Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Wir können das Schlüpfen unserer Küken kaum erwarten…

07.04.2022

Ein Beitrag von N. Böhm

 

Nachdem wir in den vergangenen Wochen eine Krähe bei ihrem Nestbau beobachteten, wurden wir selbst aktiv und bauten ein eigenes Nest für unseren Ritterfalter-Raum. Hier geht es zurück zur Berichterstattung: https://socius.diebildungspartner.de/voegel-haben-keinen-mund-aber-was-denn-dann/

 

Das Projektthema nimmt seinen Lauf. In der letzten Woche modellierten wir Ritterfalter viele kleine Küken für unser Vogelnest.

Mit wenigen Zutaten (Ton, Federn, Holzstäbchen, Wackelaugen), dafür reichlich Handwärme und Fantasie, gestalteten wir kleine Vögelchen. Die Kinder wandten ihre Modelliererfahrungen des vorherigen Angebotes an und bereiteten ihre Portion Ton für das Formen eines Federtiers vor. Selbstverständlich begleiteten wir die einzelnen Arbeitsschritte durch Zeigen und eine sprachliche Begleitung.

 

 

Erst klopften die Kinder eine Hälfte des Tons vor sich auf dem Boden aus. Dabei drehten sie den Tonklumpen zumeist gekonnt, so dass schon bald je eine kleine Kugel entstand. Mit der Handfläche rollten sie diese vor sich hin und her, bis hin zu einer kleinen Walze. Im nächsten Schritt wiederholten sie die Schritte bis zur Fertigung einer weiteren kleinen Kugel. Ein Holzstäbchen steckten wir in die Walze (den Körper), um diese mit Geduld und feinmotorischem Geschick, mit der Kugel (dem Kopf) zu verbinden. Viele nackte Küken waren geboren. Jedes Küken erhielt eine eigene Form. Und auch die Wahl der Flügelfedern und Äuglein blieb den Künstler*innen selbst überlassen.

 

 

Während die Vögel in der Natur nach und nach ihre Nester fertigstellen und das Legen und Brüten ihrer Eier beginnen, erwarten wir Ritterfalter das Enthüllen unserer Vogelküken in unserem Raum. Denn bis es auch in der Sprachförderung zum Schlüpfen der kleinen Ton-Vögelchen kommt, sind diese in bunte Chiffontüchern gehüllt und wohlig geschützt. Wie aufregend ist doch die Wartezeit! Gelegentlich erhaschen die Kinder einen zarten Blick durch die transparenten Tücher, um das Wohlergehen ihres Kükens sicherzustellen. Zauberhaft!

 

toggle bipanav