Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen, Basteln • Bauen • Experimentieren, Selbermachen!

Oster-Happy-Hour Teil 2

04.04.2020

Ein Bericht von Anett Lein

Nun ist es amtlich: das Kontaktverbot gilt auch bis nach Ostern. Wirklich überraschend ist es nicht, aber die Kinder sind wahrscheinlich trotzdem traurig – Ostergeschenke im Freien suchen, naschen, die ganze Familie trifft sich und irgendwie sind alle fröhlich, weil alles aus dem Winterschlaf erwacht und sich an Bäumen und Sträuchern die Knospen langsam öffnen. Ja, der Frühling ist da und damit trotz der aktuellen Situation ein bisschen Osterstimmung und Frühlingsgefühle aufkommen, hier noch ein paar Ideen, die Osterzeit zu verbringen:


1. Blümchen im Ei
Die Idee haben Hopp und Hoppla sich von Frau Lubitzki abgeschaut. Sie hat in ihren Sozialen Stunden mit den Kindern Eier bepflanzt. Die können natürlich vorher bemalt oder gefärbt werden. Dann lässt man sich das Ei erstmal schmecken – ob gekocht oder zum Backen verwendet, ist egal – Hauptsache die untere Hälfte der Schale bleibt unbeschädigt. Da hinein kommt etwas Erde und ein paar Samen (Bienenfutterpflanzen, Kräuter, Gras, etc.). Noch vorsichtig gießen und dann heißt es geduldig sein. Wir schauen jeden Tag, ob da was sprießt…


2. Kreatives aus Salzteig oder Modelliermasse
Im Moment ist es ja nicht so einfach, Mehl zu ergattern – wir haben sämtliche Supermärkte abgeklappert und nach dem vierten sind wir endlich fündig geworden. Zusätzlich braucht man für einen Salzteig noch Salz, Wasser und Öl (2 Tassen Mehl, 1 Tasse Salz, 1 Tasse Wasser und 1 TL Öl). Wer möchte, kann auch Lebensmittelfarbe hineintun oder nach dem Trocknen seine Kunstwerke bemalen. Dann los: Zutaten vermischen, formen und für ca. 45 Minuten bei 150˚C in den Ofen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Das funktioniert auch mit Modelliermasse, wenn man Glück hat und in den einschlägigen Drogeriemärkten in der Bastelabteilung noch ein Paket findet … aber die ist lufttrocknend und es dauert 1 – 2 Tage, bis die Kunstwerke hart sind.


3. Das fliegende Ei
Hier noch eine lustige Aktivität für draußen – richtig Spaß macht das vor allem gemeinsam. Man nehme ein rohes Ei und ziehe mit seiner Familie in die Botanik. Die Aufgabe ist schnell erklärt: das rohe Ei soll so mit Naturmaterialien (Moos, Gräser, Laub, …) so verpackt werden, dass es einen freien Fall von einer Brücke, einem Hochstand oder aus dem 2. Stock eines Hauses unbeschadet übersteht. Diese Aufgabe ist vor allem durch Teamwork zu bewältigen, liebe Familien: viel Erfolg! (PS: Davon habe ich noch keine Fotos, weil wir das erst am Ostersonntag machen 😊)

Allen Kindern wünschen wir einen fleißigen Osterhasen und allen Familien trotz der Maßnahmen ein schönes Osterfest!

Und hier gehts zu Teil 1 der Oster-Happy-Hour!

Einrichtung/Schule

toggle bipanav