Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Die Tesla-Schule feiert den Welt-Down-Syndrom-Tag

24.03.2021

Ein Beitrag der Tesla-Schule

 

Jedes Jahr feiert die Welt am 21. März den Welt-Down-Syndrom-Tag. Das ist ein Tag, an dem auf Menschen mit Trisomie 21 (auch Down-Syndrom genannt) aufmerksam gemacht werden soll. Warum am 21. März? Weil das 21. Chromosom bei Menschen mit dem Down-Syndrom genau drei Mal vorhanden ist.

Warum aufmerksam machen? Noch immer werden Menschen mit dem Down-Syndrom ausgegrenzt, fühlen sich nicht akzeptiert, werden benachteiligt und erfahren Diskriminierung. Dabei wissen wir doch längst, dass anders sein nicht bedeutet, dass jemand schlechter oder besser ist. Wir finden, dass Menschen mit dem Down-Syndrom zu unserer Gesellschaft gehören und sie diese auf vielfältige Art und Weise bereichern. Und das möchten wir auch zeigen!

 

Eine kleine symbolische Geste wird seit mehreren Jahren immer wieder zelebriert an diesem Tag. Um zu zeigen wie großartig Menschen mit dem Down-Syndrom sind und wie bunt sie unsere Gesellschaft machen, ziehen am 21. März Leute aus der ganzen Welt verschiedenfarbige, bunte Socken an. Auf diese Weise setzen sie ein kleines Zeichen für alle Menschen, die mit dem Down-Syndrom geboren wurden.

Warum ausgerechnet Socken? Das dritte 21. Chromosom sieht unter dem Mikroskop ein bisschen wie eine Socke aus. Verrückt oder?

In diesem Jahr haben wir darum dazu aufgerufen, ebenfalls ein kleines Zeichen zu setzen. Das Ergebnis könnt ihr hier bewundern. 🙂

 

Einrichtung/Schule

toggle bipanav