Aktionen • Spiele, Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Eine kleine Raupe

22.09.2021

 

Ein Beitrag von K. Braumann

 

Eine kleine Raupe kriecht durch den Schillerfalter

 

Erste deutsche Worte hallen durch unsere Räume. Fröhlich begrüßen uns die Kinder mit „Guten Morgen“, bilden erste Sätze wie z.B.: „Hände waschen? „Ich Toilette“ oder „Was ist das?“.

Jeden Tag neue Wörter und die Neugier unserer Kinder ist unersättlich. So wie der Hunger der kleinen Raupe Nimmersatt aus dem gleichnamigen Buch von Eric Carle. Wer kennt nicht die Geschichte von der kleinen Raupe, die sich durch die Woche futtert. Ein wunderschönes Buch, welches unsere Kinder spielerisch mit den Wochentagen und ersten Obstsorten bekannt gemacht hat.

Aufmerksam und mit großen Augen lauschten sie der Geschichte. Wir starteten mit einem „Kinobesuch“ in unserem Atelier. Es gab Popcorn wie im echten Kino und der sehr bezaubernd gestaltete Handpuppenfilm unserer Sabine (Drehbuch, Requisiten, Kamera-Sabine St.) rief laute Begeisterungsstürme bei allen Kindern hervor.

 

In unterschiedlichsten Angeboten lernten die Kinder die Raupe näher kennen.

  • Mit den Händen wurde die kleine Raupe geknetet.
  • Im freien Spiel entstanden selbst gebaute Schmetterlinge aus Legosteinen.
  • Beim Gesellschaftsspiel zur Geschichte konnte jeder die Raupe füttern.
  • Am Ende war die Verwandlung vollendet und ein Schmetterling war geboren.

Jeder bastelte mit Farbe und Filterpapier einen einzigartigen Schmetterling. Diese Insekten schmücken jetzt unseren Raum. Und immer wieder wollten die Kinder das Buch betrachten und riefen stolz die Namen der Früchte und der leckeren Speisen, die am Samstag gefuttert wurden.

 

 

 

Theater!

Den Höhepunkt bildete das Theaterstück, gespielt von einer Person. Im Off lief ein Hörbuch und die Schauspielerin (Sabine) handelte. Natürlich waren die Kinder nicht zur Ruhe zu bringen.

Jetzt, wo sie schon so viele Wörter verstehen und gelernt hatten, sprachen, ja riefen sie mit, was das Zeug hielt. Es war einfach toll mit anzusehen, wie begeistert die Kinder mitfieberten. Und dann wollten alle selbst spielen und am Ende als Schmetterlinge durch den Raum schweben.

Wir kreierten auf dem Fußboden unseres großen Raumes ein Hopse-Spiel mit Bildern zu den Wochentagen aus der Geschichte. Nun hopsen sich unsere Kinder durch die Woche und lernen so spielerisch die Wochentage.

Zum Abschluss eines jeden Tages der zweiten Projektwoche sangen wir gemeinsam das Lied von der kleinen Raupe, die von Blatt zu Blatt kriecht und am Ende ein wunderschöner Schmetterling wird.

 

 

 

Nun starten wir in die Welt des menschlichen Körpers und freuen uns auf neue Abenteuer!

 

 

 

 

 

toggle bipanav