Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen, Bildergalerien, Fachjournal, Medien

„Ich kann kochen!“ – SOCIUS-GenussbotschafterIn werden

09.05.2019

Ein Bericht von G. Leitz

Inspiriert durch den Artikel „Finanzielle Starthilfe für unsere Koch-AG“ von Sarah Simon aus der GutsMuths-Grundschule hatte ich die Idee, das Kochprojekt der Sarah-Wiener-Stiftung an die Schule Am Breiten Luch zu holen.

Mit diesem Projekt möchte die Stiftung mit Hilfe von pädagogischen Fach- und Lehrkräften Kinder aus Kita und Grundschule dafür begeistern, sich mit Spaß und Freude ausgewogen und nachhaltig zu ernähren. Reine Inhouse-Schulungen für einzelne Einrichtungen werden nur unter bestimmten Voraussetzungen durchgeführt. Es müssen sich immer mindestens 10 MitarbeiterInnen aus mindestens 3 unterschiedlichen Einrichtungen zusammenschließen. Für Träger oder Verbünde von Einrichtungen, die bei „Ich kann kochen!“ mitmachen möchten, vereinbart die Stiftung gerne individuelle Fortbildungstermine. Sie übernimmt dann die komplette Organisation der Fortbildung und stellt Lebensmittel und Bildungsmaterialien kostenfrei zur Verfügung.

An der Schule Am Breiten Luch gibt es täglich das Luchcafé, das für eine gesunde Ernährung in der ersten Hofpause sorgt, aber auch das Personal mit Filterkaffee versorgt. Das Essen wird von den SchülerInnen zubereitet, dafür wird jeden Tag gebacken und gekocht, und sie stehen dann auch selbst am Tresen und verkaufen ihre kleinen Köstlichkeiten. Auch in der Begleitung am Nachmittag gibt es Koch-AGs, wie wir schon berichteten.

Wir dachten: „Ein gefundenes Fresserchen für die Kinder vom Luch!“

Es war schön, so viele engagierte KollegInnen aus so unterschiedlichen Standorten in einer Küche zu sehen, gemeinsam zu kochen, viel zu lachen und dann auch noch lecker zu essen. Insgesamt waren wir 15 KollegInnen aus verschiedenen Berufsgruppen: Lehrkräfte, SozialarbeiterInnen, ErzieherInnen, FachberaterInnen und KollegInnen aus der Verwaltung, die z.B. die Sommerreise begleiten. Die Schule Am Faulen See war ebenso vertreten wie die Brüder-Grimm-Grundschule, die Papageno-Grundschule, die Adolf-Reichwein-Schule (Neukölln) und eben die KollegInnen vom Breiten Luch.

Frau Sander, die Referentin, hat uns sehr sympathisch durch den Tag gebracht. Sie vermittelte uns neue Tipps und Tricks, wie man Kinder dazu bringen kann, auch mal Gemüse zu essen. Sehr beeindruckend waren die Gurke-Karotten-Lollies, das Rote-Beete-Carpaccio, die Möhren-Blümchen, aber auch die Erdbeer-Joghurt-Nachspeise. Alle Zutaten waren saisonal und am Ende blieb so gut wie nichts an Müll übrig. Nicht einmal Kartoffelschalen.

Es wurde Butter geschüttelt, Zitronen gerieben, geschnitten, gebacken, gekocht und verziert. Eine wahre Freude für Gaumen und Augen.

Gleich am nächsten Tag bei einem meiner Besuche an der Brüder-Grimm-Grundschule durfte ich sehen, dass die Kollegin direkt das gerade erlernte Wissen in ihrer Koch-AG an die Kinder weitergab. Da steckten selbst die abholenden Eltern ihre Handys in die Tasche, gesellten sich zu den stolzen Kindern und probierten die von ihnen selbstgemachten Häppchen. Danke! 🙂

Als ausgebildete GenussbotschafterIn erhält man ein Zertifikat und auch im Nachgang noch interessante Ideen, um mit Kindern und Familien zu kochen.

Ich bedanke mich bei allen KollegInnen, die bei dieser Veranstaltung dabei waren. Natürlich bedanke ich mich im Namen aller KollegInnen bei Frau Sander für die tolle Anleitung und bei Herrn Schönke, mit dem es eine Freude war, die Termine etc. zu koordinieren.

Und jetzt heißt es: „Finanzielle Starthilfe für unsere Koch-AG“ beantragen!

Im Anschluss zeigen wir noch viel mehr Eindrücke − unsere Bildergalerie öffnet sich mit einem Klick auf ein beliebiges Bild!

Einrichtung/Schule

toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.