Kinderrechte für Jung und Alt

Kontakt

In diesem Jahr feierte am 20. November der internationale Tag der Kinderrechte den 30. Geburtstag der Kinderrechtskonvention.

Wir im Kaleidoskop (4.-6. Kl.) der Papageno Grundschule haben uns an diesem Tag mit den 10 wichtigsten Kinderrechten beschäftigt. So gab es im Foyer eine kleine Ausstellung mit Texten von Kindern aus aller Welt in denen es um ihr Lebensalltag, ihre Träume und Wünsche ging. Diese Texte machten neugierig, regten zu Unterhaltungen und Diskussionen an. Interessant war, dass diese Texte auch reges Interesse bei den Eltern auslösten. So ist festzustellen, dass nach 30 Jahren Kinderrechtskonvention noch nicht alle Erwachsenen von den Rechten der Kinder gehört haben.

 

Kinderrechte in Aktion

Durch verschiedene Aktionen wurden die Kinderrechte an diesem Nachmittag thematisiert. Unter Begleitung eines Pädagogen bekamen die Schüler*Innen die Möglichkeit verschiedene Kinderrechte szenisch darzustellen. Die Umsetzung erfolgte mit der Hilfe der Technik des Improvisationstheater. Im kleinen „Kinderrechte-Kino“ wurden Kurzclips gezeigt.
In diesen einzelnen Clips erklärten KINDER die verschieden Kinderrechte. Im Austausch und kreativem Prozess miteinander entstand eine Wimpelkette der Wünsche, welche im Anschluss ebenfalls das Foyer verzierte und von allen gelesen und bestaunt werden konnte. Eine ganz besondere Erfahrung bot ein Zeichenangebot bei dem es um das Erproben von Hand-, Mund-, und Fußmalerei ging. Hier ging es darum den eigenen Erfahrungsschatz zu erweitern, aber auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen zu sensibilisieren und die Empathie zu stärken.

 

toggle bipanav