Bildungsangebote für Geflüchtete

Kontakt + Infos

Vor allem Menschen mit Fluchterfahrung müssen bei der Integration in die Gesellschaft sowie der freien Entwicklung und Entfaltung ihrer Persönlichkeit häufig viele Barrieren überwinden. Mit den Bildungsangeboten für Geflüchtete möchten wir vor allem Kinder und Jugendliche bei der Ankunft in unserer Gesellschaft unterstützen. Gemeinsam nähern wir uns der deutschen Sprache und lernen mit den Teilnehmenden ihren Kiez sowie Berlin insgesamt kennen. Neben sportlichen und kulturellen Angeboten möchten wir den Kindern und Jugendlichen auch Möglichkeiten zur selbstständigen Freizeitgestaltung an die Hand geben.

Um ihnen eine möglichst schnelle Ankunft in ihrem Sozialraum zu ermöglichen, finden regelmäßige Besuche im Ganztag der Schulen unseres Trägers statt. Hier können die Teilnehmenden Kontakte zu nicht-geflüchteten Kindern aufnehmen, in Alltagssituationen ihre Sprachkenntnisse ausprobieren und diese verbessern.

 

Jannis Stork
Projektleiter Bildungsangebote für Geflüchtete

SOCIUS  – Die Bildungspartner
Türrschmidtstraße 7/8
10317 Berlin

Tel. : (030) 577 00 64 37
Mobil: 0151 – 11 47 45 06

jannis.stork@diebildungspartner.de

 


Spielzimmer Grenzenlos

Von August 2016 bis Mai 2017 gab es in der Chausseestraße 84 in Berlin-Mitte unser Spielzimmer Grenzenlos. An gleicher Stelle soll ab Oktober 2017 die Kita Feuerfalter ihren Platz finden. In unseren Räumlichkeiten gab es zwei verschiedene Projekte: das Sprungbrettangebot und das Pogramm Fit für die Schule. Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Angebote so gut angenommen wurden. So haben wir innerhalb kürzester Zeit ein gutes Verhältnis zu den Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern aufbauen können, die uns gern und regelmäßig besuchten.

HIER sehen Sie Bilder aus dem Spielzimmer Grenzenlos, und HIER gibt es Eindrücke vom Abschiedsfest.

Sprungbrettangebot

Das Sprungbrettangebot wurde durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin gefördert.

Spielzimmer Grenzenlos, Chausseestraße 84, 10115 Berlin, 09:00 – 16:00 Uhr
Kinder im Vorschulalter aus der nahegelegenen Notunterkunft Hotel City 54, die noch keinen Kitaplatz erhalten hatten, bekamen von August 2016 bis Mai 2017 die Möglichkeit, durch Sprachförderung Deutsch zu lernen und zu vertiefen, mit anderen Kindern gemeinsam in einem großen, kindgerechten Raum zu spielen und Spaß zu haben.

senbiljugwiss_flach

 

Gemeinsam starten – Fit für die Schule

Trägerin des Programms Gemeinsam starten – Fit für die Schule war die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS). Außerdem wurde es aus Mitteln der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin gefördert.

Spielzimmer Grenzenlos, Chausseestraße 84, 10115 Berlin, 09:00 – 13:00 Uhr
Kinder aus der nahegelegenen Notunterkunft Hotel City 54 im Grund- Oberschulalter, die noch keinen Schulplatz erhalten hatten, bekamen von August 2016 bis Januar 2017 die Möglichkeit, durch Sprachförderung Deutsch zu lernen und zu vertiefen, mit anderen Kindern gemeinsam in einem großen, kindgerechten Raum zu spielen und Spaß zu haben.

Notunterkunft Ruschestraße 103-104, 10365 Berlin, 9:00 – 10:30 Uhr, 13:30 – 16:00 Uhr 
Hier arbeiteten wir von August 2016 bis Januar 2017 mit einer Gruppe von 12 – 15 Kindern.
Von 9:00 – 10:30 Uhr fand Sprachunterricht statt, und von 13:30 – 16:00 Uhr gab es sozialpädagogische Angebote (beispielsweise Besuche von Kooperationsschulen, sportliche und kulturelle Aktivitäten).

 


Ferienschule

Trägerin des Programms ist die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS). Außerdem wird es aus Mitteln des Senats für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin gefördert.

Im Rahmen der Ferienschulen betreuen wir eine Gruppe von 12 bis 15 Kindern im Grundschulalter für täglich sechs Stunden. Gemeinsam lernen wir Deutsch und lernen spielerisch die Umgebung des Wohnortes kennen. Um den Kindern eine bestmögliche Vernetzung in ihrem Sozialraum zu bieten, kooperieren wir auch mit den Ganztagsangeboten der Schulen unseres Trägers.

Wir haben bereits zwei Ferienschulen durchgeführt, die während der Herbstferien 2016 und der Osterferien 2017 stattfanden.

In den Sommerferien 2017 führen wir erneut zwei Lerngruppen durch. Gemeinsam mit der Richard-Wagner-Grundschule in Karlshorst sowie mit der Pettenkofer Grundschule in Friedrichshain möchten wir Kinder aus den nahe gelegenen Unterkünften die Möglichkeit zur attraktiven Gestaltung ihrer Ferien geben.

Auch in den Herbstferien 2017 führen wir zwei Lerngruppen durch. Die Durchführungsorte sowie die Kooperationspartner werden in Kürze abgestimmt und sobald wie möglich bekannt gegeben.

Team / AnsprechpartnerInnen

Jannis Stork

Projektleiter Bildungsangebote für Geflüchtete

Tel.: (030) 557 00 64 37
Mobil: 0151 - 11 47 45 06

Mit Themen gesellschaftlicher Veränderungen habe ich mich bereits in meinem Studium „Pädagogik, Entwicklung und Inklusion“ beschäftigt. Auf die diversen Veränderungen und Anforderungen in unserer Gesellschaft zu reagieren ist ein Teil unseres alltäglichen Lebens. Aus diesem Grund erachte ich es als wichtig, jene Menschen, die Aufgrund von Kriegen und politischen Sachverhalten aus ihren Ländern fliehen müssen, bei der Ankunft und Integration in unsere Gesellschaft zu unterstützen.
Dies wollen wir, die Bildungspartner, mit den Angeboten für Menschen mit Fluchterfahrung erreichen. Dabei konzentrieren wir uns auf die ganzheitliche Betrachtung des Menschen und möchten die mitgebrachten Ressourcen effektiv und sinnvoll nutzen, um die Stärken der einzelnen Personen angemessen zu fördern.

Neben den im folgenden genannten MitarbeiterInnen werden für die Durchführung der Ferienschule immer wieder ErzieherInnen-Teams aus dem Ganztagsbereich der SOCIUS- und OPTIMUS-Schulen zusammengestellt.


Jan Schwarz

Schulsozialarbeiter

Unterstützung in den Projekten der Bildungsangebote für Geflüchtete

0151 - 11 47 45 50

Ich arbeite seit 2012 in der Schulsozialarbeit an der Georg-Weerth-Schule. Dort leite ich die Basketball-AG im Rahmen des Ganztages und biete SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen individuelle Beratung und Unterstützung an, um den Schulalltag besser bewältigen zu können. Ich bin staatlich anerkannter Erzieher sowie staatlich anerkannter Sozialarbeiter/Sozialpädagoge. Meine Überzeugung lautet: ‚Jugendliche sind heute eine benachteiligte Gruppe in der Gesellschaft und verdienen unsere volle Aufmerksamkeit!


Paul Kunz

Schulhelfer an der Pettenkofer Grundschule

Unterstützung in den Projekten der Bildungsangebote für Geflüchtete

0151 - 11 44 93 58


Janina Nowbakht

Betreuungshilfe in den Willkommensklassen der Richard-Wagner-Grundschule

Unterstützung in den Projekten der Bildungsangebote für Geflüchtete


Diana Salameh

Betreuungshilfe in den Willkommensklassen der Richard-Wagner-Grundschule

Unterstützung in den Projekten der Bildungsangebote für Geflüchtete


Persan Kryeziu

Betreuungshilfe in den Willkommensklassen der Richard-Wagner-Grundschule

Unterstützung in den Projekten der Bildungsangebote für Geflüchtete


toggle bipanav