Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Endlich wieder normale Ferien?

09.07.2020

Ein Artikel von Felix Gutsche.

Es ist vollbracht. Die vermutlich ungewöhnlichsten 14 Wochen unseres Erzieherlebens endeten mit der Zeugnisausgabe am 24 Juni. Endlich wieder normaler Alltag, endlich wieder mit den Kindern Spiel, Spaß und Spannung erleben.

Naja, so war der Wunschgedanke. Das einzige was „neu“ ist, dass alle Kinder in den Ferienhort können. Aber ansonsten ist alles beim Alten. Statt wie gehofft mit allen Kindern zusammen eine schöne Woche zu haben, wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Und zur Trauer aller dürfen wir die Turnhalle, ein Ort der Freude in den Ferien, nicht bespielen. Der Hygieneverordnung sei gedankt…

Aber wir wären ja nicht Erzieher, wenn wir nicht einen Plan B in der Tasche gehabt hätten.

Bericht von der Gruppe der 1./2. Klassen

Am Montag war erstmal großes Ankommen angesagt. Wir bauten für die Kinder einen Hindernissparcour auf, welchen sie mit ihren Rollern oder Fahrrädern absolvieren konnten. Als Geschmacklichen Höhepunkt machten einige Kinder Smoothies. Beim Mixen ging natürlich der einzige Pürierstab kaputt, weshalb das Obst gestampft wurde und nicht püriert werden konnte. Lecker und eine willkommene Erfrischung war es aber trotzdem.

Am Dienstag ging es für die Kinder in den nahegelegenen Rheinsteinpark. Für die Kinder, die nicht wollten, gab es ein Déjà-vu mit dem Hindernissparcour. Als Erfrischung gab es diesmal einen Rasensprenger, welcher von den Kindern mit großer Freude angenommen wurde. Im Wilden Eck gab es eine Tierische Entdeckung, in Form eines Nashornkäfers.

Für den Mittwoch wurde, wegen schlechten Wetters, spontan eine Kinosession abgehalten, wobei die Kinder bei „Die Unglaublichen 2“ unterhalten wurden. Nach dem Mittagessen besserte sich das Wetter und wir spielten mit den Kindern Tischtennis und den Brettspielklassiker „Schach“.

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der Ankündigungen und Vorbereitungen für den Freitag. Die Kinder wurden angeheizt, sich für den Freitag zu verkleiden. Als sportliche Aktivität gab es diesmal Tischtennis auf der Platte und Tennis auf dem Fußballfeld. Leider mussten wir sehr oft feststellen, dass die Bälle nicht vom Zaun aufgehalten wurden. Das bedeutete, dass wir eigentlich mehr die Bälle suchen mussten, als eigentlich spielen zu können.

Und dann war er da. Der Freitag stand unter dem Motto „Sommerfasching“. Dazu gibt es bereits einen gesonderten Artikel, aber so viel sei gesagt:
DJ Mühli heizte die Kinder und Erzieher an, es gab Drohnenfotos mit einer fantastischen Botschaft und alles endete in einer wilden Wasserschlacht zwischen den Erzieher*innen. Ein gelungener Wochenabschluss!

Einrichtung/Schule

toggle bipanav