Aktuelles aus unseren Schulen

Stunde der Erde – Die Earth Hour am 27.3.2021

24.03.2021

Ein Bericht von A. Hockauf

 

Was wäre, wenn die ganze Welt für eine Stunde das Licht ausmacht?
Das haben sich im Jahr 2007 Menschen des World Wide Fund For Nature (WWF) in Australien gefragt und die Earth Hour ins Leben gerufen – eine Aktion, bei der weltweit Menschen um
20:30 Uhr Ortszeit das Licht ausknipsen. Eine Stunde ohne Strom. Diese Aktion soll aufmerksam machen auf den Klimaschutz und für Stromverschwendung sensibilisieren.

Im Jahr 2007 wurde die Earth Hour in Australien erstmals begangen. 2008 bereits wurde die Earth Hour zu einem internationalen Ereignis. Rund um den Globus nahmen mehr als 300 Städte in 35 Ländern an der Aktion teil. 2009 beteiligten sich erstmals die Städte Berlin und Hamburg als Vertreter aus Deutschland. Jedes Jahr haben mehr Länder und Städte bei diesem globalen Aktionstag mitgemacht. 2017 waren es mehr als 7.000 Städte in 184 Ländern, die das Licht für eine Stunde ausschalteten. Nach Angaben des WWF war das eine Rekord-Beteiligung.

Interessant: „Eine Berechnung des Öko-Instituts im Auftrag der taz ergab 2007, dass, falls 50 Prozent der deutschen Haushalte für fünf Minuten das Licht ausschalten, deutschlandweit etwa 343 Tonnen CO2 gespart würden. Falls aber 50 Prozent der Haushalte Glühlampen gegen Energiesparlampen tauschten, würden in einem Jahr 2,5 Millionen Tonnen CO2 weniger erzeugt, was einem Vielfachen der EarthHour-Aktion entspräche“ (Quelle: wikipedia.org)

Die Earth Hour ist ein Symbol, ein weltweites Zeichen für das Klima. Diese Stunde erinnert uns jedes Jahr an das, was jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann. Jetzt und hier.

In diesem Jahr findet die Earth Hour am Samstag, dem 27. März statt. Um 20:30 Uhr können wir teilnehmen, indem wir alle für eine Stunde das Licht ausschalten.

In Berlin werden voraussichtlich an folgenden Gebäuden von 20:30 bis 21:30 Uhr die Lichter ausgeschaltet: Berliner Rathaus, Brandenburger Tor, Schloss Britz, Rathaus Treptow, Rathaus Köpenick, Rathaus Spandau sowie mehrere Gebäude von privaten Firmen. (Diese Angaben sind ohne Gewähr.) Viele andere Städte in Deutschland haben bereits ihre Teilnahme angekündigt.

Wer will, kann zeigen, wie er diese Stunde begangen hat.
Der WWF Deutschland regt an: „Machen Sie ein Foto oder Video von sich beim Lichtausschalten und posten Sie es in den sozialen Netzwerken. Teilen Sie der Welt mit, warum Sie bei der Earth Hour mitmachen. Für einen lebendigen Planeten? Oder die Energiewende? Für mehr Klimagerechtigkeit? Für eine Zukunft ohne Klimakrise? Nutzen Sie die Hashtags #LICHTAUS und #EARTHHOUR.“

Mehr dazu hier wwf.de/earth-hour

 

Macht ihr mit? Für eine Stunde das Licht ausschalten, für diese schöne Erde!

 

Dieses Werk stammt von Taina Matusch

 

 

toggle bipanav