Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Jetzt wird „geackert“

03.07.2018

Ein Bericht der IP-GärtnerInnen Maria, Cecilia, Josie, Lucie, Theresa und Maxim, allesamt aus der Klasse 4 a, sowie von Thomas (Erzieher)

 

Der IP-Garten ist der weltweit erste Online-Garten mit echter Ernte: Man kann online 16 m² beackern, und zwar per Mausklick. Die IP-BäuerInnen vor Ort bringen die gewünschten Pflanzen in den Boden, und per Live-Cam kann man den Garten überwachen. In der Erntezeit wird man mit Erntekisten versorgt.

Maria Pfennig, unsere Geschäftsführerin, hatte die Idee, drei der mit SOCIUS kooperierenden Schulen eine Ackerparzelle zu finanzieren.

Bei der Beschäftigung mit dem IP-Garten entdeckten wir, dass eine Ausschreibung lief, bei der insgesamt 10 Schulen eine Ackerparzelle für ein Jahr zur Verfügung gestellt werden sollte. Wir hatten Glück: Unser außergewöhnliches Schulgartenprojekt wurde Wirklichkeit. Nun sind wir begeistert dabei und dürfen für ein Jahr unsere Parzelle, die den Namen „Kaleidoskop“ (nach unserem Schülerlub benannt) trägt, kostenfrei beackern.

Nach der Zusage im März fand sich schnell eine interessierte Kindergruppe, mit der das Projekt gestartet wurde.

Zur Verfügung steht uns eine 16 m² große Ackerparzelle, welche in 16 Sektionen eingeteilt ist.

Nun überlegten wir uns, welche der 50 verschiedenen Gemüse-, Kräuter- sowie Blumensorten wir aussäen wollten. Die Auswahl fiel uns nicht leicht.

Wir entschieden uns für blaue Kartoffeln, rote Kartoffeln, rote Zwiebeln, Fenchel, Salat, Möhren, Radieschen, Spinat, blauen Kohlrabi, rote Tomaten, gelbe Tomaten, blaue Tomaten, gelbe Beete, Ringelblumen sowie für einen Blumenmix.

 

Die zu erledigenden Arbeiten lassen sich ganz bequem mit einem Mausklick am PC erledigen. Die Arbeiten werden dann vor Ort von Bauern übernommen.

 

 

Dazu gehören u.a. das Säen, Unkraut jäten, Gießen sowie das Ernten. Die Parzelle ist mit einem Bewässerungssystem, einem Bodensensor sowie mit einer Kamera ausgestattet, welche über den PC zu steuern sind. Somit haben wir immer alles im Blick und können das Wachstum beobachten.

 

 

 

 

 

 

 

Während der Erntezeit werden wir einmal wöchentlich mit einer Erntekiste versorgt.
Ebenso werden uns alle Daten zur Sorte und zum Gewicht mitgeteilt.

Die erwirtschaftete Menge kann in der Schulküche verarbeitet, verkauft oder gespendet werden.

Auch für tierischen Spaß ist gesorgt. So können fünf IP-Hühner über eine Kamera live beim Fressen, Trinken, Scharren und Schlafen beobachtet werden.

Interessierte können sich gerne selbst ein Bild von dem Projekt machen: www.ipgarten.de

 

toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.