Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Familiencafé an der Schule Am Breiten Luch

14.12.2017

Ein Bericht von Gérard Leitz

Familiencafés bieten Raum zum entspannten gegenseitigen Kennenlernen, um Vertrauen zu schaffen und um einfach eine schöne, gemeinsame Zeit zu verbringen. Mit dieser weihnachtlichen Auftaktveranstaltung an der Schule Am Breiten Luch möchten wir damit eine neue Tradition einleiten.

An den Tagen vor dem ersten Familiencafé haben die Kinder und PädagogInnen im Hort fleißig Teig geknetet und Plätzchen ausgestochen, gebacken und verziert. Der Teig wurde uns freundlicherweise von der Großmutter eines Kindes gesponsert, die in einer stadtbekannten Bäckerei arbeitet.

 

Die Tische wurden festlich geschmückt und gedeckt, Tee und Kaffee wurden in rauen Mengen vorbereitet, unter dem Weihnachtsbaum lagen die Geschenke für die Kindergruppe und am Eingang stand ein herrlich aufgeregtes Empfangskomitee.

Zahlreich erschienen die Familien pünktlich zum festlichen Auftakt mit Rolf Zuckowskis berühmter „Weihnachtsbäckerei“. Die Kinder wurden auf der Gitarre begleitet von Hortleiter Herr Mandel persönlich, und auch so mancheR Erwachsene stimmte mit ein. Die Stimmung war sehr entspannt, und einige Familien lernten sich ein bisschen besser kennen.

 

Nachdem die Kinder die Geschenke ausgepackt und vorgestellt hatten, versprachen wir den Gästen, das Elterncafé zu einer Tradition werden zu lassen. Wir werden es im neuen Jahr in Form eines Spielenachmittags anbieten, an dem die ganze Familie teilnehmen kann, um neue und auch alte Spiele kennenzulernen. Wir möchten gemeinsam mit allen Beteiligten einen Ort zum Kennenlernen und Quatschen, Informationen austauschen, Verweilen und Wohlfühlen schaffen.

 

Im Foyer (auch Luchcafé genannt), in dem das Familiencafé stattfand, gibt es täglich eine Pausenverköstigung, die von den jugendlichen SchülerInnen der Oberstufe betrieben wird und bei der täglich unterschiedliche Köstlichkeiten und belegte Brötchen zum kleinen Preis angeboten werden. So kann die Schule sicherstellen, dass die Schülerinnen und Schüler etwas Gesundes im Magen haben.

Ein großes Dankeschön gilt natürlich allen Kindern, die alles vorbereitet haben sowie den Familienangehörigen, die dabei waren und Kuchen und Kekse spendeten.

Vor allem aber möchten wir unserem Schulhausmeister ein riesengroßes Dankeschön aussprechen, der uns mit seiner freundlichen und herzlichen Art immer zur Seite steht und uns bei allen möglichen Fragen und Wünschen unterstützt, uns mit Kabeln, Nägeln und Hämmern versorgt und uns jeden Tag freundlich begrüßt.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Familiencafé und den Spielenachmittag!

toggle bipanav