Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Waldfeen, Drachen und Kürbisschnitzerei

03.12.2018

Ein Bericht von S. Rohrlach

Stellen Sie sich vor, die Herbstferien stehen vor der Tür, und der größte Teil der Menschen im Lande begegnet sich noch in FlipFlops und in sommerlicher Strandbekleidung: Willkommen im Jahr 2018!

Dennoch haben wir uns in freudiger Einstimmung auf den dann doch noch irgendwann eintreffenden Herbst auf den Weg gemacht, die Ferien ganz im Sinne der bunten Jahreszeit zu gestalten.

Und was kann im klassischen Herbstferienprogramm in einer Grundschule natürlich nicht fehlen? Selbstverständlich gehören Drachensteigen, ein Waldausflug und jede Menge kreative Kürbiskünste dazu.

Doch neben all diesen Klassikern des Herbstvergnügens hatten wir ein breitgefächertes Aktionsmodell auf die Beine gestellt, so dass kein Kind ernsthaft das Gefühl von „Langeweile im Schulhort“ kennenlernen musste.

In der ersten Ferienwoche erhielten wir großartige medienpädagogische Unterstützung durch Frau Theil, die in ihrer Eigenschaft als Filmschaffende die Kinder zu einem Filmprojekt über „verlassene Orte“ einlud. Daraus entstand ein wundervoller „Kurzkrimi“, der die Kinder auf der Suche nach dem verschwundenen Luca begleitete. Die Suche führte die detektivisch agierenden Protagonisten u.a. zum alten Spreepark im Plänterwald und zum RAW-Gelände in Friedrichshain. Historisch, kriminologisch und vor allem schauspielerisch ein ca. 9-minütiges oscarverdächtiges Meisterwerk.

 

Für die Daheimgebliebenen gab es eine „Bastelstraße“, in der Waldgeister, Elfen und Spiele aus Naturmaterialien in allen Variationen hergestellt wurden. Selbst unsere tierischen Schulkinder Bugs und Bunny (unsere Schulkaninchen) profitierten von den Ferien, denn ihre Behausung wurde künstlerisch winterfest gemacht unter liebevoller Begleitung von Frau Giese.

 

 

Neben all dem Gefilmten, Gebauten und Gebastelten stand uns selbstredend wieder die Turnhalle zur Verfügung, in der es zum großen „Fit-in-den-Herbst“-Programm schallte.

Traditionell fand die erste Woche dann ihren Abschluss in einem fulminanten Picknick am Lagerfeuer. Der Grill glühte und sorgte unter Schutz spendendem Pavillon für kulinarisches Wohlergehen.

In der zweiten Woche munkelte man dann, dass „Union kommt“ – und Union kam!! Mit zwei Trainern auf Zack, unterstützt von zwei weiteren Sportskanonen aus dem Jugendbereich, boten sie ein vielfältiges und hochprofessionelles Fußballtrainingsprogramm in unserer Turnhalle an.

Die nicht ganz so Fußballbegeisterten konnten sich als Drachenjongleure auf dem Tempelhofer Feld versuchen oder zum naheliegenden Traveplatz spazieren, wo das berühmte „Spielmobil“ schon auf sie wartete.

 

In Haus und Hof haben die von Herrn Steffen selbsthergestellten Riesenseifenblasen ihren Weg in den Herbst gefunden, und es wurde weiterhin gebastelt, gewerkelt, dekoriert, gemalt und gespielt. Unter anderem entstanden sind in ihrer Optik einmalige und daher atemberaubende Kürbisse aus Zeitungspapier und Kleister, und zwar unter größter kreativer Begeisterung. Danke an Frau Habertag für diese wahre Meisterleistung.

 

 

Am Mittwoch dann folgte, nach langem und harten Training unter Anleitung von Herrn Östreich und Herrn Röhl, ein großartiges Fußballturnier in der Wilhelm-von-Humboldt-Schule im Prenzlauer Berg, bei dem wir eindeutig als „Sieger der Herzen“ vom Platz gingen. Andere wiederum zog es zusammen mit Frau Metsch und Herrn Rohrlach in den Wald zum Herbstluft-Schnuppern, Hütte-Bauen und zum Genießen der goldenen Oktobersonne.

 

Hierbei wurden dem großzügigen Wald Zweige, Moos und Blätter entnommen, um unter warmherziger Anleitung von Frau Metsch zauberhafte „Herbstrahmen“ entstehen zu lassen.

Hatten wir nun ein reichhaltiges Angebot von „klassischen“ Herbstaktivitäten, so waren wir auch der gesunden Überzeugung, dass Aktionen wie Baden, Planschen und Schwimmen nicht ausschließlich dem Sommer zu widmen sind. Daher zog es uns am Donnerstag ins „Bad am Spreewaldplatz“, in dem Herr Rohrlach gegen eine Übermacht von Wasserungeheuern kämpfen musste. Mit unentschiedenem Ausgang.

 

Zum Ferienabschluss dann wieder traditionell wurde groß gepicknickt mit allem, was die Natur so hergibt, und dann war‘s das auch schon wieder mit diesen wundervollen Herbstmomenten in der Jane-Goodall-Grundschule.

Bis zu den nächsten Ferien…

Einrichtung/Schule

toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.