Unsere Mitgift für die Hermann-Sander-Grundschule!

19.04.2017

Von Gérard Leitz

Auch das BeraterInnen-Team – Kerstin Wisniewska, Annett Freudiger und Gérard Leitz – wünscht den KollegInnen der Hermann-Sander-Grundschule alles Gute für die Zukunft bei OPTIMUS und bedankt sich bei dem stets gut gelaunten und sehr engagierten Team für die gute bisherige Zusammenarbeit.

Gemeinsam mit dem IntegrationserzieherInnen-Team haben wir eine kleine Mitgift in Form von Fach- und Kinderbüchern aber auch Spielen zusammengestellt. Finanziert wurde diese hauseigene Fachbibliothek von SOCIUS – Die Bildungspartner. Alle KollegInnen sollen natürlich von diesem Geschenk profitieren, verwaltet wird diese Bibliothek von den IntegrationserzieherInnen.

Wir möchten an dieser Stelle der Vollständigkeit halber alle Bücher vorstellen, um einen Überblick über den Bestand zu verschaffen. Manche Bücher sind bereits bekannt, andere werden hier erstmalig besprochen. Viel Spaß beim Stöbern!

Das hier abgebildete Buch „Dolmetscher für Erzieher/innen“ ist ein hilfreicher Partner im täglichen Umgang mit Familien, die unserer Sprache nicht mächtig sind. Hier werden gängige und wichtige Sätze wie z.B. „Wir kochen ohne Schweinefleisch“ auf Englisch „We cook without pork“, Russisch „мы готовим без свинины“, Polnisch „Gotujemy bez wieprzowiny“ oder Italienisch „Noi cuciniamo senza carne di maiale“, aber auch Französisch, Spanisch, Serbisch, Rumänisch, Türkisch und Arabisch übersetzt.

Bücher, die zweisprachig geschrieben sind, eignen sich hervorragend für die pädagogische Arbeit. Dafür gibt es viele schöne Beispiele wie die Bücher von Walid Taher, der alle seine Bücher zweisprachig (Arabisch-Deutsch) herausbringt, oder auch Bücher aus dem Anadolu-Verlag. Dort findet man sogar Bücher auf Deutsch – Kurmandschi oder Zazaisch. Einfach mal stöbern…

Das Buch kann man hier ja auch gleich anwenden…

Traumberufe – Hayalimdeki meslekler aus dem Verlag Viel & Mehr von Cai Schmitz-Weicht

Dieses lustige, deutsch-türkisch verfasste Buch haben wir bereits in unserem Beitrag zu den „unterschiedlichen Lebensrealitäten“ vorgestellt und schon mehrmals an Grundschulen vorgelesen. Ein voller Erfolg! Spätestens, wenn Adila Superheldin werden möchte, ertönt lautes Lachen.

„Lisa sitzt über ihren Hausaufgaben. Einen Aufsatz zum Thema Was sie einmal werden möchte soll sie schreiben. Doch es wollen ihr partout keine spannenden Berufe einfallen. Ihr kleiner Bruder Philip und seine Freundin Adila eilen zu Hilfe und überlegen begeistert mit. Zusammen entwickeln die Kinder jede Menge Ideen, Wünsche und Träume rund um die Themen Arbeit und Berufe.“

„Lisa derslerinin basinda. Ileride yapmak istedigi meslek ile ilgili kompozisyon yazmasi gerekiyor. Fakat aklina ilginç bir meslek gelmiyor. Küçük kardesi Philip ve onun arkadasi Adila yardima kosar ve büyük bir coskuyla düsünmeye baslarlar. Çocuklar bir araya gelip bir sürü fikir üretip, is ve meslekler ile ilgili hayaller kurarlar.“

Erhältlich auch in italienischer, portugiesicher, polnischer und russischer Sprache jeweils mit der deutschen Übersetzung.

Was WÜRDEst du tun? aus der Minedition von Karin Gruß

Um gut mit Kindern über unterschiedlichste Themen ins Gespräch zu kommen, empfehlen wir das tiefgründige und sehr schön illustrierte Werk „Was WÜRDEst du tun?“ von Karin Gruß und Tobias Krejtschi (minedition). Es ist ein Buch über Würde, Gerechtigkeit und Zivilcourage. Gezeigt werden Bilder, die Situationen zeigen, die wir täglich an unseren Standorten erleben und für die es oft keine einfachen Antworten gibt. Sehr schön, um mit den Kids über allgemeine Wertevorstellungen und vor allem über WÜRDE ins Gespräch zu kommen. Was sagt man zu einem im Rollstuhl sitzenden Vater, dessen Sohn gerade auf dem Spielplatz auf die höchste Stelle der Spinne klettert, während er selbst mit dem Handy beschäftigt ist und keine Augen für sein Kind hat? Mit diesem Buch werden schon die Kleinsten für Rassismus, Stigmatisierung und Ungerechtigkeit sensibilisiert und können im Gespräch lernen, Haltung einzunehmen.

Das kleine Wir, erschienen im Carlsen-Verlag von Daniela Kunkel

Auch in „Das kleine Wir“ von Daniela Kunkel geht es um Respekt und den kleinen Moment, in dem wir das große Wir eben mal so aus der Bahn werfen und lange Zeit brauchen, bis wir es wiederfinden.

 

 

Die fürchterlichen Fünf, erschienen beim Peter-Hammer-Verlag von Wolf Erlbruch

Ein Klassiker aus dem Jahre 1990, den die Kinder lieben und der sie zum Lachen bringt, ist das rührende Buch über „Die fürchterlichen Fünf“ von Wolf Erlbruch. Schon der einleitende Satz „Die Kröte glotzte glasig aus ihren quittegelben Augen in die Nacht.“ verspricht, dass die Nacht einiges an Überraschungen bereithält. Nachdem die trübsinnige Kröte, die weitgereiste Ratte, die Schrecken verbreitende Fledermaus, die beleidigte Spinne und die weise Hyäne zusammentreffen und sich gegenseitig ihre Talente „beichten“, gibt es ein Happy End, bei dem der Fuchs sogar ganz vergisst, die Gans zu fressen. Ein großartiges Buch über das WIR!
Bereits in der 11. Auflage erschienen im Peter Hammer Verlag.

Kamfu mir helfen von Dirk und Barbara Schmidt aus dem Kunstmann-Verlag

Den Nachfolger „Blubb Blubb Blubb rette mich“ ist schon in der Sanders-Fachbibliothek vorhanden. Mit „Kamfu mir helfen“ möchten wir die KollegInnen bereichern, bzw. die Kinder, denn an mehreren Standorten aber auch auf der SOCIUIS/OPTIMUS-Sommerreise haben wir BeraterInnen und ErzieherInnen die Kinder begeistert. Da bleibt kein Auge trocken!

 

 

Tomatenrot von Jan De Kinder erschienen bei Atlantis Thema-Verlag

„Mobben macht traurig, und es braucht Mut, sich dagegen zu wehren. Die Kinder dieser Geschichte schaffen das.“ Mobbing ist immer ein Thema, dem wir oft mit sozialem Lernen und Kompetenztrainings begegnen, es gibt aber auch sehr anschauliche Kinderbücher, die gute Begleiter zur Prävention oder zur Aufarbeitung sein können.

Der NEINrich von Edith Schreiber-Wicke, erschienen im Thienemann-Verlag

Wenn die Kindheit schon eine Weile zurückliegt, hat man womöglich vergessen, wie schwer es war, das Neinsagen zu lernen. Um diese wichtige Fertigkeit geht es in dem Bilderbuch Der Neinrich.

Mit alltäglichen und bestbekannten Beispielen lernt Leo von dem kleinen NEINrich wie man klar und deutlich NEIN sagen darf und wo es eben auch nicht wirklich angebracht ist.

Du gehörst zu uns von Julia Volmert, erschienen im Albarello-Verlag

Ganz nach dem Prinzip des Kinderbuch-Klassikers „Irgendwie anders“ geht es in dem, ja, niedlichen Buch „Du gehörst zu uns“ von der renommierten Kinderbuchautorin Julia Volmert um das Anderssein und darum, dass jeder auf seine Art etwas Besonderes ist.

König und König von Linda de Haan & Stern Nijland, erschienen im Gerstenberg Verlag

Es gab schon viele Situationen, in denen KollegInnen und ich dieses Buch hervorgeholt haben. Es eignet sich bestens, um das Thema ganz ohne Hysterie oder Scham zu behandeln. Die Königin ist des Regierens müde und erwartet von ihrem Sohn, dass er endlich heiratet, schließlich war sie in seinem Alter schon zweimal verheiratet. Aber erst als Prinzessin Liebegunde ihren Bruder Prinz Herrlich mitbringt, verliebt er sich auf den ersten Blick. Das Buch ist außerdem sehr anschaulich gestaltet.

In England und den Niederlanden wird dieses Buch im Unterricht gelesen, wo ich es bei einer Hospitation kennenlernte. Es eignet sich bestens, um gemeinsam mit den Kindern über unterschiedliche Lebensrealitäten zu sprechen. Nachdem das Buch im Ausland so erfolgreich war, durften die beiden Könige während der Flitterwochen in der Fortsetzung auch noch ein Kind adoptieren. Diesen zweiten Teil gibt es in der SOCIUS-Fachbibliothek.

 

 

 

 

Um, wie die beiden Prinzen, ihre Liebe zueinander offen zu leben, braucht es meist sehr viel Kraft und Stärke. Aber es gibt auch kleine Menschen, die einen großen Freund brauchen, der diese Kraft und Stärke besitzt, aber sich vielleicht vor etwas ganz Kleinem fürchtet.

Darum geht es in
„Der Löwe in dir“
von Rachel Bright und Jim Field aus dem Magellan-Verlag, denn klein zu sein ist nicht immer einfach, aber auch das kleinste Wesen kann das Herz eines Löwen haben.

 


Das Wimmelbuch der Weltreligionen von Anna Wills und Nora Tomm aus dem Beltz-Verlag

In diesem sehr schön gestalteten Wimmelbilderbuch werden die fünf großen Weltreligionen dargestellt. Die Bilder erzählen vom Alltag, von Bräuchen und Ritualen, von Festen und wichtigen Lebensereignissen. Im Begleitheft werden Hinduismus, Buddhismus, der Islam und das Judentum ebenso ausführlich und einfach erklärt wie das Christentum und geben uns PädagogInnen mehr Sicherheit beim Erklären und diskutieren mit den Kindern.

Geschichten von der Fly von Dieter Krowatschek aus dem Borgmann Media Verlag

In diesem Buch findet ihr schöne Geschichten zur Entspannung für unruhige, unauffällige und ängstliche Kinder, die von Fly, einer Hündin, handeln. Auf der Begleit-CD findet man die passende Musik mit 60 Taktschlägen, also dem Rhythmus eines verlangsamten Herzschlags.

Es gibt auch einen immerwährenden Jahreskalender mit
zwölf verschiedenen Abenteuern von Fly, den wir an dieser Stelle auch besonders empfehlen möchten.

Ein bisschen Fachliteratur haben wir auch ausgesucht, um die Begleitung der Kinder, der Familien aber auch der KollegInnen einfacher und entspannter zu gestalten:

Teamteaching von Meike Kricke und Kersten Reich aus dem Beltz-Verlag

„Eine auf die praktischen Seiten des Teamteaching fokussierte Einführung; in 1. Linie gedacht für Erzieher, Lehrer und in der Erwachsenenbildung Tätige.“ Nebeneinander und Miteinander sollte in unserem schulischen Alltag selbstverständlich sein, ist es aber vielerorts nicht. Leider. Dieses Buch unterstützt uns dabei, den gewünschten Best-Practice-Zustand zu erreichen.

Wie man erfolgreich mit Kindern ins Gespräch kommen kann, wird in dem Buch

„Sag mir mal“ von Martine F. Delfos, auch aus dem Beltz-Verlag,

sehr schön erklärt. Martine F. Delfos hat hier ein praxisorientiertes Buch geschrieben – ein Buch für alle, die beruflich mit Kindern zu tun haben, und für Eltern, die ihre Kinder besser verstehen wollen.

Dieses Buch habe ich entdeckt, als ich in der Kinder- und Jugendhilfe arbeitete. Biografiearbeit mit Kindern und Jugendlichen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Fehlt uns das Wissen über die Vergangenheit der Kinder und Familien, kann es den Weg erschweren, sich sozial und emotional zu entwickeln.

Das Buch beinhaltet nützliche, neuartige Methoden und Übungen, wie wir den Kindern helfen, ihre Vergangenheit zu verstehen, ihre Gegenwart zu akzeptieren und positiv in die Zukunft zu sehen. Wir sagen nur: Resilienz kann man lernen!

Von der Kunst, Geschichten zu erfinden, handelt das Buch des bereits 1980 verstorbenen italienischen Kinderbuchautors:

Grammatik der Phantasie von Gianni Rodari, erschienen bei Reclam

Ich mag Gianni Rodari und seine Art, zu erzählen, sehr. In dem Buch zeigt er auf sehr liebevolle, behutsame und spielerische Weise, wie die Phantasie bei der Ideenfindung von Geschichten angeregt werden kann. Dabei werden viele Beispiele aus seinem Lehreralltag genannt. Die Vorschläge klingen oft fast simpel, doch genau betrachtet sind sie genial!

Fragen können durchaus wie Küsse schmecken, wenn sie richtig formuliert werden. Diese Karten mit Fragebeispielen haben in den meisten Fällen einen spannenden, offenen und/oder inspirierenden Charakter. Sie können unsere Arbeit insofern unterstützen, indem wir anhand der Karten Gespräche mit Kindern, Familien und KollegInnen systemisch in alle Richtungen bringen können, um alle Seiten eines Problems zu beleuchten und kreativ in die Lösungsfindung gehen.

Fragen können wie Küsse schmecken von Carmen Kindl-Beilfuß,
erschienen im Carl-Auer-Verlag

Das letzte Buch, das wir den KollegInnen mit auf den Weg geben, ist eine wahre Schatztruhe, wie der Titel verspricht:

Die kleine psychotherapeutische Schatzkiste von Filip und Andrea Caby
aus dem Borgmann Media Verlag

Gut lesbar, konkrete und praktisch umsetzbare Lösungsvorschläge und Tipps für den pädagogischen Alltag von der ersten bis zu letzten Seite. Selbst die praktische Spiralbindung ist durchdacht und macht das Buch in der Praxis zu einem Begleiter, in dem man nicht lange blättern und suchen muss. Nur zu empfehlen!

Spiele
Viele Probleme lassen sich einfach bei einem guten Spiel besprechen, und miteinander spielen ist bekannterweise eine der besten Methoden zum Beziehungsaufbau. Für diesen Zweck haben das IntegrationserzieherInnen- und das BeraterInnen-Team zu den spannenden Büchern auch sehr schöne, entspannende, sprachfördernde, Feinmotorik stärkende, konzentrationsfördernde Spiele zusammengestellt:

Das spannende und schnelle Make ‘n break,

das knifflige Geomag,

den aufregenden heißen Draht,

das lustige Affenalarm,

das sprachfördernde Memoryspiel

und das dreieckige Tridomino.

Und so wünschen wir allen KollegInnen viel Spaß, Spannung und Inspiration!

Euer BeraterInnen-Team

toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.