Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Es war einmal … Geschichten aus der 1 a (Kindermund)

05.07.2018

Ein Bericht von Anett Lein

Geschichten von Kindern, was kann es Schöneres geben? In den Sozialen Stunden üben wir spielerisch das Miteinander ein − auch das einander Zuhören und aufeinander Einlassen. Gemeinsam Geschichten erzählen macht nicht nur Spaß und fördert die Lesefähigkeit von Kindern, sondern eben auch ihre sozialen Kompetenzen. Das Ergebnis einer Erzählstunde lest ihr unten.

In entspannter Atmosphäre zieht jedes Kind einen „Geschichtenstein“ aus einem Stoffbeutel und es geht los. Auf jedem Stein ist ein Symbol zu finden, welches jedes Kind in seine Erzählung einbaut. Einer fängt an und die anderen spinnen den Erzählfaden weiter. So entstehen wunderbare Geschichten, und die Kinder beflügeln sich gegenseitig. Wird die fertige Geschichte dann nochmal präsentiert, sind die Kinder unheimlich stolz auf ihre gemeinsame Leistung.


Es war einmal die Klasse 1 a, die bestieg eine Rakete und machte sich auf den Weg zu einem fernen Planeten. Auf dem Planeten fanden Sie eine Ritterburg. Die Ritterburg war voll mit Geld und Gold und die 1 a geht hinein. Es war Nacht und die Sternschnuppe flog über die Ritterburg. Die Klasse 1 a sah die Sternschnuppe.

Am nächsten Morgen gingen sie weiter und kamen an einen Strand und machten eine Pause. Während der Pause trafen sie eine Katze, die eine Maus jagte und sie wollten sie streicheln. Deshalb liefen sie der Katze hinterher. Unterwegs fanden sie ein Auto, stiegen ein und fuhren der Katze hinterher.

Sie entdeckten ein Haus, gingen hinein und wollten etwas essen. Auf dem Tisch stand eine besondere Blume. Als sie die Blumen sahen, war der Tischplötzlich voller Essen. Sie setzten sich an den Tisch und aßen.

Als sie satt waren, gingen sie in den Wald und kletterten in den Bergen. Sie bauten sich für die Nacht ein Zelt auf. Dann wurde es dunkel und sie haben erstmal geschlafen.

Frau Lein wachte auf, weil sie was gehört hatte. Sie ging raus und sah ein Skelett. Frau Lein hat geschrien. Sie weckte alle mit ihrem Geschrei auf.

Zusammen rannten sie zum Strand, sprangen auf ein Boot. Sie segelten zur Rakete und flogen zurück in die Schule.

AutorInnen: Diego, Leonard, Till, Max, Robert, Keno, Émilie, Laura, Paulina, Anuschka, Thao


Es war einmal die Klasse 1a, die bestieg eine Rakete und machte sich auf den Weg zu einem fernen Planeten. Unterwegs flog eine Sternschnuppe vorbei und sie wünschten sich, dass sie ganz viele Hasen auf dem Planeten finden, weil sie die ganz niedlich finden.

Sie sind auf dem Planeten gelandet, neben einem Meer und haben ein Piratenschiff gesehen. Die Piraten hatten eine große Schatztruhe an Bord.

Die 1a geht in den Wald und baut sich ein Floß aus Bäumen. Zusammen sind sie auf dem Floß zur Insel gefahren. Auf der Insel entdeckten sie eine Piratenfestung. Da es schon Nacht war, bauten sie sich ein Zelt und schliefen.

Am nächsten Morgen machten alle Kinder einen Plan. Die Kinder schlichen in die Festung und banden ganz viele Luftballons an die Truhe. Sie schwebte auf das Floß und die 1a segelte davon.

Sie flogen wieder zur Erde zurück und kauften sich ein tolles Haus. Dieses Haus hatte einen Fußballplatz, einen Garten mit Kletterstangen. Es gab einen Spielplatz mit vielen Autos, einem Kinosaal und blauen Zimmern mit Hochbetten, Fernsehern, und einem Kühlschrank voller Süßigkeiten drin. Es gab Toiletten in der Nähe und eine Tafel, wo man die Sachen aus der Schule aufschreiben kann. Sie lebten glücklich in der „Wunderland“-Villa.

AutorInnen: Willy, Frieda, Mika, Florian, Nick, Benni, Katharina, Lenka, Mattis, Sonja, Jolina

toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.