Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Ein wahre fruchtige Geschichte

19.04.2021

Ein Gedicht-Bericht von N. Böhm

An einem großen Baume
hing einst eine süße, saftige Pflaume.

Andernorts,
auf einer wunderschönen Obstbaumwiese,
– keine Sorge, dort wohnte kein Riese –
hing ein Apfel hoch oben mit Kern,
dem nächtlichen Sterne nicht fern.

Im Süden
– Wo sonst sollte es sein? –
reckten sich mit Wonne
zwei Orangen hin zur Sonne.

Als Obst zur gesunden Verkostung bestimmt,
pflückten sie ab viele Helfer geschwind.

Um im Ritterfalter zu tanzen, zu springen, zu lachen,
mussten sich alle Obstsorten
auf den Weg dorthin machen.

Die Zwischenstation,
der Bahnhof im Markt,
präsentiert sämtliche Köstlichkeiten aufgebahrt.

Dort hingen die Obstsorten nun rum,
und warteten bis ihre Wartezeit war um.

Mit einem Gutschein in der Hand
kamen die Ritterfalter angerannt.

Als Dankeschön für einen kleinen Film
wollten die Kinder sich mit köstlichem Obst nun
abfülln´.

Ein Einkaufskörbchen,
bestückt mit reichlich Obstglück,
trug die junge Vorschulgruppe fröhlich zurück.

Mit etwas Wasser benetzt und kühlend erfrischt
baten die Ritterfalter ihr süßes Obst dann zu Tisch.

Auf dem Tischchen platziert
rückte die Orange sich hin zu der Birn´
und fragte geschwind:
„Liebste Birn´, kennst du dieses Kind?“

Und auch die drei Freunde:
– Orange, Apfel und Pflaume –
unterhielten sich leise
auf ihre Weise.

Ihre ganz eigene Reise,
beginnend an einem Baume,
so säuselte die Pflaume,
führte sie hin in die große Stadt,
wo ein jedes Kind sie gerne hat.

Und wenn die hungrigen Kinder sie lassen,
dürfen die Freunde sich umsehn´ gelassen.

Ein großes Dankeschön für Zeit,
Applaus und Urkunde,
gilt neben unsrem Obstglück
der Jury der Stunde.

Oh welch´ ein Glück!

DANKESCHÖN von Herzen,
eure Ritterfalter

toggle bipanav