„Stopp sagen“ – unser nächstes Streitfresserchen

07.04.2021

vom SOCIUS – Kinderschutz-Team

 

„Stopp sagen“ – unser nächstes Streitfresserchen

 

Nach unserem ersten Streitfresserchen „Umarmung“ folgt nun „Stopp sagen“. Mit dem Einsatz seiner großen Stopp-Hand können wir in Streitereien oder unangenehmen Situationen unserem Gegenüber signalisieren, dass es uns zu viel wird und wir uns nicht wohlfühlen.

Hebt eure Hand und sagt laut Stopp, danach könnt ihr erklären was euch gerade nicht gefällt.

 

 

Durch dieses Signal geben wir den anderen den Hinweis, dass wir etwas an der Situation ändern möchten. Egal, ob jemand etwas Gemeines zu uns sagt, uns dazu zwingt etwas zu tun, was wir nicht möchten oder uns anschreit: Wir sagen laut Stopp und erklären warum.

Auch in einem heftigen Streit, können wir durch ein Stopp-Signal dafür sorgen, dass wir danach in Ruhe über die Situation sprechen können.

Beachtet daher immer, wenn zu euch jemand Stopp sagt und hört zu, was euer Gegenüber euch sagen möchte.

Achtet im Streit auf die Signale des Anderen. Es wird euch beiden helfen.

 

 

Wir haben eine Reihe nützlicher Strategien für euch zusammengetragen, um Streitereien zu entschleunigen, einmal durchzuatmen und wieder zusammenzukommen. Sucht das passende Streitfresserchen für euch aus oder kreiert eure eigenen. Was beruhigt euch bei einem Streit?

 

 

toggle bipanav