Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Wir bringen Farbe an die Wand

02.10.2020

Ein Bericht von N. Böhm

Die Kinder verwandeln Papier um Papier in verschiedene Werke. Wiederkehrende Symbole, Schriftzeichen, Ziffern, Formen und Schwingungen werden immer öfter zu persönlichen Geschenken für ihre neugewonnenen Freund*innen. Sie beglücken einander mit liebevoll verzierten Zettelbotschaften. Diese entstehen in der Freispielzeit am Morgen oder in der selbstgewählten Ruhephase. Alle Kinder sind sichtlich stolz, wenn sie etwas Kreiertes verschenken können: „Das ist für dich, bitte!“

Wir Pädagog*innen werden ebenso bedacht wie die Mamas und Papas :-).

Um die Vielzahl an Werken, welche nicht als Geschenk fungieren, wertschätzend zu honorieren, schneiden und kleben die Kinder mit unserer Unterstützung Bilderrahmen in ihren Lieblingsfarben.

Gerahmt werden die Kunststücke später an der Wand inszeniert. Zunächst präsentieren die Kinder ihre Werke im Morgenkreis.

In „nur“ einem Werk steckt noch so viel mehr: Das Kind plant, betätigt sich seinerseits sinnreich, wählt aus, trifft Entscheidungen, erprobt Techniken, findet Lösungen, wächst über sich hinaus, experimentiert, variiert, erfährt Stolz, geht Umwege, entwickelt eine eigene Ästhetik,… Das Kind ist Konstrukteur seiner Ideen!

Ein Rundgang durch den Raum mit Fokus auf die einzelnen Kunstwerke der Vorschüler*innen und einigen Infos der jeweiligen Gestalter*innen würdigt die Arbeiten und zielt zugleich auf eine sprachliche Darstellung – zum Beispiel: Was habe ich gemalt? Für wen habe ich das Bild gemalt? Und welche Materialien habe ich verwendet?

Applaus für die Ritterfalter und ihre Ausstellung! Beim Klick auf ein beliebiges Bild öffnet sich unsere Bildergalerie:

toggle bipanav