Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Papageno Notenblatt: Neustart einer Schülerzeitung

25.02.2015

Ein Bericht von Sebastian Halaszinsky

Wer jemals an einer Schülerzeitung gearbeitet hat, kennt die Herausforderungen: Spannend soll sie sein, attraktiv und informativ für Kinder, Eltern, Erzieher und Lehrer. Kinder arbeiten und experimentieren mit Medien und Informationsfluss in unterschiedlichsten Formaten, vom Kochrezept der Oma über kleine Comics bis hin zu großen Artikeln über tagesaktuelles Schulgeschehen. Aber wie wird man dem Anspruch gerecht zwischen Hausaufgaben, Schulalltag und Freizeitaktivitäten der Kinder in der Redaktion? Und wie koordiniert man als Projektleiter die Arbeit so, dass der aktuelle Bezug trotz dem großen Pensum und der knappen Zeit erhalten bleibt? Ein wunderschön geschriebener und aufbereiteter Artikel über die Weihnachtsfeier der Schule verpufft, wenn die Ausgabe erst zur Faschingszeit fertiggestellt ist. Das „Papageno Notenblatt“, die Schülerzeitung der Papageno Grundschule, stellt sich der Herausforderung mit einem neuen Konzept.

Eine Wandzeitung soll es werden. Der Vorteil liegt auf der Hand: Jeder fertiggestellte Artikel kann umgehend veröffentlicht werden. Von einem statischen Format wandelt sich die Schülerzeitung zu einem dynamischen Nachrichtenportal mit topaktuellem Inhalt. Terminankündigungen an der Schule können stetig auf dem neuesten Stand gehalten werden. Umfragen zu Themen und Interessen der Schüler reagieren unmittelbar auf die Stimmung an der Schule. Berichte zu jahreszeitlichen Aktivitäten an der Schule oder neuen Angeboten des Schülerclubs sind innerhalb von ein bis zwei Wochen geschrieben, ausgestaltet und veröffentlicht. Der Motivation der Kinder gibt dies einen enormen Vorschub. Die Redaktion des Notenblatts arbeitet auf Hochdruck, um die Inhalte für den Launch zusammen zu tragen. Es herrscht eine Aufbruchsstimmung, die sich herumspricht: Seit bei den Kindern im offenen Hort die neue Konzeption mehr und mehr durchsickert, steigen die Teilnehmerzahlen bei den Redaktionssitzungen stetig.

Dank der Renovierung des Schülerclubs in den Winterferien hängt die große Wandtafel bereits und wartet auf die ersten Inhalte, die zur Zeit kurz vor der Vollendung stehen. Bald geht es los und die Redaktion wartet gespannt, wie das neue Format von der Leserschaft angenommen wird. Auch große Zukunftspläne werden geschmiedet. So soll perspektivisch in Ergänzung zur Wandzeitung ein Magazin entstehen: Als klassisches, gedrucktes Heft mit einem weiter gefassten Rahmen und Themen, wie dem 25. Jubiläumsjahr der Papageno Grundschule oder ein Blick hinter die Kulissen der Schülerzeitung.

Auf die Plätze – fertig – !!!

Einrichtung/Schule

toggle bipanav