Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Das bin ich!

08.11.2021

Ein Bericht von N. Böhm

Die Reise zum “Ich”

Der Auftakt unserer Reise zum “Ich” startete mit einem Indoor-Waldspaziergang. Es regnete und die Sporthalle war nicht begehbar.

Doch Bewegung ist für uns unerlässlich! Wir Pädagoginnen wissen: Am besten lernt es sich durch abwechslungsreiche Aktivitäten. Und zumeist lassen sich Kinder mit Musik und Rhythmusübungen zum Mitmachen begeistern. Das “Drumherum” schafft immer neue Erlebnisse und beiläufig ergeben sich neue Sprachanlässe.

Diese Woche inspirierte uns der Ritterfalter-Raum zu einem Bewegungs- und Sinneparcour.

Angepackt! Tische zur Seite geschoben, Hocker in farbenfrohe Tücherbäume verwandelt, Seile und Pappen zu einem Pfad ausgelegt, das Schwungtuch zu einem Teich trapiert, zwischendrin ein paar Pilzhütchen aufgestellt und verschiedene Spielstationen inszeniert. Los geht’s!

Mit den Fingerpüppchen (Wichtel, Eichhörnchen, Maus) und einer erdachten Erzählung konnte die Reise beginnen. Nacheinander spazierten die Kinder und Pädagoginnen zunächst über Stock und Stein. Wir schlängelten zwischen Bäumen und Pilzen hindurch, bis wir schließlich die Waldlichtung erreichten. Nacheinander, jeder in seinem Tempo! Dort angekommen setzten wir uns um den Teich herum. “Das Lied über mich” ertönte und wir tanzten und sangen miteinander.

Um die Waldtiere nicht zu verschrecken, folgte eine Stilleübung. Jedes Kind wählte ein Reissäckchen aus, welches auf verschiedenen Körperstellen balanciert wurde. Kannst du das Säckchen, auf nur einem Bein stehend, auf deinem Kopf liegen lassen? Oder auf dem ausgestreckten Fuß? Die verschiedenen Aufgaben verlangten Konzentration und Körperspannung.

Mit einem Stopptanz lockerten wir anschließend auch die letzte Anspannung. Doch aufgepasst! Jedem musikalische Stopp folgte ein Farbsuchauftrag: wir treffen uns am lilafarbenen Baum; alle Kinder suchen den gelbgeschmückten Baum; welcher Baum trägt rote Blätter usw. Zusätzlich wurde die Musik immer leiser. Gar nicht so leicht die Musik trotz kribbeliger Bewegungsfreude und anderen Nebengeräuschen zu hören. Geschafft!

Abschließend spielten wir “Eierlauf”. In ein Vogelnest sollten, mit Hilfe eines Kochlöffel, viele kugelrunde Eier (Tischtennisbälle) gelegt werden. Hui, nicht so einfach.

Das Projektthema “Ich”, wird die VorschülerInnen auch die kommenden Wochen begleiten. Unterschiedliche Impulse und Aktionen werden den Wortschatz der Teilnehmenden erweitern: Sprechhexen-Spruch, Kamishibai-Geschichte, Malerei und Kleberei uvm.

Mit einem Klick durch die Bildergalerie könnt ihr einen kleinen Einblick in den Ritterfalter-Raum erhaschen.

 

toggle bipanav