 11 47 45 18

Pädagoge zu sein ist ein Lebensmotto, das glücklich macht, weil ich mit Kindern arbeiten kann, die mir die Sonne ins Herz bringen.


D. Salameh

Betreuungshilfe in den Willkommensklassen der Richard-Wagner-Grundschule

Unterstützung in den Projekten der Bildungsangebote für Geflüchtete


D. Schmidt

Pädagogische Fachkraft, begleitend/klassenübergreifend
Leiter der Forscherwerkstatt Umwelt
Brandschutzbeauftragter
Leiter „Verschnaufpause“
ETEP-Verantwortlicher

0151 - 11 47 45 20

Die Schule ist nicht nur ein Ort des Lernens und der Hausaufgaben, sondern auch ein Haus für Freundschaften und Geheimnisse. Der Schulalltag soll zu einem spannenden und erlebnisreichen Erfahrungszeitraum genutzt werden, um den Kindern den Spaß und die Freude an der Schule zu erhalten.


D. Wersuhn

Schulhelfer

Die Arbeit mit Kindern ist die schönste der Welt. Man lernt viel und gibt viel weiter.
Ich bin Musiker, Lehramtsstudent und interessiere mich für Literatur und Wissenschaften. Diese Interessen bereichern und erleichtern mir die vielseitige pädagogische Arbeit.


D. Wolkenstein

Leitung Ganztag (administrativ)

0163 - 330 27 18


D. Zimmermann

Büroassistenz

Tel.: (030) 577 00 64 31
Fax: (030) 29 36 04 32


D.-H. Hong

Sozialpädagogin / Schulsozialarbeiterin

0151 - 11 47 45 69
(030) 411 98 39 76


E. Butzke

Bezugserzieher der Klasse 5/6

0151 - 11 47 44 54

Empathie, Offenheit und Know-how sind wichtige Eigenschaften, um die Probleme der Kinder zu verstehen und ihnen verschiedene Wege zur Lösung dieser Probleme aufzuzeigen, sowie Sozialkompetenzen zu vermitteln.
Ich konnte 7 Jahre Erfahrungen sammeln an einer bilingualen Grundschule (Deutsch-Englisch), ebenso wie im Bereich Schwimmunterricht.
Des Weiteren habe ich 3 Kinder.
Meine Leidenschaften und Stärken liegen im sportlichen und im naturwissenschaftlichen Bereich.


E. Haube

0151 - 11 47 45 74

„Ich verzichte auf alle Weisheit, die nicht weinen, auf alle Philosophie, die nicht lachen, auf alle Größe, die sich nicht beugen kann – im Angesicht von Kindern.“ (Kahlil Gibran)


E. MacNelly

Erzieher der Klasse 1/2 e
Erzieher der Klassen 5/6
Brandschutz
Lesewerkstatt

0151 - 11 47 45 42

Wenn wir in uns selbst blicken, entdecken wir so viele Facetten, die uns daran erinnern, dass auch wir einmal Kinder waren und hoffentlich in einem gewissen Maße immer noch sind. Dies schafft den idealen Rahmen, um den Weg mit den Kindern mit Geduld und Unbeschwertheit gemeinsam zu gehen. Meine große Leidenschaft ist die Musik in all ihren Farben.

„In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal, und erst jetzt versteht man es ganz" (Søren Kierkegaard)


E. Sezgin

Bezugserzieherin der Klasse 4 b

0151 - 11 44 93 38

„Wenn ein Kind ermutigt wird, lernt es sich selbst zu vertrauen. Wenn ein Kind gelobt wird, lernt es sich selbst zu schätzen. Wenn ein Kind gerecht behandelt wird, lernt es gerecht zu sein.“ Nach diesem Leitspruch werde ich als Erzieherin streben, um Kinder in ihrer Entwicklung stets begleiten und unterstützen zu können. Daher sehe ich meine große Aufgabe darin, alle Kinder gleich stark zu Neuem zu ermutigen, damit sie immer weitere Hürden in ihrem bunten Leben überwinden können; desweiteren auch alle gleich in ihrer Individualität mit ihren Stärken und Schwächen zu respektieren.


F. Deunert

Bezugserzieherin der Klasse 3 a
AG Kinderyoga

0151 - 11 47 45 54

„Geh nicht nur die glatten Straßen, geh Wege die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterlässt und nicht bloß Staub.“ (Antoine de Saint-Exupéry)


F. Fossati

Bezugserzieher Jül b

0151 - 11 47 45 46

Das Kind konstruiert sich als der Mensch, der er später wird. Dieser Mensch wird glücklich, wenn er die Kunst, Kind sein zu können, gelernt hat. Die Entdeckung des Wertes des Menschen gilt als Bewusstseinsaneignung und kann sich nur im Einklang mit der Umwelt in ihrem Ganzen ausdrücken. Wir wollen das Kind dieses Spiel vertonen lassen, um das Konzert des Lebens zu würdigen. So wird eine wertschätzende, qualifizierte und liebevolle Erziehung ermöglicht.


F. Gerisch

Bezugserzieher „Eichhörnchen" Schulanfangsphase

0151 - 11 47 45 67


F. Gutsche

Bezugserzieher Klasse 4 b
AG Triathlon

0151 - 11 47 44 64

Ich habe meine Ausbildung am Oberstufenzentrum in Strausberg absolviert und freue mich, hier in diesem familiären Bezirk arbeiten zu können. Die Kinder sind immer gut gelaunt und ehrlich. Das spiegelt sich auch in meiner Persönlichkeit wider. Meine Stärken befinden sich im Bewegungsbereich.
In meiner Freizeit gehe ich häufig zum Fußball, besuche oft Konzerte und das Kino.


F. Kalauch

Facherzieherin für Inklusion

0151 - 11 47 45 79

Mit meiner Arbeit an der Seite der Kinder möchte ich diese stärken und sie in jeder Hinsicht in ihrer Entwicklung unterstützen. Gemeinsame Momente und Erlebnisse zu teilen, die ihren Alltag bereichern und in ihrer Erinnerung haften bleiben, ist eines meiner größten Anliegen. Im Fokus meiner Arbeit steht, den Kindern das zu geben, was sie brauchen, aufmerksam und vorausschauend zu handeln und damit gezielt auf die individuellen Wünsche und Ängste einzugehen. Ich schwimme im Alltag der Kinder mit und lasse mich im Spiel mit ihnen gänzlich fallen


F. Preuß

Schulhelferin

Durch meine verschiedenen Filmjobs in den Abteilungen Regie, Kamera und Schnitt eignete ich mir Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Strukturiertheit an. Durch meine Erfahrungen als Mutter bin ich zu dem noch sehr geduldig und einfühlsam geworden. Das alles möchte ich nun in meine neue Aufgabe einfließen lassen und den Kindern mit Rat und vorallem Tat zur Seite stehen.


F. Zichner

Bezugserzieher Klasse 4 d

0151 - 11 47 44 96

Nach meiner berufsbegleitenden Ausbildung und fünf Jahren Kitaerfahrung habe ich eine neue Herausforderung gesucht, um meine gewonnenen Kompetenzen auf die Probe zu stellen und mich beruflich weiterzuentwickeln. Mir ist es ein besonderes Anliegen, die Kinder bei der Entwicklung ihrer Selbstständigkeit zu begleiten und ihre Bedürfnisse ernst- und wahrzunehmen. Denn: „Kinder werden nicht erst zu Menschen, sie sind bereits welche.“ (Janusz Korczak)


G. Bieske

Bezugserzieher „Phönixe“

0151 - 11 47 44 83


G. Hoffmann

Bezugserzieher Temporäre Lerngruppe

0151 - 11 47 44 99


G. Laerum

Facherzieher für Inklusion

0151 - 11 47 44 45


G. Leitz

Pädagogische Fachberatung, Qualitätsmanagement

Tel.: (030) 609 83 78 97
Mobil: 0163 - 330 27 42

„Ich habe mich auf den Schreibtisch gestellt, um mir klarzumachen, dass wir alles auch aus anderer Perspektive sehen müssen. Von hier oben sieht die Welt wirklich anders aus.“ (Der Club der toten Dichter)
Nach vielen Erfahrungen in Berlin und diversen Ländern freue ich mich, Euch/Sie als Berater zu unterstützen. Wir erarbeiten Lösungen gemeinsam. Ich begleite Euch/Sie auch gerne im Unterricht, um einen systemischen Blick zu ermöglichen. Auszubildende unterstütze ich gerne auch bei ihren Facharbeiten.


G. Müller

Frühdienst


H. Goyer

Bezugserzieher der Klasse 1 b
Jugendclub Arche

0151 - 11 47 44 82


H. Kubitz

Facherzieherin für Inklusion
AG Leitung Yoga u. Bewegung

0151 - 11 47 45 09

Im Rahmen der angestrebten Integration sowie Inklusion bringe ich nunmehr meine langjährige Erfahrung als Heilpädagogin in den Hort- und Schulbereich an der Papageno-Grundschule ein. Meine Tätigkeit gepaart mit der Arbeit am Kind empfinde ich als eine sinnvolle und herausfordernde Aufgabe, die mir zudem auch noch Freude bereitet.
Am schönsten wäre es für mich, irgendwann im Rahmen der Arbeit und Beschäftigung mit den mir anvertrauten Kindern mitzubekommen, dass ich mich im Ergebnis meiner Tätigkeit nach und nach selber überflüssig mache.


H. Pretzsch

Bezugserzieherin der Klasse 1/2 a
Lesewerkstatt

0151 - 11 47 44 52


H. Seifert

Facherzieher für Inklusion Jhg. 1 – 3, Jhg. 4 – 6
Hausleitung „Wald & Wiese"

0151 - 11 47 45 62

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht!


H. Thomas

Hortverträge Ganztagsbetreuung

Tel.: (030) 555 79 67 42


Herr Anton

Bezugserzieher der Klasse 2c
AG Keramik


I. Kalauch

Integrationserzieherin
Kinderschutzbeauftragte

0151 - 11 47 45 40

Für besonders wichtig halte ich in der Arbeit mit Kindern die verlässliche Bindung und eine Struktur, die den Kindern die Möglichkeit gibt, ihr Selbstvertrauen zu stärken, kreative Potentiale zu entfalten, ihre Ressourcen zu erkennen sowie ihre Rolle in der Gruppe zu finden.
Integration und Inklusion liegen mir sehr am Herzen. Kinder können so wunderbar miteinander und voneinander lernen, sie sind vielfältig und erfinderisch. Wenn sie lachen und glücklich sind, geht jedes Mal die Sonne auf!


I. Peter

Bezugserzieherin Klasse 2 a

0151 - 11 47 45 11

„Ohne Beziehung keine Bildung!“
Ich möchte die Kinder darin unterstützen, dass die Schule zu ihrer Schule wird, dass sich die Lehrräume zu ihren Erfahrungs- und Erlebnisräumen entwickeln und dass sie selbst mit ihren Interessen und Stärken den Schulalltag mitbestimmen können. Ich vertraue dabei auf ihre Neugierde und Kreativität.
„Jedes Kind ist ein Künstler!“


I. Wuckel

Bezugserzieherin der Klasse 1/2 c
Sprachförderung

0151 - 11 47 45 15

Die Kinder in der individuellen Entwicklung zu unterstützen und sie ein Stück auf ihrem Weg zu einer eigenständigen Persönlichkeit zu begleiten, bereitet mir große Freude. Ich versuche, ihre Interessen und Fähigkeiten herauszufinden und auf diese einzugehen.


J. Ballon

Schulhelferin


J. Burchardi

Schulhelferin


J. Hohmann

Intergrationserzieherin

0151 - 11 44 93 32


J. Jörs

Bezugserzieherin „Elben“ 4 – 6

0151 - 11 47 45 66


J. Junghans

Bezugserzieherin Klasse 1 b
Gesundheitsbeauftragte
Kooperation Kita – Schule
Kinderschutzteambeauftragte
AG Töpfern

0151 - 11 47 45 19

Kinder benötigen Grenzen. Diese bieten Schutz bei der Eroberung des Raumes. Ist der Raum erobert, müssen die Grenzen weichen und verschoben werden. Ich will bei der Eroberung und Grenzbestimmung dabei sein und helfen, damit die Kinder dies mit all ihrer lebensbejahenden Kraft tun können.


J. Kaminski

Stellvertretende Leitung Ganztag
Erweiterte Schulleitung
Gesamtelternvertretung
Klassenstufenkonferenz 3/4

0151 - 11 47 44 84

Schon früh stand mein Berufswunsch fest, mit Kindern arbeiten zu wollen, da diese Tätigkeit nicht nur spannend, bunt und abwechslungsreich, sondern auch anspruchsvoll und herausfordernd ist. Daher habe ich mich entschieden, eine pädagogische Ausbildung zu machen. Wichtig ist mir, dass ich die Kinder in ihren verschiedenen Entwicklungsstufen begleiten kann und ihnen nötige Kompetenzen auf ihrem weiteren Weg mitgebe. „Erfolg ist das Ergebnis einer Reihe von Fehlschlägen, über die man hinweg kommt." (Robert Merle)


J. Kißmann (in Elternzeit)

Bezugserzieherin Klasse 2 b
AG Tanz und Artistik

Den Beruf der Erzieherin habe ich gewählt, um meinen Alltag mit Kindern verbringen zu können. Diese Arbeit macht mir sehr viel Spaß, da die Kinder es immer wieder schaffen, mir ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Privat tanze ich sehr gerne. Dieses Hobby verbinde ich mit meiner Arbeit.


J. Königstädt

Facherzieherin für Inklusion

0151 - 11 47 45 73


J. Maaß

Bezugserzieherin der Klasse 3b
Fit4Future
Krisen- und Präventionsteam

0151 - 11 47 45 41

Seit Ende August bin ich nun Teil eines großen und großartigen Teams hier an der GutsMuths-Grundschule. Es ist eine sehr abwechslungsreiche, interessante und herausfordernde Arbeit. Hier kann ich von der ersten Stunde an jede SchülerIn auf ihrem individuellen Lernweg fördern und fordern. Jeder Tag im Leben eines Kindes ist ein ganz besonderer und spannender Tag, und ich freue mich, diese Tage gemeinsam mit den SchülerInnen zu gehen.


J. Mühlbach

Schulhelfer

0151 - 11 44 93 39

Es ist mir eine Herzensangelegenheit, junge Menschen ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten – nicht zuletzt auch, weil ich selbst bald Vater werde.
Meine Freizeit verbringe ich zum größten Teil in Gesellschaft meiner Familie und meiner Freunde. Ich produziere elektronische Musik in meinem eigenen kleinen Tonstudio und spiele gern Gitarre.
Bei all meinem Tun verfahre ich frei nach dem Motto: „In der Ruhe liegt die Kraft“.


J. Müller


J. Ohlenroth

0151 - 11 47 44 66


J. Otto

Bezugserzieherin „Drachen" 4 – 6

0151 - 11 47 44 39


J. Schneider

Bezugserzieherin Klasse 2 c
AG Geschichtenwerkstatt

0151 - 11 47 44 41

„Wie kann ein Erwachsener seine Kindheit nur so vollkommen vergessen, dass er eines Tages überhaupt nicht mehr weiß, wie traurig und unglücklich Kinder bisweilen sein können. Es ist nämlich gleichgültig, ob man wegen einer zerbrochenen Puppe weint oder weil man, später einmal, einen Freund verliert.“ (Erich Kästner)

Schon als Kind haben mich diese Worte aus „das fliegende Klassenzimmer“ in ihrer Wahrhaftigkeit zutiefst beeindruckt. In meiner pädagogischen Arbeit ist es mir äußerst wichtig, jedes Kind mit seinen Gefühlen, Wünschen und Bedürfnissen erst zu nehmen und niemals die eigenen Probleme über die der Kinder zu stellen. Mein größtes Anliegen ist es, eine vertrauensvolle und von Wertschätzung geprägte Beziehung zu den SchülerInnen aufzubauen, sodass sie eine weitestgehend sorgenfreie und glückliche Schulzeit verleben können.


J. Schwarz

Schulsozialarbeiter

Unterstützung in den Projekten der Bildungsangebote für Geflüchtete

0151 - 11 47 45 50

Ich arbeite seit 2012 in der Schulsozialarbeit an der Georg-Weerth-Schule. Dort leite ich die Basketball-AG im Rahmen des Ganztages und biete SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen individuelle Beratung und Unterstützung an, um den Schulalltag besser bewältigen zu können. Ich bin staatlich anerkannter Erzieher sowie staatlich anerkannter Sozialarbeiter/Sozialpädagoge. Meine Überzeugung lautet: ‚Jugendliche sind heute eine benachteiligte Gruppe in der Gesellschaft und verdienen unsere volle Aufmerksamkeit!


J. Stork

Projektleiter Bildungsangebote für Geflüchtete

Tel.: (030) 557 00 64 37
Mobil: 0151 - 11 47 45 06

Mit Themen gesellschaftlicher Veränderungen habe ich mich bereits in meinem Studium „Pädagogik, Entwicklung und Inklusion“ beschäftigt. Auf die diversen Veränderungen und Anforderungen in unserer Gesellschaft zu reagieren ist ein Teil unseres alltäglichen Lebens. Aus diesem Grund erachte ich es als wichtig, jene Menschen, die Aufgrund von Kriegen und politischen Sachverhalten aus ihren Ländern fliehen müssen, bei der Ankunft und Integration in unsere Gesellschaft zu unterstützen.
Dies wollen wir, die Bildungspartner, mit den Angeboten für Menschen mit Fluchterfahrung erreichen. Dabei konzentrieren wir uns auf die ganzheitliche Betrachtung des Menschen und möchten die mitgebrachten Ressourcen effektiv und sinnvoll nutzen, um die Stärken der einzelnen Personen angemessen zu fördern.

Neben den im folgenden genannten MitarbeiterInnen werden für die Durchführung der Ferienschule immer wieder ErzieherInnen-Teams aus dem Ganztagsbereich der SOCIUS- und OPTIMUS-Schulen zusammengestellt.


J. Sulanke

0151 - 11 47 46 06


J. Taubeneck

Assistenz der Geschäftsführung

Tel.: (030) 29 36 04 22
Fax: (030) 29 36 04 32


J. Weber

Bezugserzieherin „Mammuts“ 4 – 6

0151 - 11 44 93 49


J. Zander

Bezugserzieher „Sternschnuppen" Schulanfangsphase
Kinderschutzbeauftragter

0151 - 11 47 44 44

An meinen Angeboten gefällt mir ganz besonders, mit den Kindern gemeinsam geschichtliche Hintergründe und Verbindungen zur Gegenwart aufzudecken. Ansonsten bin ich privat ein riesiger Comic-Fan. Sogar meine Katzen sind nach Comic-Charakteren benannt.


K. Bollenbach

Bezugserzieherin Klasse 3 d
Theater AG

0151 - 11 47 44 80

Nach meiner langjährigen Berufspraxis im kaufmännischen Bereich bin ich durch einen glücklichen Zufall an der Richard-Wagner-Grundschule gelandet. Dort habe ich auch meine berufsbegleitende Ausbildung absolviert. Während der Ausbildung habe ich meine Leidenschaft für die Theaterarbeit mit Kindern entdeckt. Seitdem arbeiten wir gemeinsam an verschiedenen Projekten. Die Arbeit mit Kindern bereichert täglich meinen Berufsalltag.


K. Braumann

Leitung Ganztag (pädagogisch)

0163 - 421 33 89

„Die Arbeit des Erziehers gleicht der eines Gärtners, der verschiedene Pflanzen pflegt. Eine Pflanze liebt den strahlenden Sonnenschein, die andere den kühlen Schatten; die eine liebt das Bachufer, die andere die dürre Bergspitze. Die eine gedeiht am besten auf sandigem Boden, die andere im fetten Lehm. Jede muss die ihrer Art angemessene Pflege haben, anderenfalls bleibt ihre Vollendung unbefriedigend.“
(Abbas Effendi, arabischer Schriftgelehrter)


K. Braunschweig

Bezugserzieherin Klassen 5/6
Leitung Kaleidoskop
Betreuung Räume des Wissens und Lernbüro

0151 - 11 47 45 22

„Das Kind hat ein Recht auf den heutigen Tag.“ (Korczak)
Gemeint ist das Eigenrecht des Kindes auf seine Zeit bzw. auf den heutigen Tag, das es als ErzieherIn zu verteidigen gilt. Das Kind soll demnach die Möglichkeit bekommen, seinen Bedürfnissen nachzugehen, um sich so selbst zu verwirklichen - ohne Zwang mit bloßem Anspruch auf das heutige Wohlbefinden.


K. Kelbach

0151 - 11 47 45 08

Bereits in jungen Jahren entwickelte ich die Leidenschaft, mit Kindern zu arbeiten. Ganz besonders reizt mich dabei der sonderpädadogische Bereich, der viel von einem abverlangt, aber einem auch die Möglichkeit gibt, über sich selbst hinauszuwachsen. Dies ist auch der Grund, weshalb ich in meiner Freizeit gerne tanze. Tanzen ist Bewegung und Freude zugleich und ermöglicht einem, kreativ zu sein.


K. Löwendorf

Bezugserzieherin Klasse 3 b
Fahrrad AG
AG Leichtathletik

0151 - 11 47 45 14

In jedem Kind ist etwas Einmaliges, das in keinem anderen ist. Finden wir es gemeinsam heraus.


K. Pützer

Bezugserzieherin Klasse 3 b

0151 - 11 47 45 37

Nach meinem Studium der Kindheitspädagogik freue ich mich an der Richard-Wagner-Grundschule auf viele neue Herausforderungen!
Es ist spannend zu sehen, wie Kinder die Welt entdecken und erleben. Daher möchte ich sie gerne ein Stück weit auf ihrem Weg begleiten und sie in ihrer Persönlichkeit stärken.
Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meiner Familie und meinen Freunden, besuche Konzerte und reise in verschiedene Städte Europas.


K. Wisniewska

Pädagogische Fachberatung, Koordination Schulsozialarbeit

Tel.: (030) 609 83 78 97
Mobil: 0173 - 945 47 60

„Wer vom Ziel nichts weiß, wird den Weg nicht finden.“ (Christian Morgenstern)


Klaus Dittmar

Geschäftsführer

(030) 609 83 78 91


L. Bierwald

Bezugserzieherin Jül a

0151 - 11 47 44 38

Oft maßen wir uns an, zu bestimmen, wann, wie und wo Kinder lernen oder einen Zugang zur Realität/Gesellschaft finden sollen. Dabei brauchen sie verschiedene Erfahrungsmöglichkeiten, Anreize und Freiräume, um sich selbst und ihr Umfeld wahrzunehmen, sich zu orientieren und letztlich zu finden. Durch Träume, Kreativität und Freude lassen sich Ziele formen und erreichen. Wir können die Kinder dabei unterstützen und begleiten, aber nicht für sie wachsen.


L. Bleines (in Elternzeit)

Sozialpädagogin in der Temporären Lerngruppe


L. Habertag

Bezugserzieherin Klasse 3 b
AG Sport

0151 - 11 47 45 91


L. Heybey

Bezugserzieher der Klasse 1 c
AG Basteln mit Salzteig

0151 - 11 47 45 51


L. Laube

Bezugserzieherin der Klasse 3 c
AG Basteln mit Naturmaterialien

0151 – 11 47 45 92


L. Powelleit-Andreys (in Elternzeit)

AG Naturbasteln

Jedes Kind ist einzigartig. In meiner pädagogischen Arbeit sehe ich mich als Lernbegleiterin der Schulkinder. Ich möchte jedem Kind die Möglichkeit geben, sich in seinem eigenen Tempo zu entfalten. Frei nach dem pädagogischen Ansatz Maria Montessoris: „Hilf mir, es selbst zu tun“.


L. Seifert

Personalverwaltung

Tel.: 030 - 29 77 85 99
Fax: 030 - 29 77 85 99


L. Tanz

Springer


M. Beer

0151 - 11 47 46 03


M. Cunz

Bezugserzieher der Klasse 4 b
AG Kochen 3 - 4

0151 - 11 44 93 70


M. Dependahl (in Elternzeit)

Ich habe Kindheitspädagogik an der Evangelischen Hochschule studiert und arbeite seit November 2014 an der Brüder-Grimm-Grundschule. Das Kind ist für mich eine vollwertige Persönlichkeit, das selbstbestimmt und selbsttätig handelt. Für meine pädagogische Arbeit bedeutet es, das Kind so zu respektieren, wie es ist und mein Wissen und meine Erfahrungen weiter zu geben, um es bei seiner eigenen Entwicklung zu unterstützen. Das Zitat von Maria Montessori beschreibt meine Arbeit sehr gut: „Hilf mir, es selbst zu tun, denn: Sage es mir, und ich vergesse es. Zeige es mir, und ich erinnere mich. Lass es mich tun, und ich behalte es."


M. Flechtker

Schulhelfer


M. Garcia y Perez

Stellvertretende Leitung Ganztag

0151 - 11 47 45 85


M. Handrick

Facherzieher für Inklusion


M. Hansen

Bezugserzieherin „Ginkgos“ 4 – 6

0151 - 11 47 45 64

„Was wir an dem Kinde tun, das tun wir nicht bloß für den Augenblick, sondern für das ganze Leben.“ (Rudolf Steiner)


M. Hennrich

Bezugserzieher der Klasse 1/2 d
Lernwerkstatt
Steuergruppe Schulentwicklung
Vertrauensperson SOCIUS
WEB

0151 - 11 47 45 21

Erst spät, nach vielfältigen beruflichen Tätigkeiten, bin ich zum Erzieherberuf gekommen. Ich wollte etwas machen, wobei ich jeden Tag Neues entdecken kann, Veränderungen und Fortschritte sehe. Die Kinder sind der Grund, warum ich diese Arbeit nun mache. Die Anerkennung und Wertschätzung der Kinder ist meine Motivation.


M. Jäger

Erzieherin im Frühhort

Ich lege großen Wert auf gesundes Essen und verbringe viel Zeit mit dem Gärtnern. Ich habe selbst drei Kinder und bin kürzlich sogar Großmutter geworden. Die Arbeit mit den Kindern ist für mich das Schönste im Leben.


M. Kerrmann

Leitung Ganztag

0178 - 714 50 28

In meiner Freizeit bin ich gern in der Natur und schöpfe Kraft aus ihr. Außerdem fahre ich gerne Fahrrad oder gehe schwimmen. Mein Motto: „Die Gelassenheit schafft den Blick für das Wesentliche."


M. Krüger

Bezugserzieherin Klasse 3 g
Mitarbeiterin im Kaleidoskop

0151 - 11 44 93 47


M. Lemzer

Integrationserzieherin

0151 - 11 47 44 55

Ich bin Bachelor of Arts der Sozialen Arbeit. In meinem Schwimmverein ‚SSV Berliner Haie e.V.‘ engagiere ich mich seit vielen Jahren im Kinder- und Jugendbereich als Übungsleiterin und habe dabei tierisch Spaß. Ich lege bei meiner Arbeit vor allem Wert auf turbulentes Spiel und neugieriges Erforschen, wobei mir gewisse Regeln und Disziplin als wichtigste Voraussetzung dienen. Mir gefällt an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen besonders, zu sehen, wie sich Menschen weiterentwickeln können und über sich und andere hinauswachsen. Zu meinen Hobbies zählen vor allem verschiedenen Sportarten wie Schwimmen, Volleyball und Badminton. Außerdem spiele ich gern Computer-, Karten- und Brettspiele jeder Art.


M. Lubitzki

Bezugserzieherin Klasse 2 c

0151 - 11 47 44 87

Bevor ich im März 2016 mein Studium zur Kindheitspädagogin beendete, war ich 12 Jahre im zahnmedizinischen Bereich tätig. Hier konnte ich emphatisch, geduldig und verständnisvoll auch schon auf die kleinsten Patienten eingehen.
Für mich ist das Lachen eines Kindes das schönste Geräusch auf Erden... Deswegen bin ich Pädagogin geworden. Das Wichtigste an meiner Arbeit in der Richard-Wagner-Grundschule ist, die Kinder in diesem wichtigen Lebensabschnitt so gut wie möglich zu begleiten und zu unterstützen. Dabei möchte ich die Freude am Beruf und den Blick für die vielen kleinen Erfolge nicht verlieren.
Privat verbringe ich viel Zeit mit Familie und Freunden, lese gerne und reise durch die Hauptstädte Europas.


M. Motz

Leitung Ganztag (pädagogisch)

0151 - 11 44 93 35

Wer bin ich und was macht mich aus?
Eine spannende Frage, die uns wohl das ganze Leben über beschäftigt.
Kinder forschen und entdecken sich selbst, ihr Gegenüber und die Welt. Das ist aufregend, spannend, überraschend und manchmal gar nicht so leicht.
Ich möchte Kinder dabei unterstützen mutig, neugierig und offen für Neues zu sein, auf andere Menschen zuzugehen und sie so zu akzeptieren wie sie sind.
Als pädagogische Leitung ist es mir wichtig, unser Team im Ganztag gut zu begleiten und das Schulleben aktiv und kreativ mit- und umzugestalten.

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ (Aristoteles)


M. Pelzer-Schewe

Leitung Ganztag
AG-Leiterin Talk mit Margarete
Kinderschutzbeauftragte

0178 - 300 27 49

Mit meiner Arbeit als Erzieherin möchte ich die mir anvertrauten Kinder stark machen. Ich möchte ein Fundament dafür legen, dass sie später in der Lage sind, ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten. Um diese Kompetenz zu erreichen, ist es mir wichtig, professionelles Handeln mit emotionaler Zuwendung zu verbinden.


M. Petrasch

Bezugserzieherin Klasse 1 d

0151 - 11 47 45 88

Seit August 2017 bin ich als Kindheitspädagogin an der Richard-Wagner-Grundschule tätig, und ich bin als Berufseinsteigerin sehr motiviert, meine erworbenen Kenntnisse und Handlungskompetenzen mit meinen persönlichen Ideen in Verbindung zu bringen und den Kindern einen abwechslungsreichen Schulalltag zu ermöglichen. Dabei empfinde ich es als wichtig, die Ideen der Kinder aufzugreifen, sie mit in das Geschehen einzubringen und so ein gegenseitiges Lernen und Arbeiten zu ermöglichen.


M. Pietsch

Bezugserzieher Klasse 2 b

0151 - 11 47 44 42


M. Sareyko

Finanzen Ganztagsbetreuung

Tel.: (030) 97 00 28 87
Fax: (030) 29 36 04 32


M. Schinke

Bezugserzieher „Sonnen“

0151 - 11 47 44 35


M. Schlifke

Bezugserzieherin Klasse 3 c
Fotodokumentation der Theater-AG

0151 - 11 47 44 89

Nach elf Jahren Mitarbeit in einer Kita im Elementarbereich nach dem Konzept der offenen Arbeit, des Berliner Bildungsprogrammes und der Reggio-Pädagogik wollte ich mich beruflich neu orientieren und bin nun Teil des ErzieherInnenteams. Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung!


M. Thüricke

Bezugserzieherin der Klasse 1/2 c

0151 - 11 47 45 89


M.-C. Fromm

0151 - 11 47 45 07

Mein Wunsch ist es gewesen Erzieherin zu werden, da ich sehr gerne und mit ganz viel Liebe mit Kindern und Jugendlichen zusammen arbeite. Der Beruf ist sehr vielfältig und bereitet mir einfach sehr viel Spaß und Freude. Privat bin ich sportbegeistert, reise sehr viel und koche leidenschaftlich gerne. Mein Motto: Gehe immer mit einem Lächeln durchs Leben.


Maria Pfennig

Geschäftsführerin

Tel.: (030) 29 36 04 22
Fax: (030) 29 36 04 32

Kurzvita
Studium Lehramt und Sozialtherapie an der Humboldt Universität zu Berlin, Abschluss Diplom Sozialtherapeutin
geboren und aufgewachsen in Berlin, zwei erwachsene Töchter

Tätigkeiten u.a.
Geschäftsführerin SOCIUS – Die Bildungspartner gGmbH, OPTIMUS – Die Bildungspartner gGmbH und PROCEDO Berlin GmbH
freiberufliche Tätigkeit als Beraterin für Privatschulen; Schulkonzeptentwicklerin allg. pädagogischer Konzepte
Bereichsleitung Schulsozialarbeit
Projektentwicklerin im Ganztagsbereich, Schulaufbau
Koordinatorin bei einem Bundesprogramm
Sozialarbeiterin in der Berufsvorbereitung, Berufsausbildung
Praktikum Personalentwicklung (IKEA-Waltersdorf)

Ehrenämter
Vertreterin im Frauenbeirat Pankow (beendet 2011)
parteilose Fraktionärin bei Bündnis 90/Die Grünen BVV Pankow und Vorsitzende des Ausschusses Schule/Sport der BVV Pankow (2006 – 2011)


N. Bischofberger

Bezugserzieherin Klasse 1 g
Kinderschutzbeauftragte

0151 - 11 47 45 45

Mein Arbeitstag beginnt mit einem: "Schön Dich zu sehen!" und endet mit: "Ich freue mich darauf, Dich morgen wieder zu sehen!"
Und dazwischen gibt es unzählige Gespräche. Die Welt erklären, das Leben beschreiben, sich kennenlernen, sich streiten, Phantasiegeschichten ausspinnen...
Das Leben unserer Schüler ist so vielfältig!
Und Sprache begleitet uns in jedem Moment - sie öffnet Türen zu so vielen Menschen und Erlebnissen.


N. Fehse

0151 - 11 47 44 43


N. Giese

Bezugserzieherin Klassen 5 und 6
AG „Kinder für Kinder“
Öffentlichkeitsarbeit und Homepage

0151 - 11 47 45 23

„Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit. Und das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.“ (Perikles)
Ich möchte Kindern helfen, ihre Persönlichkeit zu entdecken, sie zu stärken und sie auch auf neuen Wegen weiterzuentwickeln.


N. Koesling

Leitung Ganztag (administrativ)
AG Fußball

0163 - 421 34 11

In meiner Freizeit spiele ich gerne Fußball, gehe golfen oder verbringe mit meinem Hund Zeit im Garten. Mein Lebensmotto: Geht nicht, funktioniert nicht, will nicht oder kann nicht? – gibt's nicht :-)


N. Oelschlägel

Bezugserzieherin Klasse 1 h

0151 - 11 44 93 60


N. Sareyko

Kitaverwaltung

Tel.: (030) 577 00 64 30
Fax: (030) 577 00 64 36


N. Thöns

Bezugserzieherin der Klasse 4 c
AG Natur 3 - 4

0151 - 11 47 44 33

„Laute Worte gehen ins Ohr, leise Worte ins Herz.“ (Volkmar Frank)


N. Weise

Stellvertretende Leitung Ganztag
Bezugserzieherin Klasse 4 c

0151 - 11 47 44 34

Seit Sommer 2014 arbeite ich nun als Bezugserzieherin an der Richard-Wagner-Grundschule. Es bereitet mir besonders viel Freude, die Kinder in ihrem Schulalltag zu begleiten und zu unterstützen. Dabei ist jeder Tag eine neue Herausforderung, der ich mich gerne stelle und die die Arbeit interessant und abwechslungsreich macht. Privat bin ich viel in der Natur und mache Musik, beruflich versuche ich diese beiden Komponenten stets in meine Vorhaben mit einzubeziehen.


O. Creutz

Pädagogische Fachkraft, begleitend/klassenübergreifend

0151 - 11 44 93 34


O. Kovaleva

Bezugserzieherin Klasse 1 e

0151 - 11 47 45 90

„In jedem Kind liegt eine wunderbare Tiefe.“ (Robert Schumann)
In meiner Freizeit lese ich gern, besuche Konzerte und reise um die Welt.


O. Rotärmel

Bezugserzieherin der Klasse 2 b
AG Handarbeiten

0151 - 11 47 45 29

Ich liebe es zu lachen und bin ein großer Fan von Freizeitparks. Zu meinen Hobbys zählen außerdem Lesen, Reisen und natürlich mein Nymphensittich. Fehler begreife ich als Lernchancen.


P. Campillo (in Elternzeit)

Bezugserzieher

In den letzten sechs Jahren habe ich in verschiedenen Einrichtungen mit Kindern und Jugendlichen zusammengearbeitet und durfte erleben, wie ungestillt ihre Energie und Neugier am Leben ist. Bei ihren täglichen Abenteuern bedarf es Menschen, die sie begleiten, unterstützen, bestärken und auffangen, damit sie sich in unserer schnellen und komplizierten Welt zurechtfinden. Im Moment absolviere ich meine berufsbegleitende Erzieherausbildung und bin gespannt auf neue Aufgaben und Herausforderungen. In meinem Privatleben gehe ich leidenschaftlich gerne am Fels oder in den Bergen klettern. Freizeit mit Freunden und Familie in der Natur zu erleben, ist für mich das Größte.


P. Fahrendorff

Bezugserzieher Klasse 4 a
Mitarbeiter im Kaleidoskop
AG Leiter Fußball u. Spiel u. Bewegung

0151 - 11 47 45 33

Die größte Kunst ist, den Kleinen alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel und Zeitvertreib zu machen. Es ist mir ein besonderes Anliegen, die motorischen und seelischen Fähigkeiten der Kinder durch Bewegung, Spiel und Spaß zu fordern und somit auch zu fördern.


P. Kunz

Schulhelfer an der Pettenkofer Grundschule

Unterstützung in den Projekten der Bildungsangebote für Geflüchtete

0151 - 11 44 93 58


P. Lehmpuhl

Bezugserzieher Klasse 4 e
AG Triathlon

0151 - 11 47 45 43

Durch meine Trainertätigkeit im Fußball, gleichzeitig mein größtes Hobby, ist mein Interesse an der Arbeit mit Kindern entstanden. Die ehrliche und offene Art von Kindern ist es, die ich sehr schätze. Zum Entspannen gehe ich gerne in die Natur und höre Hardrock und Metal.


P. Oestreich

Pädagogische Fachkraft, begleitend/klassenübergreifend
AG Fußball

0151 - 11 44 93 51

„Das große Geheimnis der Erziehung besteht darin, dass die Übungen des Geistes und des Körpers einander wechselseitig entspannen.“ (Jean-Jacques Rousseau)


P. Perrasch

Bezugserzieher Klasse 1 c
AG Kleine Handwerker

0151 - 11 47 44 85

„Ein Kind ist ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollen." (Zitat Rosegger)
Dieses möchte ich versuchen, durch meine Vielseitigkeit zu bewerkstelligen, denn ich selbst habe in meiner Kindheit viele Erfahrungen sammeln können, was das Sportliche, Kreative und Musikalische betrifft. Das möchte ich gerne weitergeben.


P. Schumann

Bezugserzieherin Klasse 1 a

0151 - 11 47 44 90

Als Teil einer Großfamilie lernte ich früh, was es heißt zu teilen, Verantwortung zu tragen, Rücksicht auf andere zu nehmen und verständnisvoll mit seinen Mitmenschen umzugehen. Dies ist nur ein Bruchstück der für mich wichtigen Werte. Daraus entwickelte sich mein Ziel sowie der Wunsch, diese den Kindern zu vermitteln.
Seit September 2016 bin ich nun Mitglied des Teams der Brüder-Grimm-Grundschule und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren Kindern.


R. Bertsch

Bezugserzieherin Klasse 2 h

0151 - 11 47 45 30

Die Arbeit als Erzieherin gibt mir die Chance, mich immer wieder neuen Aufgaben zu widmen und mich so ständig weiter zu entwickeln. Den Kindern in ihrem Schulalltag eine zuverlässige Begleitung und Unterstützung zu sein, liegt mir besonders am Herzen. Wichtig ist es mir, ihre Ressourcen und Kompetenzen zu erkennen und stets zu fördern.


R. Blümel

Bezugserzieher 5. und 6. Klassen


R. Brennig

Erzieherin im Späthort

Meine Erfahrungen als Erzieherin habe ich langjährig in einer evangelischen Kindertagesstätte gemacht, und hier war ich überwiegend in der Vorschularbeit tätig. Jeder Tag mit den Kindern ist ein neues Abenteuer. Dieses täglich zu erleben und neu zu gestalten, ist immer wieder spannend, vielfältig und herausfordernd. Diese einmaligen Augenblicke möchte ich noch lange erfahren und den Kindern allemal hilfreich zur Seite stehen.


R. Mehlhorn

Bezugserzieher Klasse 4 c
AG Schülerzeitung

0151 - 11 44 93 64

„Die jüngere Generation ist der Pfeil, die ältere der Bogen.“ (John E. Steinbeck)


R. Ohlow

Bezugserzieher Klasse 3 a

0151 - 11 47 45 76

Die Arbeit mit den Kindern ist für mich eine große Freude. Sie in alltäglichen Situationen zu unterstützen und ihnen bei Erfolg und Misserfolg motivierend beizustehen, ist für mich der Sinn meiner Arbeit. Durch diese Unterstützung und durch die Werte und Normen, die ich vertrete, möchte ich allen Kindern die Möglichkeit geben, sich individuell bestmöglich zu entwickeln. Um das mit Spaß und Freude umsetzen zu können, bewege ich mich täglich als Vorbild und versuche, ein Gefühl für positives Miteinander an die Kinder weiterzugeben.


R. Rank

Bezugserzieher Klasse 1 c

0151 - 11 47 45 57


R. Steffen

Schulhelfer
AG Kochen und Trommeln
Mitglied Gremium Qualitätssicherung der Schulverpflegung

0151 - 11 47 45 39

Von Kindern und Erwachsenen kann man viel lernen, wenn man ihnen zuhört. Es gibt viele Arten der Kommunikation; Musik ist eine der schönsten.


R. Sterniczuk

Bezugserzieher Klasse 1 b

0151 - 11 47 46 02


R. Treptow

Bezugserzieherin „Ernies" Schuleingangsphase

0151 - 11 47 45 71

Mein Motto: Man sollte alles mit Lust und Liebe angehen und sich stets seine kindliche Seele bewahren. Vor allen Dingen darf man nie den Humor verlieren! In meiner Freizeit verbringe ich am liebsten viel Zeit im Grünen. Außerdem lese ich leidenschaftlich gern Krimis oder Thriller.


S. Achtenhagen (in Elternzeit)

Integrationserzieher

Ich bin 28 Jahre alt, verheiratet und habe eine zweijährige Tochter. Seit dem Abschluss meiner Ausbildung zum Erzieher im Jahr 2009 arbeitete ich in einer Integrationskita in Berlin-Tempelhof, bevor ich im November 2014 an die Richard-Wagner-Grundschule wechselte. Ich arbeite nun schon seit einiger Zeit mit Ihren Kindern, und es macht mir großen Spaß, sie durch den Schultag zu begleiten.


S. Amajuru

Schulhelfer


S. Amajuru

Schulhelfer


S. Basdevant

Bezugserzieher „Füchse“

0151 - 11 44 93 62

Ich bin ein französischer Wanderer. Früher habe ich meine Zeit als Künstler verbracht. Inzwischen hat mich mein Weg zu der Arbeit mit Kindern geführt, und ich gebe mein Bestes, um ihnen eine schöne und erfüllte Zeit zu ermöglichen. In meiner Freizeit tragen mich meine Füße raus in die Natur an schöne Orte, an denen ich mein Zelt aufschlagen kann.


S. Beermann

Bezugserzieherin Klasse 2 c

0151 - 11 44 93 66

Kinder sind Teil meines Lebens und des Alltags. Von den eigenen Kindern und Enkeln habe ich gelernt: beim Spielen bitte nicht stören; beim Malen bitte nicht stören; beim Hausaufgaben machen bitte helfen, wenn ich nicht weiter weiß; können wir bitte mal miteinander was besprechen? Bitte eine Geschichte vorlesen, komm, wir erfinden Geschichten, komm wir blödeln ein bisschen rum, tröste mich, hilf mir, da will mich jemand ärgern, und ich greife ein, wenn es zu Streitereien kommt.
Meine Erfahrungen als Erzieherin habe ich auf dem Kinderbauernhof in Kreuzberg, in einem Kinderladen, in Brasilien mit Straßenkindern, als Gründerin und Moderatorin des ersten bundesweiten Kinderfilmfestivals und Moderatorin eines jüdisch-muslimischen Kinderfilms erworben. Meine Hobbys: mit Hund Becky stundenlang spazieren gehen und mein Schrebergarten.


S. Ben Romdhane

Bezugserzieherin Klasse 4 c
Dart-AG

0151 - 11 47 45 10

Mir bereitet es große Freude, unseren Frühaufstehern einen tollen Start in den Schulalltag zu ermöglichen und dies durch liebevolle und individuelle Zuwendung. Das Strahlen eines Kindes als „Belohnung" dafür, ist das Größte, was es gibt.


S. Brinks

Bezugserzieher „Falken" 4 – 6

0151 - 11 47 45 72

Ich liebe an meinem Beruf, dass er so abwechslungsreich und gleichzeitig so spannend ist. Die Kinder beim Entdecken ihrer Welt zu begleiten und die Welt durch ihre Fragen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, ist mein täglicher Antrieb. In meiner Freizeit bin ich vor allem Sportler, gehe aber auch gerne ins Kino oder auf Konzerte. Mein Lebensmotto: Du lächelst - und die Welt verändert sich.


S. Fabris

Pädagogische Fachkraft, begleitend/klassenübergreifend
AG Kinderkunst

0151 - 11 47 44 78

„Bei der Erziehung muss man etwas aus dem Menschen herausbringen und nicht in ihn hinein.“ Dies als Erzieherin zu erreichen ist das beste Gefühl, und ich freue mich, die Kinder zu unterstützen, ihre Stärken zu zeigen und zu entwickeln.


S. Freinatis

Bezugserzieherin Klasse 3 a

0151 - 11 47 44 71

Nach dem Studium der Slawistik an der HU Berlin habe ich durch einen glücklichen Zufall meinen Traumberuf als Erzieherin gefunden. Ich freue mich sehr, hier an der Richard-Wagner-Grundschule zu sein, und habe mich von Anfang an wohl gefühlt. Die Arbeit mit den Kindern sehe ich als eine Art Berufung.


S. Halaczinsky

Bezugserzieher Klasse 5 a
Mitarbeiter im Kaleidoskop
Integrationserzieher

0151 - 11 47 44 65

Von allen bisherigen Generationen wachsen unsere Kinder in der vielleicht besten, aber ebenso in der kompliziertesten Welt aller Zeiten auf. Medien sind allgegenwärtig, und unsere Kinder erfahren dadurch Dinge in einem Ausmaß und einer Intensität, wie keine Generation zuvor in ihrem Alter. In diesen Erfahrungswerten liegt eine große Chance für unsere Gesellschaft und unsere Welt, aber die Kinder brauchen auch um so mehr Unterstützung. Zusammenhänge, Ursachen und Wirkungen zu erklären, ist meine Motivation als Erzieher. Meine Erfahrungen als Grafikdesigner und Musiker werden mir dabei sicher helfen.


S. Javitz

Frühdienst


S. Kittmann

Personalverwaltung und -entwicklung

(030) 29 77 85 99


S. Klatt

Koordinierender Sozialpädagoge

0151 - 11 44 93 42
(030) 411 98 39 76


S. Kupka

Schulsozialarbeiterin

0151 - 11 47 45 55


S. Meilicke

Bezugserzieherin Klasse 4 a
AG Malen nach Musik

0151 - 11 47 44 37

„Nur durch die Kinder vergessen wir Erwachsenen nicht, wie das Lachen geht.“ (Asiatische Weisheit)


S. Neumeister

Bezugserzieherin der Klasse 1/2 d
Essensausschuss

0151 - 11 47 45 27

Ich bin Erzieherin geworden, da ich es als meine Berufung sehe, Kinder individuell auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Denn wir dürfen nie vergessen, dass sie unsere Zukunft sind. Mein Lebensmotto ist: Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.


S. Pfennig

Leitung Ganztag (administrativ)
Leitung ForscherInnenwerkstatt „Der Traum vom Fliegen"
AG Experimente

0173 - 316 32 92

„Jeder ist ein Genie. Aber wenn du einen Fisch nach seiner Fähigkeit beurteilst, einen Baum hochzuklettern, wird er sein ganzes Leben lang glauben, er sei dumm.“ (Albert Einstein)
Mit viel Motivation, Visionen und Ideen startete ich meine Reise an dieser Schule 2010. Um diesen Lebens-, Lern- und Erfahrungsraum mitzugestalten, sehe ich Vielfalt als Chance, sowohl bei den Kindern, Eltern, als auch im gesamten Schulteam.


S. Rohrlach

Bezugserzieher Klasse 1 a
Chor-AG

0151 - 11 47 44 79

Kinder zu erziehen ist, wie ein Buch zu lesen. Man braucht nur für jedes Kind ein unterschiedliches Buch. In diesem Sinne möchte ich jedes Kind als Individuum wahrnehmend wertschätzen und es auf den kleinen und großen Wegen des Schulalltags begleiten.


S. Rothe

0151 - 11 47 44 56

Zur Zeit absolviere ich ein Praktikum an der Richard-Wagner-Grundschule, um anschließend eine Ausbildung zur Erzieherin zu machen.
Ich liebe den Umgang mit Kindern. Es fasziniert mich immer wieder, wie sich im Laufe der Zeit ein Kind verändert, und ich freue mich, es dabei zu begleiten.
Mein Motto: Durch den Umgang mit Kindern gesundet die Seele.


S. Schmidt

Schulhelferin


S. Schneider

Bezugserzieher Klasse f (Unterstufe)

0162 - 439 68 30

Bildung ist mehr als Schulunterricht. Bildung bedeutet auch, Dinge richtig einschätzen zu lernen. Zu wissen, wie man sich richtig verhält, um Freunde zu finden. Zu lernen, was man benötigt, um akzeptiert und geschätzt zu werden. Viele Dinge, die man nur im fairen und geregelten Umgang miteinander erfahren kann. Mit dem bleibenden Ziel, das lautet: „Mögest du starke Wurzeln haben, die dich halten in den wechselhaften Winden der Zeit."


S. Simon

Bezugserzieherin der Klasse 1/2 a
Mentoring
Arbeitsgruppe Schulfest

0151 - 11 47 45 12

„Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch." (Paul Klee)
Mir liegt sehr viel an einem herzlichen und liebevollen Umgang. Mich fasziniert die Entwicklung eines jeden Menschen, und so gehe ich gern auf Kinder und deren Bedürfnisse ein. Ich empfinde den Beruf der Erzieherin als sehr abwechslungsreich, aufregend und spannend und wollte dieses Arbeitsfeld bereits seit meiner Kindheit zur Profession machen. Insbesondere freue ich mich auf die Arbeit im Team, aber auch auf die Kooperation mit den Lehrerinnen und Lehrern. Ich mag Musik, Sport und bastle gern und kann zudem auf langjährig erworbene Erfahrungen im Handballverein zurückgreifen.


S. Stauffer

Bezugserzieherin „Luchse“ 4 – 6

0151 - 11 47 45 24

Die Schule übt nach wie vor eine Faszination auf mich aus, wie sie mich schon in meiner eigenen Kindheit bereicherte. Sie bietet den Kindern Raum, neugierig zu sein und auf Entdeckungsreise gehen zu dürfen – unabhängig von Erfolg und Misserfolg. Die Kinder dabei zu begleiten und sie darin zu unterstützen ist meine Motivation und der Grund, warum ich mich für den Erzieherberuf entschieden habe.


S. Strauch

Assistenz Bereichsleitung Kindergärten

Tel.: (030) 577 00 64 35
Fax: (030) 577 00 64 36


S. Tiedemann

Integrationserzieherin

0151 - 11 47 45 84


S. Winkler

Sozialarbeiterin

0163 - 330 27 28

Seit 2004 bin ich in der Schulsozialarbeit im Bezirk Friedrichshain/Kreuzberg tätig. Hier versuche ich unter anderem meine sozialräumlichen Kontakte und Erfahrungen sinnvoll einzubringen, zum Beispiel um die Georg-Weerth-Schule mit externen Kooperationspartnern zu vernetzen. Aber auch für die Gestaltung des Ganztages oder die Entwicklung von individuellen Unterstützungsmaßnahmen für SchülerInnen und Eltern setze ich mich ein. Ich arbeite außerdem als Mediatorin sowie in der Supervision und bin erfahrene Fachkraft im Kinderschutz nach 8a SGB VIII.


S.-S. Keane

Schulhelfer

Seitdem ich mich als Schulhelfer nützlich machen kann, bekomme ich zunehmend das Gefühl, einer wahrhaft sinnstiftenden Tätigkeit nachzugehen. Dabei lerne (+lehre) ich jeden Tag etwas für das Leben. Meine Leidenschaft sind die Familie, Musik machen, Lesen und mit dem Fahrrad durch Weinberge fahren.


T. Alibaz

Bezugserzieherin Klasse 2 g

0151 - 11 44 93 41


T. Bachmann-Blosat

0151 - 11 47 45 77


T. Dommenz

0151 - 11 47 46 07


T. Geyer

Außerunterrichtliche Freizeitgestaltung
Schülerclub
duales Lernen
Klassen 7-10
Holzwerkstatt

0151 - 11 47 45 48

Der Ziellose erleidet sein Schicksal - der Zielbewusste gestaltet es. (Immanuel Kant) Dieses Zitat ist seit vielen Jahren mein Lebensmotto. Die Aufgaben, die in der Zusammenarbeit mit SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen der Klassenstufe 7 bis 10 an mich heran getragen werden, sehe ich als große Herausforderung. Dabei ist mir besonders wichtig, meine Erfahrung aus dem Bereich der Berufsausbildung von Jugendlichen in meine Arbeit einfließen zu lassen und damit beratend bei der Berufswahl an der Seite von SchülerInnen und Eltern zu stehen. Gerade der Übergang von der Schule in den Beruf wird häufig als große Hürde empfunden. Daneben ist mir die Entwicklung und Gestaltung eines gut funktionierenden Ganztagskonzept ein besonderes Anliegen. Ich freue mich SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen in den an mich angetragenen Aufgaben zu unterstützen.


T. Hanisch

Hortverträge Ganztagsbetreuung

(030) 577 00 09 65


T. Hartmann

Bezugserzieherin der Klasse 3 b
AG Leichtathletik

0151 - 11 47 45 01


T. Herrmann

0151 - 11 47 46 04


T. Jansolin

Film- und Fotoprojekte

0151 - 11 47 44 46


T. Mandel

Leitung Ganztag

0151 - 11 47 44 70

Neben meinem Traumberuf des Erziehers spiele ich in meiner Freizeit gern Fußball, fahre Motorrad und laufe. Nicht nur beim Training für den Marathon ist mein Motto daher: Auch weit enfernte Ziele beginnen mit dem erstem Schritt!


T. Nehl

Leitung Ganztag (pädagogisch)
Fahrrad AG

0151 - 11 44 93 36


T. Rettschlag

Bezugserzieher der Klasse 4 a
AG Comics

0151 - 11 47 44 31


T. Robert

Schulhelfer

0151 - 11 47 45 68

Während eines halbjährigen Finnlandaufenthaltes habe ich die Gemeinschaftsschule kennen und schätzen gelernt, bietet sie doch auch leistungsschwächeren Schülern die Chance, sich positiv zu entwickeln. Ich freue mich, die Schüler auf diesem Weg begleiten und unterstützen zu können.


T. Schlemonat

Bezugserzieher Klasse 3 c

0151 - 11 44 93 65


T. Zieger

Schulsozialarbeit

0151 - 11 47 45 49

Schule ist ein Ort, an den Kinder und Jugendliche gern kommen sollen, der Spaß machen und gleichzeitig aufs Leben vorbereiten soll. Jeder Mensch ist sensibel und braucht an irgendeinem Punkt im Leben gewisse Zuwendung, die einem weder Eltern noch Freunde geben können – an diesem Punkt kommt Schulsozialarbeit ins Spiel. Unsere Hauptaufgaben liegen darin, zwischen SchülerInnen und LehrerInnen zu vermitteln und den Kids einen schönen Schulalltag zu bereiten.


U. Daas

Bezugserzieherin Jül b
Anleiterin für Auszubildene

0151 - 11 47 45 28

Ich bin Erzieherin geworden, weil mich die Entwicklung von Kindern fasziniert. Mit meiner Arbeit möchte ich die sozialen Kompetenzen der Kinder fördern und entwickeln. Meine Freizeit verbringe ich am liebsten in der Natur, beim Gärtnern, Wandern sowie an der Ostsee, besonders auf der Insel Rügen.


U. Gaschler

Bezugserzieherin Klasse 2 b
Anleiterin für Auszubildende

0151 - 11 47 45 31

Das Leben ist ein Abenteuer. Um diesem Abenteuer gewachsen zu sein, braucht der Mensch auch eine gute Ausrüstung an sozialen Kompetenzen, die der Mensch im Laufe seines Lebens erwirbt. Das Lehren dieser sozialen Kompetenzen liegt mir am Herzen, weil ich hier die Grundlage für ein harmonisches Miteinander sehe. Die Vermittlung erfordert viel Ruhe, Geduld und Verständnis – gemäß der Weisheit: „In der Ruhe liegt die Kraft." (Konfuzius)


U. Kargel


Udo Glaß

Geschäftsführer

(030) 609 83 78 99


V. Reimann

Schulsozialarbeiterin

0151 - 11 47 45 75


W. Peschke

Bezugserzieherin der Klasse 4 d
AG Experimente

0151 - 11 47 44 32

„Die Fragen eines Kindes sind manchmal schwerer zu beantworten, als die Fragen eines Wissenschaftlers.“ (Alice Miller)


Y. Lilette Rodas Huertas de Melendez

Schulhelferin

0151 - 11 47 45 05


Y. Metsch

Leitung Ganztag (pädagogisch)
Projektleitung „Ruheinsel“
AG Ruheinsel
Konfliktberaterin und Coach

0157 - 80 53 22 82

Ich erfreue mich an der Einzigartigkeit eines jeden Kindes und bewundere ihre spontane, lebhafte und selbstbestimmte Art. Gern locke ich die Kreativität und noch verborgene Fähigkeiten aus den Kindern heraus. Eine vertrauensvolle Beziehung ist mir dabei von großer Bedeutung.

Als pädagogische Leitung kann ich unser Schulleben aktiv mitgestalten, die Teamentwicklung liegt mir dabei am Herzen. Wir wollen einen gemeinsamen Weg gehen, Ziele erreichen, Neues wagen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede als einen Schatz erfahren, Erfolge feiern, Situationen reflektieren, Draufblicke wagen und den Durchblick haben, Ressourcen wecken, Stärken einbringen und eine Kontinuität schaffen.

Mit Achtsamkeit im Hier und Jetzt reagieren. Ganz im Sinne von Jane Goodall: „Jeder von uns spielt eine entscheidende Rolle in unserem Schulleben. Jeder kleine Schritt zählt. Zusammen können wir viel erreichen.“


Y. Schulze

Stellvertretende Leitung Ganztag

0151 - 11 47 45 58

„Ein Kind nach den Anleitungen eines Buches zu erziehen, ist gut, nur braucht man für jedes Kind ein anderes Buch“. Mir ist es stets wichtig, jedes Kind individuell da abzuholen, wo es steht und es fördernd auf seinem Weg zu begleiten. ErzieherIn zu sein sehe ich nicht als Beruf, sondern eher als Berufung.


toggle bipanav