Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Aus dem Tagebuch eines Erziehers…

09.11.2018

Tagebucheinträge von D. Dres

Montag, 29.10.18

Liebes Tagebuch,

tut mir leid, dass ich so lange nichts eingetragen habe… war im Urlaub. Ich bin heute müde und ohne Kaffee in den Tag gestartet. Der Urlaub war wie immer viel zu schnell vorbei.

Auf der Arbeit wurde ich aber von den KollegInnen mit guter Laune begrüßt und konnte zum Frühstück einen köstlichen Kaffee genießen. Dabei wurde die Woche und die Planung für den Tag besprochen.

Während Herr Campillo in der Sporthalle einen atemberaubenden Parcours mit den Kindern aufbaute, bin ich mit Frau Willenberg und 20 expeditionslustigen Mädchen und Jungs bei klirrender Kälte in die Wuhlheide aufgebrochen. Dort haben wir wunderschöne Naturmaterialien zum Basteln gesammelt, und wir haben tatsächlich eine Feenstadt gefunden, wo wir ganz leise sein mussten. Wir entdeckten eine geschnitzte Murmelbahn sowie einen echten Feenabdruck an einem Baumstamm. Es wurde viel darüber gerätselt, ob die arme Fee zu schnell war und gegen den Baum flog. Wir hoffen mal, dass es ihr gut geht.

Schwer bepackt machten wir uns hungrig auf den Rückweg zur Schule, wo in unserer Abwesenheit erste bunte Halloween-Bilder entstanden waren.

Dann gab es zum Glück erstmal Futter für alle.

Im Anschluss an unser leckeres Mittagessen bot Frau Freinatis eine Entspannungsstunde an, die von den Kindern mit Begeisterung angenommen wurde. Manche sollen sogar eingeschlafen sein… bei uns ist eben alles möglich 😉

Der Nachmittag klang mit Ballspiel in der Turnhalle sowie mit mit „Fahrzeugen und Rollern über den Hof düsen“ aus.

Das war ein erster toller Ferientag! Bin auf morgen gespannt…


Dienstag, 30.10.2018

Hallo liebes Tagebuch,

puh… heute war viel los! Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll.

Vor- und nachmittags wurde in der Sporthalle wieder ein Parcours aufgebaut und Ball gespielt.

In der Lernwerkstatt wurde den ganzen Tag an tollen Traumfängern gearbeitet (die alle mit nach Hause mussten, denn in der Schule wird nicht geschlafen 😉 )

Es gab nach dem Essen wieder eine Entspannungsrunde – diesmal Yobeka mit Frau Freinatis – und natürlich wurde auch wieder der Schulhof mit allen zur Verfügung stehenden Fahrzeugen unsicher gemacht.

 

 

Das Highlight des Tages war aber definitiv unser „Do it yourself“-Apfelsaft. Es wurden weder Kosten noch Mühen gescheut: Herr Campillo hatte eine Apfelsaftpresse und einen Haufen Äpfel organisiert. Weitere Äpfel wurden im Schulgarten gepflückt und gleich mitverarbeitet. Die Äpfel wurden gewaschen, geschnitten und in die Presse gegeben, wo dann unter Muskelkraft die ersten Tropfen des köstlichen und begehrten Nektars aus den Äpfeln gepresst wurde. Es folgte großes Schulterklopfen, als die ersten Flaschen gefüllt waren. Den Rest des Tages wurde für alle, die Lust hatten, Apfelsaft serviert.

Auch an diesem Tag hatten wir wieder eine prächtige Stimmung an der Schule.


Mittwoch, 31.10.18

Heute sind Herr Campillo und ich schon bei Sonnenaufgang mit 10 Topspielern der Richard-Wagner-Grundschule zum legendären SOCIUS-Cup aufgebrochen. Dort fighteten 7 Schulen um einen frisch polierten riesigen Pokal. Leider war der Fußballgott an dem Tag nicht auf der Seite der Ronaldos und Messis aus Karlshorst, doch es wurde um jeden Punkt gekämpft, und am Ende eroberte das Team der Richard-Wagner-Grundschule (unter Anleitung von Pablo Bierhoff und Denny Löw) einen beachtlichen 3. Platz. Mit stolzer Brust und mit einer Urkunde ging es zurück zur Schule…

Aber was war das? Es wimmelte nur so von Geistern und Gespenstern, Zombies, Hexen und Vampiren. Während die Mannschaft um den Pokal kämpfte, wurde an der Schule gebastelt und dekoriert für eine anstehende Halloweenparty. Frau Freinatis und Praktikantin Lina griffen ordentlich zu Farbe und schminkten, was das Zeug hielt. Frau Brose machte mit den mutigsten Gruselgestalten die Nachbarschaft unsicher.

Nach dem Mittagessen gab es für die Anwesenden keinen Mittagsschlaf, sondern eine fette Party im Aktivraum. Die Scheiben vibrierten von den fetzigen Beats, und Frau Brose sorgte mit Süßigkeiten und Spielen für die richtige Partystimmung.

Überzuckert aber glücklich ging auch dieser Tag zu Ende… aber ich freue mich auf morgen… da bin ich dann auf den Spuren von Reinhold Messner…


Donnerstag, 01.11.18

Huiiiiiii liebes Tagebuch… was für ein Tag!

Heute waren die ErzieherInnen der Richard-Wagner-Grundschule als BergführerInnen unterwegs.

Mit 40 Kindern brachen Pablo Messner, Anja Kaltenbrunner und Denny Huber auf in eine spektakuläre Kletterhalle. Dort wurden am Seil 10 Meter hohe Wände erklommen und einige Kinder machten an einem Balken mit zwei Fingern den Cliffhanger. Unfassbar, wie geschickt und ohne Angst die Kinder diese Hindernisse meisterten.

Am Ende sind alle wieder gut und ohne Verletzungen auf dem Boden gelandet.

Ich glaube, ich bekomme Muskelkater…


Freitag, 02.11.18

Wie jetzt, liebes Tagebuch? Das war schon die Ferienwoche? Na, nicht ganz!

Heute haben wir es ein bisschen entspannt angehen lassen und waren bei frühlingshaften Temperaturen den ganzen Tag auf dem Hinterhof. Es wurden Fußball und Wikingerschach gespielt und im Sandkasten gebuddelt.

Frau Freinatis lud zum Gärtnern ein und Frau Brose nahm die Kinder in der Mittagspause mit auf eine Fantasiereise. Damit wir diese Woche nie vergessen, hat Frau Willenberg Plakate mit den schönsten Fotos gestaltet und ins Schulhaus gehängt.

So, liebes Tagebuch, das war echt eine tolle Woche, und wenn nächste Woche Freitag Teamsitzung ist, werde ich mich noch einmal recht herzlich bei meinen KollegInnen bedanken, dass alles so toll und reibungslos geklappt hat.

Ich freue mich schon auf die nächsten Ferien, aber am Montag ist ja erstmal wieder Schule… Jippiiiiiiiiiiiiiie!!!

Einrichtung/Schule

toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.