Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Winterferien an der Jane-Goodall-Grundschule

17.02.2020

Ein Bericht von A. Thiemer

Die Winterferien 2020 an der Jane-Goodall-Grundschule standen dieses Jahr unter dem Motto „Winter Wunderland“. Auch ohne den erhofften Schnee machten zahlreiche und vor allem unterschiedliche Angebote die Woche zu einem wundervollen Abenteuerland. Verschiedene Ausflüge standen dabei vor allem auf dem Programm.


Ausflug in die Wuhlheide

So starteten wir mit unserem ersten Ausflugsziel in die Wuhlheide und fragten uns: „Na? Wie wird wohl das Wetter? Wird es denn was werden mit dem geplanten Waldausflug?“.

Aber wir haben uns weder von diesen Fragen noch von irgendwelchen Prognosen oder Apps leiten lassen, sondern haben der Kraft unseres Gefühls vertraut und sind gut eingepackt losgezogen in Richtung Wuhlheide. Gemeinsam mit 16 Kindern – zunächst mit dem Bus, dann mit der S-Bahn und stets das Ziel Wuhlheide im Blick – stiefelten wir im grauen Gewölk durch die Straßen. In der Wuhlheide angekommen, waren zwar noch Wolken da, aber die Sonne schaute ab und zu schon mit einem halben Lächeln hervor.

Nach einem kurzen unter fachkundiger Führung der Kinder aus der Möwenklasse geleiteten Spaziergang über Stock und Stein haben wir unseren Lagerplatz erreicht. Kurze Absprache, kurze Vereinbarung, und dann ging es los. Wenn man mit Kindern in den Wald geht, bedarf es in den seltensten Fällen einer Anleitung, einer Ideengebung durch die Erwachsenen – denn die Kinder tauchen ab und ein in den Ort Wald und jeder hat immer irgendetwas zu tun. So auch an unserem Waldtag.

Hier wurden Baumhöhlen, Unterstände oder Höhlen gebaut, dort wurde geschnitzt, woanders ging es Berge rauf und wieder runter, hin und wieder wurden geheime Wege entdeckt, verschlungene Pfade gegangen und erfolgreich wieder zurückgefunden. Zwischendurch war immer auch Platz für das eine oder andere Gespräch oder den einen oder anderen Happen aus der Kaltverpflegung. Abgeschlossen mit einer Räucherzeremonie haben wir nach guten drei Stunden im „tiefen“ Wald zusammen als Gruppe müde aber erfolgreich unseren Weg zurück in die Schule gefunden.


Schwimmausflug ins Spreewaldbad

Mittlerweile gehört es ja bei uns in der Jane-Goodall-Grundschule zum „guten Ton“, mindestens einmal in den Ferien zum Schwimmausflug zu rufen. Denn das Element Wasser ist verbindend, bewegunsfördernd, gesund und macht einfach tierischen Spaß. Aus diesem Grunde fanden sich 12 tapfere Wasserratten und darüber hinaus Frau Thiemer und Herr Rohrlach zusammen und haben das erstaunlich leere Bad am Spreewaldplatz unsicher gemacht. Von den uns kostenfrei zustehenden 90 Minuten nutzten wir knapp das Doppelte aus, um zu schwimmen, uns in die Wellen zu stürzen, zu rutschen und noch vieles mehr.


Eislaufen unter freiem Himmel

Raus aus dem Schulgebäude ging es auch gemeinsam zum Schlittschuhlaufen unter dem Motto „Eislaufen unter freiem Himmel“! Mit der S-Bahn ging es mit 20 Kindern vom Friedrichshain in den Wedding in das Erika-Heß-Stadion. Schuhe ausleihen mit so vielen Kindern ist ein Riesenvergnügen, zudem waren alle Schuhe mit Schnürsenkeln zu schließen. Als das geschafft war, konnte es losgehen, ab aufs Eis. Bei einigen dauerte es ein wenig länger, um den Mut aufzubringen, die Bande auch mal loszulassen. Doch am Ende waren alle superglücklich, es geschafft zu haben. Auf der Rückfahrt war es ziemlich ruhig in der Bahn, Schlittschuhlaufen ist halt ziemlich anstrengend.


Ausflug zum Naturzentrum am Schleipfuhl

Ein besonderes und vor allem neu zu entdeckendes Ausflugsziel, welches wir erkundeten, war das Naturzentrum am Schleipfuhl. Dies bot uns einen ganzheitlichen Einblick mit allen Sinnen in die Welt der Bäume. Wie sie sich im Laufe der Jahreszeiten verändern und vor allem wie und anhand welcher Merkmale diese zu bestimmen sind. Voller Begeisterung liefen die Kinder durch den Wald und erkundeten mit ihrer Lupe die Beschaffenheit der Rinde und die Form, Farbe und Lage der Knospen. Entdeckten Enten und Eichhörnchen und beobachteten diese in ihrem natürlichen Lebensraum. Wir bastelten aus recyceltem Papier individuelle Bäume, welche wir nach unserer Arbeitertour gleich nach unserem gemütlichen Picknick im Grünen mit nach Hause nehmen konnten.


Basteln und gestalten

Im Schulgebäude selbst konnten zahlreiche kreative Angebote wahrgenommen werden. Darunter sind mit Armbänder gestalten, Pop-Up-Karten basteln, Schneeflocken im Scherenschnitt herstellen und Masken und Stifthalter aus Wollresten gestalten nur einige wenige Highlights zu nennen.

Einrichtung/Schule

toggle bipanav