Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Eine bewegungsfreudige Woche

17.08.2020

Ein Bericht von Mohamed El Hammoud

Der Montagmorgen begann gelassen im OGB, die Kinder kamen und von Müdigkeit war keine Spur. Zu Beginn haben die Kinder sich aus dem OGB diverse Spielmöglichkeiten ausgesucht.

Die einen Kinder haben sich kreativ ausgelebt und die anderen nahmen sich gleich ein Buch und wollten so entspannt den Tag beginnen. Im Laufe der Zeit begannen wir um 9:00 Uhr zu frühstücken. Kommunikativ war die Frühstückszeit definitiv. Das Hauptthema der Kinder war Brawl Stars, ein Multiplayer Videospiel. Nach dem Frühstück haben wir ein Tischtennisturnier veranstaltet, welches dann über einen längeren Zeitraum ging.

Am folgenden Tag war geplant mit den Kindern einen Ausflug in die Wuhlheide zu unternehmen. Da das Wetter es an diesem Tag nicht gut mit uns meinte, haben wir uns umentschieden. Dessen ungeachtet sind wir trotz allem bewegungsfreudig gewesen. Stattdessen haben wir uns in den Aktivraum begeben. Dort haben wir diverse Bewegungsspiele praktiziert (Zweifelderball, Feuer, Wasser, Sturm etc.). Nach dem Mittagessen blieb den Kindern die restliche Zeit sich im Freispiel auszutoben.

 

Der Mittwoch begann mit viel Enthusiasmus. Die Kinder haben viele Vorschläge gegeben und was sie gerne alles so machen wollen. An jenem Tag sind wir sehr aufgeteilt gewesen, sodass wir als pädagogische Fachkräfte jeweils nur mit ein paar Kindern aktiv waren. Die einen sind mit Herrn Zichner in der Lernwerkstatt gewesen und haben sich kreativ ausgelebt. Eine weitere Gruppe wollte im Vorderhof Fußball spielen und die anderen haben sich im OGB mit Gesellschaftsspielen vergnügt.

 

Am Donnerstag ist der Boden Lava gewesen. Eine populäre Netflix Serie (Der Boden ist Lava), die den Kindern bekannt ist. Hierbei entstand die Idee gemeinsam einen Parcours im Aktivraum zu konstruieren. Die Kinder hatten viele grandiose Ideen, was man alles für so einen Parcours installieren könnte. Ferner wurde überprüft ob alles sicher ist. Dann ging es los und die Kinder haben ihre Geschicklichkeit, Koordination und Ausdauer auf die Probe gestellt. Das Ziel war es, den Boden nicht zu berühren. Als weitere Schwierigkeitsvariante wurde sogar die Zeit gestoppt.
Es war insgesamt ein Riesenspaß!

Den letzten Tag der Schulwoche haben wir ausgeglichen begonnen. Nach dem Frühstück haben wir uns gemeinsam auf dem Weg zum Rheinsteinpark gemacht. Es gab sogar einen Krankentransport von Herrn Dres für Frau Scholz. Eine ziemlich drollige Situation. Im Nachhinein gab es das Angebot einen Film zu schauen. Herr Zichner stellte einige Filme zur Auswahl und schlussendlich entschieden sich die Kinder für den Film Mrs. Doubtfire – Das stachlige Kindermädchen.

 

Einrichtung/Schule

toggle bipanav