Über uns

Keramik für PädagogInnen – Kurs für AnfängerInnen

Dauer: 4 x 3 Stunden
Teilnehmerzahl: 4 – 8 Personen
Vorkenntnisse: keine
Zeit: Mo – Fr zwischen 17:00 und 20:00
Kosten: 50,- € für MitarbeiterInnen der Bildungspartner* / 80,- € für Externe
(inklusive Materialien und Brand)

*Nachweis durch eine Anmeldung über eine @diebildungspartner.de E-Mail-Adresse. Studierende der ProInklusio-Fachschule senden bitte nach der Online-Anmeldung  eine Kopie des Studienausweises an die Bestätgungs-Mail.

Was erwartet die TeilnehmerInnen?

In den drei Terminen des Anfänger-Kurses werden drei grundlegende keramische Techniken vorgestellt und ihre Anwendung in der Arbeit mit Kindern vermittelt. An jedem Tag eine andere. Diese Techniken zeigen verschiedenste Herangehensweisen, aus Ton ein Gefäß oder eine Figur zu erschaffen. An einem vierten und letzten Termin können die fertigen Werke bemalt und glasiert werden.

Ablauf

Tag 1
Eine Keramik komplett aus einem Stück Ton zu erschaffen, das sogenannte „Daumenschälchen“. Ähnlich wie auf der Töpferscheibe wird aus einer Kugel per Hand eine Hohlform geschaffen, die zu einer Tasse, Vase, Schüssel oder auch einem Gesicht oder einer Figur weiterentwickelt werden kann. Diese Technik befähigt schnell und sicher kleine und mittelgroße Keramiken herzustellen. Erlernt werden anspruchsvolle Handbewegungen – zuerst erscheint es kompliziert, nach etwas Übung geht es von ganz alleine und man verlernt es nie wieder. Eine Grundlagentechnik für die Arbeit mit Kindern ab sechs Jahren.

Tag 2
Eine Keramik aus mehreren Einzelteilen zusammenzusetzen und durch Abdrücke von Naturformen und Stempeln zu verschönern. Perfekt geeignet für formschöne Kästchen, Blumentöpfe, Untersetzer, aber auch Gefäße in jeder beliebigen Größe. Diese Technik erfordert einerseits Planung, Zeit und eine klare Vorstellung dessen, was man erschaffen möchte. Andererseits bietet sie durch Stempeln und Abdrücke schnelle und ansprechende Ergebnisse und ist daher besonders geeignet für die Arbeit mit Kindern im Kita-Alter.

Tag 3
Eine Keramik nach und nach aus einzelnen Lagen von Ton aufzubauen. Diese Technik ermöglicht nach einem gemeinsamen Beginn individuelle Formen zu erschaffen. Im Zentrum steht, die einzelnen Lagen dauerhaft miteinander zu verbinden, so das keine Risse entstehen. Mit dieser Technik kann man Gefäße und Figuren jeglicher Größe formen. Besonders geeignet für die Arbeit mit Kindern im Vorschulalter, und großen Gruppen.

Tag 4
Das Bemalen und Glasieren von Keramik. Es gibt drei verschieden Farben, die ganz unterschiedlich eingesetzt werden können: Engoben, Dekorfarben und Glasuren.

Mit Engoben kann man direkt auf den feuchten Ton eine farbliche Gestaltung auftragen. Dekorfarben eignen sich für kleinteilige Malerei und Glasuren für große Flächen und schöne Effekte.

Wir probieren jede dieser Gestaltungsmöglichkeiten aus, um Erfahrungen zu sammeln. Für die Arbeit mit Kindern werden die jeweils geeigneten Farben vorgestellt.

Anmeldeformular Keramikkurse für PädagogInnen / AnfängerInnen

Anrede*

Ihr Vorname*

Ihr Nachname*

Ihre Privatadresse (Post)

Ihre Straße*

Ihre Haus-Nr.*

Ihre Postleitzahl*

Ihr Wohnort*

Wie können wir Sie erreichen?

Ihre Tel.-Nr.

Ihre E-Mail-Adresse*

Weitere Angaben

Berufsbezeichnung*

Arbeitgeber*

Bitte wählen Sie einen Kurs aus*

Datenschutzhinweis

Nach Absenden des Anmeldeformulars bekommen Sie eine Bestätigung des Eingang Ihrer Anmeldung zusammen mit den Angaben zur Zahlung.


toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.