Über uns

Unsere Einrichtung als sicherer Ort für Kinder

Ganzheitlicher Kinderschutz bei der SOCIUS – die Bildungspartner gemeinnützigen GmbH

„Es gibt keine Entschuldigung dafür, den Kindern eine gute Kindheit vorzuenthalten, in der sie ihre Fähigkeiten voll entfalten können.“ (Nelson Mandela)

Als BildungspartnerInnen möchten wir jedem Kind in seiner Entwicklung alle Möglichkeiten bieten seine individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten auszubauen und es bestmöglich zu begleiten. Dabei orientieren wir uns an den Kinderrechten und entwicklungspsychologischen Theorien sowie dem Bundeskinderschutzgesetz von 2012.
Die Sicherung des Kindeswohls geht bei uns über unseren gesetzlichen Schutzauftrag nach § 8a Abs. 4 des achten Sozialgesetzbuches (SGB VIII) hinaus. Wir möchten ein ganzheitliches Kinderschutzkonzept in unseren Einrichtungen umsetzen und sie so zu einem sicheren Ort für Kinder werden lassen.

Die fünf Bereiche Strukturen, Handlungsleitfaden, pädagogisches Konzept, Fachwissen der MitarbeiterInnen und der teamintern erarbeitete Verhaltenskodex bilden dafür die Grundlage und bedingen sich gegenseitig.

Jeder Einrichtung steht unser Handlungsleitfaden mit Materialien, theoretischen Inputs sowie den rechtlichen Grundlagen und der Vorgehensweise zur Sicherung des Kindeswohls zur Verfügung. Ebenso beinhaltet der Handlungsleitfaden standortspezifische Adressen und den Verhaltenskodex, der trägerinterne und einrichtungsspezifische Verhaltensweisen beschreibt.

Alle BildungspartnerInnen sind dazu angehalten, den Handlungsleitfaden zu kennen und sich regelmäßig auf den neusten Stand zu bringen. Unsere entwickelten Strukturen bieten unseren MitarbeiterInnen in Fällen einer vermuteten Kindewohlgefährdung die notwendige Unterstützung. In jeder Einrichtung gibt es ein/e Kinderschutz- Teamverantwortliche/n (KTV), welche/r sich mit dem trägerinternen Fachberaterteam 4x im Jahr zur Kinderschutz-AG trifft. Die dort erarbeiteten Inhalte tragen sie in ihrer Rolle als MultiplikatorInnen in ihre Teams. Sie informieren die KollegInnen über Erneuerungen des Handlungsleitfadens, bereiten gemeinsam mit den fallverantwortlichen Fachkräften Elterngespräche vor und moderieren regelmäßige kollegiale Fallberatungen.

Die Basis für den ganzheitlichen Kinderschutz bilden alle BildungspartnerInnen. Sie begleiten jedes Kind in ihrer Entwicklung und sind ein Teil ihrer Lebenswelt. Sie bauen Vertrauen auf, beobachten, dokumentieren, führen regelmäßige Gespräche mit den Kindern und ihren Eltern und gestalten präventive Kinderschutzangebote wie Projekte und Ausstellungen. Kommt es zu gewichtigen Anhaltspunkten einer Kindeswohlgefährdung, tragen sie als fallverantwortliche Fachkraft die Verantwortung für die Risikoeinschätzung und die daraus resultierenden Maßnahmen. Zur Unterstützung können sie sich an die Kinderschutzverantwortlichen ihrer Einrichtung wenden, den Handlungsleitfaden nutzen und Beratungen des Fachberaterteams als insoweit erfahrene Fachkräfte in Anspruch nehmen.

Der Handlungsleitfaden beinhaltet neben den notwendigen Materialien und einem im Team erarbeiteten Verhaltenskodex die Beschreibung zu unserem 4- Phasen-Konzept des ganzheitlichen Kinderschutzes.

Bei SOCIUS- die Bildungspartner gGmbH setzen wir auf einen ganzheitlichen Ansatz zum Schutz der uns anvertrauten Kinder. Dabei legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Prävention. Aus unserer Sicht ist es dringend erforderlich, die Bedürfnisse der Kinder zu erkennen und zu respektieren, sie in ihren Lebenswelten wahrzunehmen und ihre Lebenslagen zu berücksichtigen.

Die Basis unseres Handelns bilden die UN-Kinderrechte. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, die Kinder und deren Eltern bzw. Sorgeberechtigte über diese aufzuklären und die Kinder stets darin zu ermutigen, ihre Rechte einzufordern. Regelmäßige Beobachtungen, Dokumentationen und Gespräche mit dem Kind und den Familien sollen uns frühzeitig Warnsignale erkennen und mögliche Risiken zur Kindeswohlgefährdung einschätzen lassen. Als genauso wichtig erachten wir es, eine gute Beziehung zu den Eltern aufzubauen. Gemeinsam mit ihnen bilden wir eine Verantwortungsgemeinschaft zur Sicherung des Kindeswohls.

Ein wichtiger Partner im Kinderschutz ist für uns das Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V., mit welchem wir seit dem Schuljahr 2017/18 kooperieren. Durch die Kooperation haben die MitarbeiterInnen unseres Trägers die Möglichkeit weitere externe, insoweit erfahrene Fachkräfte mit ihrer Expertise bei Fragen rund um den Kinderschutz hinzuzuziehen.

 

 

toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.